Zum Inhalt springen
Grundschule

LISUM-Materialien zur Filmbildung in der Grundschule

Die Reihe mit vier Heften zur Filmbildung für die Jahrgangsstufen 1 bis 6 leistet eine Art Basiscurriculum der Filmbildung. Anhand jeweils eines exemplarischen und besonders empfehlenswerten Spielfilms widmet sich jedes Heft ausgewählten Schwerpunkten der Filmbildung.

Bei der Filmauswahl handelt es sich durchweg um herausragende und für die schulische Arbeit besonders geeignete Filme, bei denen neben der Eignung für die Altersgruppe vor allem die Möglichkeit gezielter Förderung wesentlicher altersangemessener Kompetenzen ein Kriterium darstellt.

Das Erzählen in Bildern erforschen: Die drei Räuber

Unterrichtsmaterial für die Jahrgangsstufen 1/2
(Hrsg.: LISUM, 2009)

Das Unterrichtsmaterial eignet sich für den Einsatz im Fach Deutsch sowie für fachübergreifende bzw. fächerverbindende Unterrichtsvorhaben unter Einbeziehung von Kunst- oder Sachunterricht.

Der Schwerpunkt wurde hier auf die Bildsprache gelegt: Filme erzählen mit Hilfe von Bildern und Ton (Dialog, Geräusche, Musik). Auch wenn die Bildebene die im wahrsten Sinne des Wortes augenfälligere ist, so bleiben ihre Botschaften und Aussagen oft vorbewusst, schlagen sich etwa nur in emotionalen Wirkungen und Haltungen zum Geschehen nieder. Jede Szene, jede Einstellung eines Films ist sorgfältig gestaltet, um ihren bestmöglichen Beitrag zur Geschichte, zum Thema und zur Aussage des Films zu leisten.

Download (pdf - 1,5 MB)

Download Arbeitsfolien (pdf - 0,9 MB)

Die Bedeutung des Tons im Film erforschen: Ikingut - Die Kraft der Freundschaft

Unterrichtsmaterial für die Jahrgangsstufen 3/4
(Hrsg.: LISUM, 2013)

Das Unterrichtsmaterial eignet sich für den Einsatz in den Fächern Deutsch und Musik sowie für fachübergreifende bzw. fächerverbindende Unterrichtsvorhaben unter Einbeziehung des Sachunterrichts. Insbesondere empfiehlt es sich für Projekttage oder -wochen.

Die Unterrichtsvorschläge des Materials rücken die Tongestaltung audiovisueller Texte in den Mittelpunkt. Bild und Ton transportieren und erzeugen die Aussage und Wirkung eines Films im Zusammenspiel. Jede Szene, jede Einstellung ist sowohl auf der visuellen wie auf der akustischen Ebene sorgfältig geplant und gestaltet, um ihren bestmöglichen Beitrag zum Inhalt und zur Form der Geschichte und ihrer Wirkung zu leisten. Sprache, Geräusche und Musik unterstützen die Bildaussagen, den Erzählfluss und die Verständlichkeit des Filmes.

Download (pdf - 1,7 MB)

Vom Buch zum Film – So funktioniert Literaturverfilmung: Vorstadtkrokodile

Unterrichtsmaterial für die Jahrgangsstufen 5/6
(Hrsg.: LISUM, 2012)

Einsatz im Fach Deutsch sowie für fächerübergreifende bzw. fächerverbindende Unterrichtsvorhaben unter Einbeziehung von Kunst, Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde.

Der filmsprachliche Schwerpunkt A des Materials bearbeitet die Umsetzung von einem künstlerischen Medium, der Literatur, in die besondere Bildsprache des Films in überwiegend handlungsorientierten Aufgabenstellungen.

Im Schwerpunkt B stehen spezifische Themen der Geschichte im Vordergrund. Zum einen das über die Jahrzehnte (und Jahrhunderte) beliebte Thema der Kinderbande in Film und Literatur. Zum anderen das wichtige Thema Behinderung und Umgang mit Behinderung, das anhand der persönlichen Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler und seiner filmischen Umsetzung bearbeitet wird.

Beide Schwerpunkte bestehen dabei aus Einheiten, die auch unabhängig voneinander in den Unterricht eingebaut werden können.

Download (pdf - 1 MB)

Besonders bewegte Bilder - Action(im)Film: Kletter Ida

Unterrichtsmaterial für die Jahrgangsstufen 5/6(Hrsg.: LISUM, 2011)

Das Unterrichtsmaterial ist konzipiert für den Einsatz im Fach Deutsch sowie für fachübergreifende bzw. fächerverbindende Unterrichtsvorhaben unter Einbeziehung von L-E-R (Brandenburg) oder Kunst.

Der filmsprachliche Schwerpunkt des Unterrichtsmaterials widmet sich dem Genre als wichtiger Kategorie des filmischen Erzählens und greift mit „Kletter-Ida“ ein bei Schülerinnen und Schülern besonders beliebtes Genre auf: den Actionfilm. Genauer gesagt verbindet „Kletter-Ida“ zwei Genres: den so genannten Coupfilm – ein großer Coup wird geplant und durchgeführt – und den Actionfilm. Neben den erzählerischen Mustern des Genres liegt das Hauptaugenmerk auf der Bildsprache des Actionfilms. Deren in besonderer Weise rhythmisierte und gestaltete Form erzeugt eine starke Spannung und oft geradezu physisch spürbare Erregung.

Download (pdf -1,5 MB)