Zum Inhalt springen
Die Modulare Qualifizierung im Überblick

Überblick

Dauer

Die Qualifizierung findet tätigkeitsbegleitend statt.

Zeitlicher Umfang der Qualifizierung:

Der Richtwert beträgt 180 Fortbildungsstunden à 45 Minuten innerhalb von 3 Jahren.

Beispiel:

  • 3 Basismodule (60 Std.)
  • 6 Aufbaumodule (60 Std.)
  • 6 Erweiterungsmodule (60 Std.)

Die Qualifizierungsveranstaltungen finden in der Regel ein- bis zweitägig im LISUM statt.

Anmeldung bzw. Zugang

Das aktuelle Veranstaltungsprogramm der Modularen Qualifizierung ist auf dem Bildungsserver Berlin-Brandenburg zu finden. Es wird laufend aktualisiert.

Ein Klick auf "Anmelden" am Ende der Einzelansicht führt zum FortbildungsNetz Brandenburg.
Die Schulberaterinnen und Schulberater müssen ihre Kursauswahl vor der Anmeldung mit ihrer zuständigen Schulrätin bzw. ihrem zuständigen Schulrat für Fortbildung abstimmen.

Zertifizierung

Voraussetzungen für die Zertifizierung sind:

  • Beauftragung durch die Schulbehörde
  • Nachweise über die regelmäßige Teilnahme an mindestens 180 Qualifizierungsstunden (Teilnahmebestätigungen gibt es in der Fortbildungsdatenbank)
  • ein Portfolio
  • die Präsentation des Portfolios in einem Abschlussgespräch
  • nachgewiesene Beratertätigkeit (Praxisprojekt)

Bei Personen, die nachweislich bereits über Teilqualifikationen verfügen, vermindert sich der Umfang der Qualifizierung.

Die Anerkennung von Ersatzleistungen als Teilqualifikationen und die Erstellung des Portfolios erfolgt nur online über das InternetPortal der Modularen Qualifizierung am LISUM.

Das Portal steht ausschließlich registrierten Nutzerinnen und Nutzern zur Verfügung. Zur Registrierung muss das Anmeldeformular ausgefüllt werden. Die Zugangsdaten werden dann per E-Mail übermittelt.