Zum Inhalt springen

Im Rahmenlehrplanteil Moderne Fremdsprachen erhalten alle an den Schulen in Berlin und Brandenburg unterrichteten modernen Fremdsprachen eine gemeinsame curriculare Grundlage. Der Plan gilt für alle möglichen Sprachenfolgen, alle Schulformen, -stufen und -profile. Dies ermöglicht es, die gemeinsamen Ziele des Fremdsprachenlernens und damit auch die Transfermöglichkeiten zum Beispiel zwischen erster und zweiter Fremdsprache deutlicher zu erkennen.

Der neue Rahmenlehrplan Moderne Fremdsprachen wurde auf der Grundlage des Kompetenzmodells aus den KMK-Bildungsstandards für die Sekundarstufe II (2012) erstellt. In diesem Modell werden die interkulturelle kommunikative Kompetenz, die Sprachlernkompetenz, die Sprachbewusstheit und die Text- und Medienkompetenz neu formuliert. Im Bereich der funktionalen kommunikativen Kompetenzen erfährt die Sprachmittlung eine genauere Modellierung. Im neuen Rahmenlehrplan 1-10 gibt es nun für alle Kompetenzbereiche Niveaustufenbeschreibungen, die sich an den Niveaus im Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen (GeR) orientieren. Der thematische Teil wurde leicht überarbeitet und aktualisiert.

Schon die vorherigen Rahmenlehrpläne in den Fremdsprachen waren schulstufenübergreifend, an den Bildungsstandards und dem GeR orientiert und in Brandenburg auch sprachenübergreifend. Die darin formulierten Standards galten allerdings für die jeweiligen Doppeljahrgangsstufen (für den Unterricht in der ersten Fremdsprache) bzw. nur für das Ende der Sekundarstufe I (für den Unterricht in der zweiten und dritten Fremdsprache).
Nun beschreiben die Niveaustufen den Lernfortschritt unabhängig davon, wann mit dem Erlernen einer Fremdsprache begonnen wird.

Die standardillustrierenden Aufgaben im Rahmenlehrplan-Online haben die Funktion, an Beispielen aufzuzeigen, welche konkreten  Anforderungen mit den fachbezogenen Standards des Rahmenlehrplanes verbunden sind (wie hoch sind die Anforderungen, wie zeigen sich die Anforderungen an einem bestimmten Thema). Die standardillustrierenden Aufgaben zeigen, wie Aufgabenstellungen formuliert werden können, die auf die Entwicklung der im Standard beschriebenen Kompetenz(en) ausgerichtet sind.

Lern- und Leistungsaufgaben beziehen sich ebenfalls auf die Standards des Rahmenlehrplans. Sie umfassen in der Regel komplexe Aufgabenstellungen, die auf die Förderung oder Überprüfung mehrerer Kompetenzen ausgerichtet sind.

standardillustrierende Aufgaben Standards
Individuum und Lebenswelt
Chinesisch - Funktionale kommunikative Kompetenz - Dialogisches Sprechen - C
Individuum und Lebenswelt
Chinesisch - Funktionale kommunikative Kompetenz - Hörverstehen - D
Individuum und Lebenswelt
Chinesisch - Funktionale kommunikative Kompetenz - Leseverstehen - E
Individuum und Lebenswelt
Chinesisch - Funktionale kommunikative Kompetenz - Schreiben - D
Individuum und Lebenswelt
Chinesisch - Funktionale kommunikative Kompetenz - Sprachmittlung - D