Zum Inhalt springen
Renaissanceportraits (Gemäldegalerie)

Renaissance-Porträts in der Gemäldegalerie

Das Fachseminar Bildende Kunst, 1. SPS Tempelhof-Schöneberg, unter der Leitung von Fr. H. Volland hat die Arbeitsergebnisse einer Veranstaltung in der Gemäldegalerie Berlin zusammengefasst.

Die Entwicklung der Porträtkunst (pdf)    [145 KB]
Im ersten Teil geht es um die Problematik des Porträt- oder Bildnisbegriffs und um die Entwicklung der Porträtkunst von der Antike bis zur Neuzeit.

Vorschläge zur Objekt- bzw. Bildbetrachtung (pdf)   [183 KB]
Im zweiten Teil werden Fragestellungen angeboten, die zum Kunstverständnis beitragen können.

Anregungen zum praktisch-erlebnisorientierten Umgang mit dem Thema Porträt (pdf)   [158 KB]
Im dritten Teil zeigt das Seminar zahlreiche motivierende Möglichkeiten auf, wie der Schüler handlungsorientiert an das Thema Porträt herangeführt werden kann.

Schattengesichter nach Rembrandt (pdf)   [160 KB]
Im vierten Teil lernen die Kinder, Porträts wie ein berühmter Maler zu erstellen. Sie zeichnen Bilder mit hellem Licht und dunklem Schatten.

Masaccio (pdf)   [145 KB]
Im fünften Teil lernen die Kinder Porträts nach dem Beispiel des Malers Masaccio anzufertigen, indem sie ihren Gemälden einen Überfluss an Details und schmückendem Beiwerk hinzufügen.

Picasso (pdf)   [182 KB]
Im 6. Teil erforschen die Kinder die kubistische Malweise Picassos, indem sie ein Bild schaffen, das wie ein durcheinandergebrachtes Puzzle erscheint.

Antonio del Pollaiuolo: Profilbildnis einer jungen Frau, um 1465 (pdf)   [201 KB]
Der siebte Teil der Reihe richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer und stellt den Maler Antonio del Pollaiuolo und sein Profilbildnis einer jungen Frau vor.

Andrea Mantegnas Maria mit dem schlafenden Kind (pdf)   [185 KB]
Der Künstler, seine Biographie, sein Bild, seine Technik, die Symbolik seines Werkes und dessen kunsthistorische Einordnung bilden den achten Teil der Reihe.

Symbolik (pdf)   [141 KB]
Teil 8b: Fortsetzung des Referats über Mantegnas Maria mit dem schlafenden Kind

Petrus Christus (pdf)   [188 KB]
Der Künstler Petrus Christus, seine Biographie, sein Bild, seine Technik und dessen kunsthistorische Einordnung bilden den neunten Teil der Reihe.

Albrecht Dürer - Hieronymus Holzschu(h)er (pdf)   [159 KB]
Der  zehnte Teil der Reihe liefert eine ausführliche Bildbetrachtung des Gemäldes.

Hans Holbein (pdf)   [182 KB]
Der elfte Teil der Reihe beschäftigt sich mit dem Porträt des Kaufmanns Georg Gisze.

Tiziano Vecellio (pdf)   [195 KB]
Im Teil 12 wird der Künstler, der unter dem Namen Tizian bekannt wurde, vorgestellt. Er hatte durch seine Malweise großen Einfluss auf viele Maler. Sein Selbstporträt wird ausführlich beprochen.

Frans Hals (pdf)   [157 KB]
Teil 13 beschäftigt sich mit "Catharina Hooft mit ihrer Amme". Frans Hals zählt zu den einflussreichsten holländischen Porträtmalern vor Rembrandt. Gegen 1620 malte er die ungefähr zweijährige, aus einer Juristenfamilie stammende Catharina.