Zum Inhalt springen
Archiv: 20 Jahre friedliche Revolution und Deutsche Einheit

20 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit (1989/90 - 2010)

Erinnern für die Zukunft

Die Erinnerung an die SED-Diktatur und die Friedliche Revolution 1989 schärft das Bewusstsein für Freiheit, Demokratie und Recht. Die Selbstbefreiung der Menschen in der DDR und die Selbstdemokratisierung der DDR sowie die deutsche Einheit 1989/90 sind deshalb nach 20 Jahren wichtiger Anlass, sich dieser historischen Ereignisse und deren Ursachen zu vergewissern.

Im Profil des LISUM ist die Aufklärung über und die Auseinandersetzung mit der SED-Diktatur seit je her deutlich konturiert.

 

Das LISUM informiert Sie auf folgenden Seiten über die eigenen Angebote und die anderer Institutionen.

Geschichtszeitschrift HORCH UND GUCK

KOSTENLOSES ABONNEMENT FÜR SCHULBIBLIOTHEKEN - Kooperation der Arbeitsgemeinschaft Schulbibliotheken Berlin-Brandenburg mit der Geschichtszeitschrift HORCH UND GUCK

HORCH UND GUCK erscheint vierteljährlich mit wechselnden Themenschwerpunkten, u.a. waren dies
Themen wie Medien, Recht und Gerechtigkeit, Mode, Schulkon ikte, Wirtschaft, Wehrdienst/NVA, Bausoldaten, Jugendopposition in der DDR.
Die Themenschwerpunkte 2011 sind:
Sperrgebiet - Grenzfälle nach dem Mauerbau (März 2011)
Sozialistisch Lernen - Die Erziehungs- und Fürsorgediktatur in der DDR (Juni 2011)
Abgeschrieben im sozialen Märchenland - Armut in der DDR (September 2011)
Legitimation und Lebenslüge - Der offzielle Antifaschismus der DDR (Dezember 2011)

Informationen und Bestellformular

Praxishandbuch zum Projekt „Treffpunkt Geschichte – Geschichte entdecken“ für Grundschulkinder

Das Projekt „Treffpunkt Geschichte - Geschichte entdecken“ vermittelte Grundschüler/innen anhand unterschiedlicher didaktischer Methoden einen kindgerechten Zugang zur jüngsten deutschen Geschichte, v.a. zur Geschichte der DDR, aber auch zur Geschichte des Nationalsozialismus und der Nachkriegszeit mit lokalgeschichtlichen Bezügen zu Potsdam. Die teilnehmenden Kinder und jüngeren Jugendlichen wurden ebenso dazu angeregt, sich mit dem noch andauernden demokratischen Wiedervereinigungsprozess und den damit verbundenen politischen, gesellschaftlichen, sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Transformationen auseinander zu setzen. In der Praxishandreichung für die schulische wie außerschulische Bildungsarbeit werden ausgewählte Methoden anhand von Beispielen aus der Potsdamer Geschichte vorgestellt, die in den Workshops angewendetwurden. Lehrer/innen und andere Multiplikator/innen werden angeregt, Kindern im Unterricht oder in der Freizeit Geschichte zu vermitteln.

Diese Handreichung ist als kostenfreier Download im Internet oder gegen Einsendung von 2,- € in Briefmarken zu beziehen unter www.treffpunktgeschichte.de.

Exkursion in die DDR - Geschichtswerkstatt in der Gedenkstätte Lindenstrasse 54 und im Filmmuseum Potsdam

Führungen / Filme / Zeitzeugengespräche

Ein Angebot der Projektwerkstatt Lindenstrasse 54 und des Filmmuseums Potsdamfür den Geschichtsunterricht im Schuljahr 2010/11
Im ehemaligen Untersuchungsgefängnis der Staatssicherheit in der Potsdamer Lindenstrasse 54 können Schüler während einer Führung durch die Projektwerkstatt am authentischen Ort die Repressionsmethoden der Staatssicherheit kennen lernen. Das Filmmuseum Potsdam zeigt Filme, die das Erlebte und Erfahrene bestätigen, ergänzen oder auch kontrastieren. In einem anschließenden Gespräch, an dem auf Wunsch Zeitzeugen oder auch Filmautoren teilnehmen, können Fragen, Zweifel und Eindrücke zu Sprache kommen. Ziel dieses Angebotes ist eine lebendige und differenzierte Auseinandersetzung mit der Geschichte. Erreicht ist es, wenn die Schüler im Anschluss mehr Fragen zu diesem Thema haben als vorher. 

Ausführliche Informationen finden Sie in der Projektbeschreibung (pdf - 21 KB).

DDR-Geschichte als gesamtdeutsches Multimedia-Unterrichtsangebot - Ein MDR-Gemeinschaftsprojekt mit dem Geschichtslehrerverband

Schülern auf zeitgemäße Art Wissen über die DDR vermitteln – dieses Ziel haben sich der MITTELDEUTSCHE RUNDFUNK und der Verband der Geschichtslehrer für ihr gemeinsames Schulprojekt gesetzt. Das neue Bildungsangebot von "Damals im Osten" soll unter einem eigenen Navigationspunkt "Schule@Damals im Osten" einsehbar und zum Teil auch abrufbar sein. Dort sollen Themen mit Blick auf schulische Bedürfnisse aufbereitet, gewichtet und mit pädagogischen Empfehlungen versehen werden. Grundlage des Angebotes ist das audio-visuelle Archiv zur DDR-Geschichte, das bei "Damals im Osten" entsteht. Weitere Informationen

Multimediales Schulprojekt "Eure Geschichte"

