Zum Inhalt springen
Veranstaltungen der Modularen Qualifizierung 2017/2018

Hinweis:

Die Anmeldung zu den Veranstaltungen der Modulreihen zur Implementierung des neuen Rahmenlehrplans 1 - 10 erfolgt über die Fortbildungskoordination bzw. über die BUSS-Agenturen.

Filme mit einfachen Mitteln professionell gestalten. Filmproduktion im Rahmen des Basiscurriculums Medienbildung. Modul 3

Kompetenzbereich:
kompetenzorientiertes Lernen
Modulart:
Erweiterungsmodul
TIS-Nr.:
17L431313
Leitung:
Stefan Röske
Verantwortlich:
Beate Völcker
Fach:
Medien
Schlagwort(e):
| Filmbildung | Medienkompetenz | Künstlerisches Gestalten |
Beschreibung:
Die Gestaltung eigener Medienprodukte ist durch das BC Medienbildung im Kompetenzbereich Produzieren im neuen Rahmenlehrplan verbindlich verankert. Das kreative Filmemachen lässt sich mit verschiedenen Fächern verbinden, knüpft an die Lebenswelt von Schüler*innen an, stellt Lehrkräfte aber oft vor Herausforderungen, weil technische Voraussetzungen und Know-How fehlen. Hier setzt die Fortbildung an. In drei aufeinander aufbauenden Modulen widmet sie sich dem praktischen Filmemachen – und zwar mit für Schule realistischen Mitteln. Die Teilnehmer*innen lernen die gestalterischen und technischen Grundlagen der Filmarbeit kennen, können sich praktisch ausprobieren und diese Erfahrungen im Folgemodul reflektieren. Sie erhalten praxisorientierte Materialien für den Einsatz im Unterricht. Fragen zur nötigen technischen Ausstattung an Schulen werden beantwortet. Durch das eigene Ausprobieren erlangen die Teilnehmer*innen Sicherheit für Beratungstätigkeit und Fortbildungsveranstaltungen. Modulinhalte: BILD (praktische Kameraarbeit, Kameraauswahl und technische Einstellungen, Gestaltung des Filmbildes, Kamerabewegungen, Kamerapositionen), LICHT UND TON (praktische Arbeit mit Licht und Tonaufnahmegeräten, Funktion und Wirkung von Licht und Farbe, Beleuchtungsvarianten (Einzelpersonen, Gruppen, Räume), Licht setzen ohne Scheinwerfer, Basics der Tongestaltung, Tonaufnahmegeräte und Hilfsmittel), SCHNITT UND NACHBEARBEITUNG (praktische Videoschnittarbeit am eigenen Material, grundlegender Aufbau von Videoschnittprogrammen, Problem Dateiformate und Codecs, Videoschnitt-Apps für Smartphone und Tablet, Ausspielung und Veröffentlichung auf Internetplattformen einschließlich rechtlicher Rahmenbedingungen ) Zu den Modulinhalten werden Unterrichtsbeispiele, Aufgabenstellungen und weiterführende Literaturhinweise zur Verfügung gestellt.
Verbindung
mit Modul:
---
Kompetenzen
im/in der:
   kompetenzorientierten Unterrichtsgestaltung (K4)
   Veränderung der Lernkultur (K1)
Dauer:
10 Fortbildungsstunden
Termin(e):
25.04.2018, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Ort:

LISUM

Struveweg 1

14947 Ludwigsfelde

Teilnehmeranzahl:
6 - 15
Hinweise:
---
Anmeldung:
zur Anmeldung
zurück zur Gesamtliste