Zum Inhalt springen
Kinderfilmfest 2010

Kinderfilmfest 2010

19. Kinderfilmfest im Land Brandenburg 2010
„Ich zeig dir meine Welt“

Eröffnung am 6. September 2010 in Bernau bei Berlin

Von September bis Dezember 2010 in 13 Orten Brandenburgs

 

Zum 19. Mal findet das Kinderfilmfest im Land Brandenburg in diesem Jahr statt, wiederum veranstaltet in bewährter Kooperation des Landesinstituts für Schule und Medien Berlin-Brandenburg mit dem Filmverband Brandenburg und den zahlreichen Partnern in den zwölf Spielorten.

Den Auftakt gibt, fast ist es schon eine Tradition, Bernau bei Berlin, wo das Kinderfilmfest am 6. September 2010 mit der deutschen Produktion „Stella und der Stern des Orients“ eröffnet wird. Danach geht es weiter durch die insgesamt 12 Orte in Brandenburg bis zur letzten Veranstaltung am 26. November 2010 in Ziesar auf der Burg Ziesar.

Unter dem Motto „Ich zeig dir meine Welt“ präsentiert das Kinderfilmfest sieben ausgewählte Spielfilme für Kinder und Jugendliche sowie ein Bilderbuchkino und ein Kurzfilmprogramm für die Jüngsten. Das Motto ist eine Einladung der Filmheldinnen und Filmhelden an ihr junges Publikum. Eine Einladung, sich auf ihre Welten und Sichtweisen einzulassen. Um die Begegnung mit der islamischen Kultur und gleichzeitig um die Suche nach der eigenen Identität als Junge geht es etwa in „Nenn mich einfach Axel“. Wie sich die Welt aus der Perspektive eines Jungen darstellt, der im Rollstuhl sitzt, das macht die Romanadaption „Vorstadtkrokodile“ ein Stück weit spürbar. Verständnis für die Ängste anderer und für daraus resultierende problematische Verhaltensweisen fordert „Rettet Trigger!“, dessen Protagonistin erst lernen muss, ihre Ängste nicht länger hinter Lügengeschichten zu verbergen. Die Welt der Filmheldinnen und -helden lädt Kinder zur Identifikation ein, weil sie vergleichbare Problemlagen zum Hier und Heute in spannende Geschichten packt. Aber sie eröffnet auch neue Sichtweisen und Erfahrungen, die Verständnis für andere fördern und zugleich Mut machen für das eigene Leben.

Alle Veranstaltungen werden medienpädagogisch begleitet und bieten den Kindern und Jugendlichen Räume für die eigene spielerische, kreative und tiefgehende Auseinandersetzung mit dem Gesehenen.

Wir möchten uns ganz herzlich bedanken bei all denjenigen, die das Kinderfilmfest zum 19. Mal in die Welt gebracht haben, bei allen Partnern, Mitveranstaltern, Unterstützern und nicht zuletzt den Förderern, und wünschen mitreißende und bereichernde Filmerlebnisse und spannende, erkenntnisreiche Auseinandersetzungen!


Für Informationen über die Spielpläne in den einzelnen Orten und für die Anmeldungen wenden Sie sich bitte direkt an die Partner in den jeweiligen Spielorten.

Ausführliche Informationen und methodische Vorschläge für die Arbeit mit den Filmen im Unterricht bietet die vom Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM) herausgegebene Publikation „Praxis Kinderfilm. Ich zeig dir meine Welt. Materialien für die medienpädagogische Arbeit“ (Info: beate.voelcker(at)lisum.berlin-brandenburgde).

Nach Abschluss der Veranstaltungsreihe sind die Filme über das Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM) verfügbar und können so weiterhin in der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit eingesetzt werden.

Das Kinderfilmfest im Land Brandenburg wird veranstaltet vom Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg und dem Filmverband Brandenburg e.V. in Kooperation mit folgenden örtlichen Partnern:

Jugend- und Kulturamt der Stadt Bernau bei Berlin; Stadt Velten, Ofen- und Keramikmuseum Velten, Jugendfreizeitzentrum „Oase“; Kreismedienzentrum des Landkreises Prignitz; CTA-Kulturverein Nord e.V., Fürstenwalde; Kreiskulturhaus Seelow; Stiftung SPI, Niederlassung Brandenburg, Kultur- und Freizeitzentrum „Pegasus“, Senftenberg; SHIA e.V. / Landesverband Brandenburg; KiJu – Kinder- und Jugendzentrum, Brandenburg; Jugendkulturzentrum Kulti, Jugendkoordinatorin Renate Schwieger, Kinder- und Jugendstammtisch des Amtes Biesenthal-Barnim, Hoffnungstaler Anstalten Lobetal; Mehrgenerationenhaus „Mikado“, Frankfurt (Oder); Filmmuseum Potsdam; Schulförderverein Thomas-Müntzer-Oberschule Ziesar, Stadt und Amt Ziesar.
Gefördert durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg und die Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH.