Zum Inhalt springen
Veranstaltungen der Modularen Qualifizierung 2016/2017

Veranstaltungen im Schuljahr 2016/2017

 

Seit Beginn des Schuljahres 2011/12 haben sich die Angebotsstrukturen des LISUM für die Qualifizierung der Schulberaterinnen und Schulberater in den Ländern Berlin und Brandenburg geändert. 

Die Schulberaterinnen und -berater werden überwiegend schulformübergreifend so qualifiziert, dass sie in der Lage sind, Schulen und Schulgruppen auf ihrem Weg der Unterrichts- und Schulentwicklung fachlich, methodisch-didaktisch, strukturell und systemisch über einen längeren Zeitraum zu beraten, zu begleiten und fortzubilden.

Hier ist das gesamte Angebot der Modularen Qualifizierung am LISUM

Achtung: Die Inhalte der Veranstaltungen sind nicht für Lehrkräfte, sondern für die Schulberaterinnen und Schulberater konzipiert!

 

Wenn Sie den Titel einer Veranstaltung anklicken, sehen Sie Detailinformationen zur Veranstaltung. Wenn Sie "Anmeldung" anklicken, werden Sie gleich zur Fortbildungsdatenbank (TIS-Online) weitergeleitet.

Neuer Rahmenlehrplan 1 - 10 · Modulreihe 1: Theatrale Formen der Sprachbildung: Chorbildung, Chor-Energie, chorisches Sprechen

Kompetenzbereich:
kompetenzorientiertes Lernen
Modulart:
Erweiterungsmodul
TIS-Nr.:
16L431346
Leitung:
Kerstin Hetmann
Verantwortlich:
Kerstin Hetmann
Fach:
Darstellendes Spiel
Schlagwort(e):
| Künstlerisches Gestalten | Begleitung von Lernprozessen | fächerverbindendes Lernen |
Beschreibung:
Formen chorischen Sprechens und Gestaltens sind im Theaterunterricht eine gruppenspezifisch interessante, aber auch besonders anspruchsvolle Form des Arbeitens und werden im Themenfeld STIMME/SPRECHEN als chorisches und rhythmisches Gestalten widergespiegelt. Wir wollen daher Methoden chorischen Sprechens betrachten und erproben und Probleme und Möglichkeiten der Bildung eines Sprechchors in theatralen Übungen und Projekten beleuchten. Dabei begleitet uns Joanna Merete Scharrel (angefragt). Sie arbeitet als Lehrerin für Deutsch und Darstellendes Spiel an einem Berliner Gymnasium und studiert Sprechchöre u.a. am Maxim Gorki Theater Berlin ein. Wir wollen uns mit dem Blick auf die Rezeption künstlerischer Texte fragen, ob und wie chorisches und rhythmisches Gestalten auch ein Ansatz fachübergreifenden Arbeitens mit dem Fachbereich Deutsch sein kann.
Verbindung
mit Modul:
---
Kompetenzen
im/in der:
   Orientierung an Bildungsstandards (K2)
   Veränderung der Lernkultur (K1)
   Unterstützung von Veränderungsprozessen (K9)
Dauer:
5 Fortbildungsstunden
Termin(e):
10.05.2017, 13:30 Uhr - 17:30 Uhr
Ort:

LISUM

Struveweg 1

14947 Ludwigsfelde

Teilnehmeranzahl:
8 - 20
Hinweise:
---
Anmeldung:
geschlossene Veranstaltung
zurück zur Gesamtliste