"Eure Geschichte" wurde von Lehrern des Verbandes der Geschichtslehrer Deutschlands (VGD) und der MDR-Redaktion "Damals im Osten" entwickelt. Es bietet die Möglichkeit, DDR-Geschichte im Unterricht auf neue Art zu vermitteln. Im Mittelpunkt des Angebotes stehen Audios und Videos aus dem MDR-Archiv, die online verfügbar sind. Über diese Ausschnitte aus MDR-Dokumentationen zum DDR-Alltag bekommen die Schüler schnell und kompakt Einblick in verschiedene Bereiche der DDR-Geschichte. Zum Portal

WissensWerte Animationsclip zum Thema DDR und die friedliche Revolution

Über zwanzig Jahre sind vergangen, seit die Mauer fiel und damit 40 Jahre deutscher Teilung beendet wurden. Die Deutsche Demokratische Republik ist rasch zu einem Geschichtsort geworden.
Aber warum war Deutschland eigentlich geteilt?
Was war die DDR für ein Staat?
Und wie kam es zur Wiedervereinigung?
Diesen Fragen geht der neue Clip des Web 2.0 Projektes „WissensWerte- Animationsclips zur politischen Bildung“ nach. Der Clip ist zu finden unter: www.e-politik.de

Repression und Eigensinn - Fachtagung und Dokumentation

Historisch-politische Bildung zur DDR im Spannungsfeld zwischen Biografien und Herrschaftssystem

Die Veranstaltung der Friedrich-Ebert Stiftung in Kooperation mit dem LISUM am 3. März 2009 widmete sich folgenden Fragen:

Wie können wir geschichtliche und individuelle Erfahrungen zur Deckung bringen, ohne die Identität und Integrität von DDR-Biografien aufzugeben? Welche Denkansätze stehen zur Verfügung, welche müssen noch entwickelt werden? Welche historisch-politische Bildung zur DDR brauchen wir?

Hier finden Sie die Tagungsdokumentation.

„Als in Deutschland die Realität die Phantasie überholte“ Materialien des LISUM

„Als in Deutschland die Realität die Phantasie überholte“ - Deutschland im Ost-West-Konflikt und die Friedliche Revolution von 1989

Materialien zur Implementation der Rahmenlehrpläne Geschichte und Politische Bildung im Land Brandenburg

Die Erinnerung an die DDR und die friedliche Revolution von 1989 hilft uns, das Bewusstsein für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit zu schärfen. Die Rahmenlehrpläne des Landes Brandenburg geben vielfältige Anknüpfungspunkte, in verschiedenen Schulstufen und Fächern die deutsch-deutsche Nachkriegsgeschichte zu thematisieren. Die vorliegende Publikation gibt Hinweise und Anregungen für die Ausgestaltung des Unterrichts. Download des Materials (pdf - 381 KB)


Lesungen zum Jugend-Roman "Weggesperrt"

Kürzlich ist ein Jugend-Roman - "Weggesperrt", Dressler Verlag - erschienen, in dem es um eine 14-jährige geht, die 1988 in der DDR, nach der Verhaftung ihrer Mutter, in verschiedene Jugendhilfe-Einrichtungen gerät und schließlich im Geschlossenen Jugendwerkhof Torgau landet. Die Autorin Grit Poppe hat für dieses Buch sehr intensiv recherchiert und mit Zeitzeugen gearbeitet und bietet nun Lesungen für Schüler in Berlin und Brandenburg - auch in Verbindung mit Zeitzeugengesprächen - an. (Die Zeitzeugen wären zur Mitarbeit bereit und wohnen in Berlin.)  Der Dressler Verlag hat zu dem Buch auch bereits Schulmaterial erarbeitet, das in Kürze für Lehrer auf den Verlagsseiten abrufbar sein wird. Auf den letzten Seiten des Romans finden sich ein Glossar zu verschiedenen DDR-Begriffen und eine kurze Wende-Chronik (die Geschichte endet 1989 und thematisiert auch die Wendeereignisse).

 

Weitere Informationen zum Buch finden Sie unter www.grit-poppe.de/weggesperrt.html.

 

Unterrichtsmaterial für die Grundschule zur Thematik der DDR-Geschichte

Mit einer Lehrerhandreichung zum Buch "Die Flaschenpost" bietet die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur ein Unterrichtsmaterial zur DDR-Geschichte an, das speziell für die Grundschule konzipiert ist. "Die Flaschenpost" ist ein Kinder-/Jugendbuch, das auf für Kinder verständliche Art und Weise die Geschichte des geteilten Berlins thematisiert und sehr gut dazu geeignet ist, die Geschichte der DDR und der deutschen Teilung gerade jüngeren Lernenden nahe zu bringen. Die Lehrerhandreichung beinhaltet neben einer ausführlichen Betrachtung und Einordnung in das Zeitgeschehen auch detaillierte didaktische Vorgaben zu sieben Unterrichtseinheiten. 

Ausführliche Informationen zur Unterrichtseinheit zum Buch "Die Flaschenpost" von Klaus Kordon

Flyer zum Thema "Die DDR im Unterricht"

  • <media 16241>Deutsch</media> (pdf - 88 KB)
  • <media 5201>Geschichte</media> (pdf - 746 KB)
  • <media 5203>Sozialkunde/Politische Bildung/Politikwissenschaft</media> (pdf - 662 KB)
  • <media 16240>Sport</media> (pdf - 673 KB)
  • <media 16242>Medienpädagogik/Film</media> (pdf - 0,9 MB)
  • <media 16243>Künstlerisch-Ästhetischer Bereich</media> (pdf - 651 KB)
  • <media 5306>Außerschulische Lernorte Land Berlin</media>
    (pdf - 80 KB)
  • <media 10652>Außerschulische Lernorte Land Brandenburg</media>
    (pdf - 119 KB)