Zum Inhalt springen
Integrationsfacherziehung

Das Berliner Schulgesetz fordert, dass „jeder junge Mensch ein Recht auf zukunftsfähige schulische Bildung und Erziehung ungeachtet seines Geschlechts, seiner Abstammung, seiner Sprache, seiner Herkunft, einer Behinderung, seiner religiösen oder politischen Anschauungen, seiner sexuellen Identität und der wirtschaftlichen oder gesellschaftlichen Stellung seiner Erziehungsberechtigten“ hat.

Um diesem Anspruch gerecht zu werden, sind an den Berliner Schulen Facherzieherinnen und Facherzieher für Integration tätig.

Maßnahme

Zusatzqualifikation Facherzieherin und Facherzieher für Integration

Adressaten- und Zielgruppe

Erzieherinnen und Erzieher der Berliner Schule,

  • die sich in einem unbefristeten Beschäftigungsverhältnis mit dem Land Berlin befinden und
  • die bereits vertraglich als Facherzieherinnen/ Facherzieher in der ergänzenden Förderung und Betreuung an Schulen beschäftigt sind und diese Weiterbildungsmaßnahme noch nicht absolviert haben.

Bei freien Kapazitäten werden auch Bewerbungen von Erzieherinnen und Erziehern nachrangig berücksichtigt, die sich für diese Tätigkeit qualifizieren möchten und einen Einsatz als Facherzieherin/ Facherzieher für Integration anstreben.

Ziel der Maßnahme

Qualifizierung zur Facherzieherin/ zum Facherzieher in der ergänzenden Förderung und Betreuung an Berliner Schulen

Angebot

Ausschreibung Zusatzqualifikation Facherzieherin und Facherzieher für Integration

Curriculum Facherzieherinnen/ Facherzieher für Integration Kurs A

Curriculum Facherzieherinnen/ Facherzieher für Integration Kurs B

Curriculum Facherzieherinnen/ Facherzieher für Integration Kurs C