Zum Inhalt springen
Schulverweigerer mit Zukunft?

Film "Schulverweigerer mit Zukunft?"

Im Auftrag des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg entstand der Dokumentarfilm zur Bildungsarbeit mit schulverweigernden jungen Menschen.

 

Was sind die Gründe dafür, dass Kinder und Jugendliche die Schule verweigern? Wie werden aus Schulschwänzern und Schulverweigerern wieder motivierte Schülerinnen und Schüler, die Lust am Ausprobieren und am Lernen  entwickeln?  Liegt die Lösung in der Zusammenarbeit von Schule und Jugendhilfe und lohnt sich die gemeinsame Investition von Schule und Jugendhilfe in besondere Projekte für schulverweigernde Schülerinnen und Schüler überhaupt?  

Antworten auf diese und weitere Fragen versucht der Dokumentarfilm „Schulverweigerer mit Zukunft?“ zu geben.

Der Film gliedert sich in drei Module:

  • Modul 1: Strategiefilm (18 min.)
    Hier werden zentrale strategische Fragen zur (Weiter-) Entwicklung der Bildungsarbeit mit benachteiligten Kindern und Jugendlichen in der Zusammenarbeit der beiden Systeme Schule und Jugendhilfe aufgegriffen.
    Diesen Filmteil präsentieren wir ihnen hier:

Download des Videos (flv - 70 MB)

  • Modul 2: Projektalltag (33 min.)
    Jugendliche und Pädagogen berichten in Interviews über ihre Sichtweisen und Erfahrungen in und mit dem Projekt.
  • Modul 3: Fallbeispiele (22 min.)
    Hier berichten jugendliche Schulverweigerer selbst über die individuellen Gründe für ihr bisheriges Scheitern in der Schule, über das Misslingen und über Erfolge pädagogischer Intervention, über ihre bisherigen Bewältigungsstrategien und neue Entwicklungsperspektiven.

Der Dokumentarfilm wurde durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie (MASF) aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes Brandenburg gefördert. Produziert wurde er von der Medienagentur fun enterprise Berlin, fachlich begleitet von Prof. Dr. Karl-Heinz Thimm und der Landeskooperationsstelle Schule-Jugendhilfe im Projektverbund kobranet.

Der Dokumentarfilm ist als DvD mit entsprechendem Begleitmaterial zum Film in begrenzter Anzahl verfügbar und kann im Ministerium für Bildung, Jugend und Sport im Referat 33 angefordert werden.


Kontakt:
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Referat 33
Ramona Gellrich
Telefon: (0331) 866-3839
Fax: (0331) 27548-4811
E-Mail: ramona.gellrich(at)mbjs.brandenburg.de