Zum Inhalt springen
Landesorganisationen der Weiterbildung BB

Landesorganisationen der Weiterbildung im Land Brandenburg

Nach dem Brandenburgischen Weiterbildungsgesetz haben die Landesorganisationen der Weiterbildung die Aufgabe, die Weiterbildungsarbeit ihrer Mitgliedseinrichtungen zu fördern und zu koordinieren, Fortbildung und Beratung für deren Personal anzubieten, pädagogische Materialien bereitzustellen und weiterbildungspolitische Anliegen wahrzunehmen. Hierzu gehört auch die Mitarbeit im Landesbeirat für Weiterbildung.

Zurzeit sind folgende 6 Landesorganisationen der Weiterbildung nach dem Brandenburgischen Weiterbildungsgesetz anerkannt:

Paritätisches Bildungswerk Landesverband Brandenburg e.V.

Das Paritätische Bildungswerk wurde 1990 gegründet mit dem Zweck, als Dachverband die Bildungsarbeit in solchen Institutionen zu fördern, die ohne parteipolitische oder konfessionelle Abhängigkeit arbeiten und in ihrer Willensbildung von öffentlichen Stellen unabhängig sind, sowie als Bildungswerk eigene Fort- und Weiterbildung anzubieten.

Das Paritätische Bildungswerk sieht sich den PARITÄTISCHEN Grundsätzen und Prinzipien verpflichtet. Toleranz, Offenheit und Vielfalt sowie die Orientierung an sozialer Gerechtigkeit, Menschenwürde und Gleichberechtigung von Frauen und Männern sind Grundlage unserer Verbands- und Bildungsarbeit.

Als Dachverband beraten und unterstützen wir unsere Mitgliedsorganisationen und fungieren als Kooperationspartner. Wir unterstützen die Qualitätsentwicklungen in den Einrichtungen und bieten praxisbezogene Fortbildungen an. Die Bildungsinteressen unserer Mitgliedsorganisationen vertreten wir in Institutionen, Beiräten und Fachgremien. 

Paritätisches Bildungswerk Landesverband Brandenburg e.V.
Marie-Luise Klein, Geschäftsführerin
Stephensonstraße 24-26, 14482 Potsdam
Tel.: 0331-748 18 75, Fax: 0331-748 18 77
E-Mail-Kontakt
http://www.bildung-paritaet-brb.de/

URANIA-Landesverband Brandenburg e. V.

Der URANIA-Landesverband e.V. vereinigt alle in Brandenburg vorhandenen URANIA-Vereine und bildet eine Plattform für Erfahrungsaustausch zu Fragen der Programmgestaltung, Qualitätssicherung, Aktivitäten im Rahmen der Bildungspolitik und Finanzierung von geförderten Projekten.

Die Angebote von den URANIA-Mitgliedsvereinen reichen von Vorträgen, Kursen, Führungen, Lesungen, Exkursionen bis hin zu Planetariumsveranstaltungen (Potsdam) und richten sich an alle interessierte Erwachsene. Schwerpunkte sind Themen der allgemeinen, kulturellen und politischen Bildung. Einige Projekte wenden sich auch an Kinder- und Jugendliche. 

URANIA - Landesverband Brandenburg e.V.
Karin Flegel, Geschäftsführung
Gutenbergstraße 71-72, 14467 Potsdam
Tel. 0331 / 29 17 41, Fax: 0331 / 29 36 83
E-Mail-Kontakt
http://www.urania-lv-brandenburg.de/

Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung in Berlin-Brandenburg e.V. (EAE)

Die EAE ist ein Werk der Evangelischen Kirche in Berlin-Brandenburg und Mitglied in der Deutschen Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung e.V. (DEAE). Zu ihren Leistungen für die 13 Arbeitsstellen gehören u. a.:

  • Beratung und politische Vertretung in Gesellschaft und Kirche,
  • Fortbildung für Ehrenamtliche und Kursleitende der Evangelischen Erwachsenenbildung,
  • Fortbildung von ehrenamtlichen Kirchenführerinnen und Kirchenführern,
  • Vor-Ort-Schulungen für Präsenzpersonal in offenen Kirchen,
  • Entwicklung eines gemeinsamen Qualitätssystems im Rahmen des bundesweiten Projektes "Qualitätsentwicklung im Verbund von Bildungseinrichtungen (QVB)"
  • Erarbeitung und Einführung eines trägerübergreifenden, bundesweiten Berichtssystems Weiterbildung (Deutsches Institut für Erwachsenenbildung) und
  • Veröffentlichung einer Orientierungshilfe "Evangelische Erwachsenenbildung in Berlin-Brandenburg".

Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung in Berlin-Brandenburg e.V. (EAE)
Domplatz 4, 15517 Fürstenwalde/Spree
E-Mail-Kontakt
http://www.eae.ekbo.de

Brandenburgischer Volkshochschulverband e.V. (BVV)

Als Verband von 20 Volkshochschulen (mit insgesamt 41 Außenstellen) in Trägerschaft der Landkreise, der kreisfreien Städte sowie kreisangehöriger Städte hat der Brandenburgische Volkshochschulverband e.V. (BVV) folgende Ziele und Aufgaben:

  • Förderung der allgemeinen, beruflichen, politischen und kulturellen Erwachsenenbildung in den Volkshochschulen des Landes Brandenburg,
  • bildungspolitisches Engagement für die Umsetzung der Idee des lebensbegleitenden Lernens und Mitwirkung bei der Gestaltung der Rahmenbedingungen,
  • Beförderung und aktive Beteiligung bei Kooperationen und in Netzwerken der Weiterbildung auf Landes- und Bundesebene,
  • Beratung und Unterstützung seiner Mitglieder bei der Umsetzung ihres Bildungsauftrages,
  • Entwicklung und Koordination gemeinsamer Projekte,
  • Konzeption und Organisation fachorientierter Weiterbildung für haupt- und nebenberufliche Volkshochschulmitarbeiterinnen und -mitarbeiter.

Brandenburgischer Volkshochschulverband e.V.
Carola Christen, Geschäftsführerin
Großbeerenstraße 231, Haus III, 14480 Potsdam
Tel.: 0331/200 06 83, Fax: 0331/200 66 94
E-Mail-Kontakt
http://www.vhs-brb.de/

Landesarbeitsgemeinschaft für politisch-kulturelle Bildung in Brandenburg e. V. (LAG)

Die LAG ist ein Dachverband von derzeit 35 freien Trägern im Land Brandenburg, die für Jugendliche und Erwachsene in einem breiten Feld politischer und kultureller Themen inhaltliche Angebote machen.

Zu den Mitgliedern gehören u. a. überregional tätige Jugendbildungsstätten, Heimbildungsstätten, Tagungshäuser mit eigenen thematischen Schwerpunkten, Träger mit Angeboten für Frauen oder Männer, lokal verankerte Bildungsträger sowie Netzwerke mit Außenstellen im gesamten Land Brandenburg.

Die LAG vertritt die Interessen ihrer Mitglieder in Politik und Öffentlichkeit. Sie gibt fachliche Informationen, unterstützt den Erfahrungsaustausch, regt Kooperationen unter den Mitgliedern an und entwickelt Fortbildungsangebote für die Beschäftigten in den Einrichtungen.

Landesarbeitsgemeinschaft für politisch-kulturelle Bildung in Brandenburg e. V. (LAG)
Dr. Michael Jahn, Geschäftsführer
Schulstr. 9, 14482 Potsdam
Tel.: 0331-581 32 27, Fax: 0331-581 32 04
E-Mail-Kontakt
http://www.lag-brandenburg.de/

Weiterbildungsverbund Brandenburg e.V.

Der Weiterbildungsverbund Brandenburg (WBV) wurde im September 1998 gegründet. Er ist ein Zusammenschluss von folgenden Landesverbänden und ihren jeweils angeschlossenen Mitgliedsorganisationen:

  • Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung in Berlin-Brandenburg e.V. 
  • Paritätisches Bildungswerk LV Brandenburg e.V. 
  • URANIA LV Brandenburg e.V.

Zweck und Aufgabe des Vereins sind die Förderung, Beratung, Begleitung, Koordinierung und Qualitätssicherung der Weiterbildung im Land Brandenburg.

Die Interessen der Mitgliedsorganisationen aus den beteiligten Landesverbänden werden im WBV durch die jeweiligen Landesverbände wahrgenommen.

Seit Dezember 1998 ist der WBV eine nach dem Brandenburgischen Weiterbildungsgesetz staatlich anerkannte Landesorganisation. 

Weiterbildungsverbund Brandenburg (WBV)
c/o Paritätisches Bildungswerk Landesverband
Stephensonstr. 24-26
14482 Potsdam