Zum Inhalt springen
Internet Smartphone TV

Kinder bei der Mediennutzung begleiten

Die vorgestellten Angebote geben Eltern, Erziehenden sowie Pädagoginnen und Pädagogen Informationen rund um eine kindgerechte und sichere Nutzung von Bildschirmmedien.

Primolo inklusiv - kostenloser, barrierefreier Webseiten-Generator für Kinder

Primolo-Logo

Mit der kostenfreien Plattform "Primolo“ lernen Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren, begleitet durch ihre pädagogischen Fachkräfte, das Internet sicher zu nutzen und aktiv zu gestalten. Das Herzstück von Primolo ist der Webseiten-Generator für Kinder. Dieser wird durch redaktionelle Inhalte und digitale Funktionen ergänzt. Durch den Abbau von technischen, pädagogischen und redaktionellen Barrieren können Kinder mit unterschiedlichen Lernvoraussetzungen Primolo und seine Module hindernisfrei nutzen.
http://www.primolo.de/   

Ein Netz für Kinder - Surfen ohne Risiko – überarbeitet und mit Extras für Kinder

Die Broschüre "Ein Netz für Kinder - Surfen ohne Risiko?" wurde neu aufgelegt. Neben Informationen für Eltern, Pädagoginnen und Pädagogen bietet sie auch Extras für Kinder: Spielerisch lernen sie mit dem Falt-Laptop und dem Schiebe-Handy richtige Verhaltensweisen und gute Kinderangebote im Internet kennen. Kleine Rätsel fördern die aktive Beschäftigung mit dem Thema "sicheres Surfen".   http://www.surfen-ohne-risiko.net/
  

Frühe Medienbildung

Der Deutsche Bildungsserver stellt Portale mit medienpädagogischen Angeboten für die Kita vor. Die Linktipps sind der Zeitschrift "Frühe Bildung. Schwerpunkt: Frühe Medienbildung, 3. Jahrgang / Heft 4 / 2014, S. 247-249“ entnommen.  

http://www.bildungsserver.de/Fruehe-Bildung-4-2014-Fruehe-Medienbildung-im-Spiegel-des-Deutschen-Bildungsservers-11243.html 

  

Schau Hin! – TV-, Internet-, Games- und Handy-Tipps für Eltern

Die Initiative informiert Eltern und Erziehende über Entwicklungen der elektronischen Medienlandschaft sowie mögliche Gefahrenquellen, die sich für Kinder aus der Nutzung elektronischer Medien ergeben. Zugleich bietet die Initiative Eltern und Erziehenden Orientierung in der elektronischen Medienwelt und gibt konkrete, alltagstaugliche Tipps, wie sie den Medienkonsum ihrer Kinder kompetent begleiten können.
www.schau-hin.info

Flimmo - Programmberatung für Eltern

Auf den Seiten von FLIMMO finden Eltern und pädagogisches Personal neben Besprechungen von Fernsehsendungen auch medienpädagogisches Know-how, Ratschläge und Tipps zur Fernseherziehung sowie Interessantes rund ums Thema Fernsehen. Alle kinderrelevanten Sendungen in der Zeit von 6.00 Uhr bis 22.00 Uhr werden besprochen.
http://www.flimmo.tv

 

Flimmo-App  
Den Programmratgeber FLIMMO gibt es auch als App für Android und iOS.  
http://www.flimmo.de/flimmo-app/  

Apps für Kinder

Die "Datenbank: Apps für Kinder" zielt darauf, Erzieherinnen/Erziehern, Lehrkräften und Eltern einen Ein- und Überblick in die Struktur des App-Angebots für Kinder zu geben. Deshalb sind in der Datenbank nicht nur "pädagogisch wertvolle" Apps zu finden, sondern auch solche, die unter Kindern verbreitet sind, aber von Erwachsenen möglicherweise nicht vorbehaltlos akzeptiert werden. Bewertet werden Altersgerechtheit, Attraktivität und Konsistenz der Inhalte , Gestaltung von Text, Audio und Grafik, Werbung und Kommerz, Kinder- und Datenschutz.
www.dji.de/index.php;

Websites für Kinder

Die "Datenbank: Websites für Kinder" zielt darauf, Erzieherinnen/Erziehern, Lehrkräften und Eltern einen Ein- und Überblick in die Struktur von Kinderseiten zu geben. Das Augenmerk der Besprechungen richtet sich dabei auch auf Hürden und Schwierigkeiten, auf die Kinder bei ihrem Aufenthalt im Netz stoßen können. Navigationsführung, Datenschutz und Sicherheit sowie vorhandene Werbung, E-Commerce und technische Pflege bilden neben den Inhalten und der Gestaltung die Kriterien, nach denen die "Websites für Kinder" eingeordnet und bewertet sind.
https://www.bibernetz.de/wws/13449278.php?sid=22188337884713733840257555755330  

Sichere Startseite für Kinder

Hier wird erklärt, wie man für den heimischen Computer eine Startseite mit sicheren Links für Kinder einrichten kann.
http://www.meine-startseite.de/

Klicksafe

Diese Initiative des Safer Internet Programm der Europäischen Kommission informiert Kinder, Jugendliche, Eltern, Multiplikatoren sowie Internetanbieter über Sicherheitsthemen und Entwicklungen im Internet. Das Internetportal bietet nützliche Hinweise auf europäische Projekte und Initiativen, Beratungs- und Beschwerdestellen sowie Unterrichtsmaterial und Broschüren zur Medienkompetenz.
http://www.klicksafe.de/

Klick-tipps.net ist ein medienpädagogisches Projekt der Stiftung MedienKompetenz Forum Südwest (MKFS) und jugendschutz.net. Für Klick-tipps.net recherchieren Medienexperten nach fachlichen Kriterien attraktive Inhalte im Internet für Kinder bis zwölf Jahren. Das Redaktionsteam arbeitet eng mit einer Kinderredaktion zusammen.

 

Kinderseiten für Surfanfänger    
In den Rubriken „Spaß ohne Lesen", „Spielerisch lernen", „Vielerlei Spiele", „Ganz viel Musik" und „Radio- und Hörspiele" präsentiert Klick-tipps.net insgesamt 15 Kinderseiten für Interneteinsteiger: Geschicklichkeitsspiele, Rätsel, Spielideen, Mal- und Bastelvorlagen, Geschichten zum Anhören und Lieder zum Mitsingen.   
http://www.klick-tipps.net/surfanfaenger/  

Kinderseiten – die Top 100  
In verschiedenen Kategorien – z.B. Suchen, Mitmachen, Hören, Nachrichten, Wissen & Lernen – werden die besten Kinderseiten vorgestellt.  
http://www.klick-tipps.net/top100/ 

Surf-Quiz und Schul-Quiz  

Unter dem Motto "Von Schülern für Schüler" hat die Klick-Tipps-Kinderredaktion ein Schul-Quiz erstellt. Ziel des Quiz ist es, Kinder spielerisch auf spannende Internetseiten rund um die verschiedenen Schulfächer zu führen. Am Ende des Spiels gibt es eine Urkunde zum Ausdrucken.

http://www.klick-tipps.net/