Zum Inhalt springen
Naturwissenschaftliche Themen
Logo des Projekts

Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ hat das Ziel, allen Kindern im Kita- und Grundschulalter die alltägliche Begegnung mit naturwissenschaftlichen, mathematischen und technischen Themen zu ermöglichen.
 Auf ihrer Website stellt die Stiftung Online-Lernspiele für Kinder zu verschiedenen Mint-Themen zur Verfügung, z.B. Lichtstrahlen: Leanders Lichtbox, Geometrie: Felia legt Fliesen, digitale Kommunikation: Ronjas Roboter, Luft im Körper: Bennos Blubberbauch, Gewichte und Hebel: Wiebkes Waage u. v. a. m.
 
Übersicht über alle aktuell verfügbaren Lernspiele, geordnet nach Themen, mit einer  Kurzbeschreibung und einen Direktlink zum Spiel (pdf - 700 KB)

Tipps zur Lernbegleitung mit Ideen zur Einbettung der Spiele in den pädagogischen Alltag:  
http://www.haus-der-kleinen-forscher.de/de/praxisanregungen/begleitende-materialien/kinder-website/tipps-lernbegleitung-kinderwebsite/

Kinder-Website    
http://www.meine-forscherwelt.de      



Mehr Informationen   
http://www.haus-der-kleinen-forscher.de/de/   

 

 

Die mehrfach ausgezeichnete Website "Die Geheimgesellschaft der Marie Curie" zeigt wichtige Momente aus dem Leben von Naturwissenschaftlerinnen der Vergangenheit und ihre wissenschaftlichen Erfolge. Die Nutzerinnen und Nutzer lösen Rätsel, um in die Geheimgesellschaft aufgenommen zu werden, in der sie dann auch jungen Naturwissenschaftlerinnen begegnen können, die in Filmen von ihrem Werdegang und ihrem Beruf erzählen.  

dascurium.de  

Diese Spiele- und Experimentierwelt eröffnet Kindern einen alltagsnahen Zugang zu Naturwissenschaften. Identifikationsfiguren sind die Geschwister Nela und Robin. Zehn illustrierte Hörspiele enden jeweils mit einer naturwissenschaftlichen Frage, z.B. Warum brauche ich Schwimmflügel, wenn ich noch nicht schwimmen kann? Wie kommt das Wasser in die Wolken? usw. Die Fragen sollen die Kinder selbst beantworten. Dafür werden drei Antwortmöglichkeiten vorgegeben. Mit zielgerichteten Experimenten können die Kinder die passende Antwort zur Frage selbst finden. Ein kleines audiovisuelles Lexikon gibt zusätzlich Hilfestellung. Für jede richtige Antwort gibt es als Belohnung einen Forscherorden. Dieses Internetangebot eignet sich auch für Kinder, die noch nicht lesen können.
www.nelas-welt.de

CREATOR: gd-jpeg v1.0 (using IJG JPEG v62), quality = 90

Das Online-Portal für Kinder geht Fragen aus Technik im Alltag, Physik, Biologie oder Astronomie nach. "Warum ist Schnee weiß?", "Warum knurrt unser Magen?" – diese und andere Fragen werden in kurzen Texten beantwortet. In der Rubrik "Experimente für Kinder" werden Versuche vorgestellt, die mit meist haushaltsüblichen Mitteln physikalische Zusammenhänge für Kinder begreifbar machen. Zahlreiche Experimente widmen sich dem Luft- oder Wasserdruck, dem Magnetismus und der statischen  Elektrizität. Die Rubrik "Wie funktioniert´s" klärt technische Fragen, z. B. was ein Handy zum Vibrieren bringt, wie Sekundenkleber funktioniert oder wie ein Fön heiße Luft produziert.
www.kids-and-science.de

VDIni-Clubs für technikbegeisterte Kinder

VDIni-Clubs sind eine Initiative des Vereins Deutscher Ingenieure e.V. Dort lernen Mädchen und Jungen auf spielerische Weise die Welt der Technik kennen. Die dazugehörige Website bietet auch Nichtmitgliedern unterhaltende und lehrreiche Inhalte, die fortlaufend aktualisiert werden: von VDIni-Club-Magazinen und Club-News bis zu Technikräumen, in denen auf altersgerechte Weise technische Gegenstände und Phänomene erklärt werden.  
www.vdini-club.de/

Forschendes Lernen

Was versteht man unter forschendem Lernen? Wie läuft ein Forschungsprozess ab? Und wie baut man eine Lernwerkstatt auf, in der Kinder und Jugendliche spannenden Phänomenen aus ihrem Alltag auf den Grund gehen können? Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) bietet auf ihrer neuen Website zahlreiche Informationen, Tipps und Praxisbeispiele. Vor allem Pädagoginnen und Pädagogen aus Kitas und Schulen sollen angeregt werden, forschendes Lernen auszuprobieren.
http://www.forschendes-lernen.net/

 

Lilian und Fräulein Azuré im Land der Moore – Kinderbuch zum Lebensraum „Moor“

In diesem illustrierten Büchlein der Stiftung Naturschutzfonds Brandenburg und der Naturschutzjugend Brandenburg wird die Geschichte eines Mädchens erzählt, das sich im Moor verläuft und zusammen mit der Libelle Fräulein Azuré, ein aufregendes Abenteuer erlebt. Nebenbei wird erläutert, was ein Moor ist, wie es entsteht, welche Tier- und Pflanzenarten dort leben u.v.a.m. Es ist kostenlos und kann z.B. zur Vorbereitung von Exkursionen genutzt werden. Zielgruppe sind Kinder der Jahrgangsstufen 1 bis 4.

http://www.naturschutzfonds.de/nc/newsfolder-nsf/aktuelles/news-details/article/lilian-und-fraeulein-azure-im-land-der-moore.html 

Den Kinderwettbewerb "Erlebter Frühling" gibt es schon seit 1984. Über 70 verschiedene Tiere und Pflanzen kürte die NAJU seitdem zu Frühlingsboten und erarbeitete zu jedem Boten Wissenshefte und Arbeitsblätter.
http://www.erlebter-fruehling.de

Lernorte 

 

Mit über 130 Exponaten zum Mitmachen lädt das Extavium (bis 2011 Exploratorium) kleine und große Forscher zu einer Entdeckungstour durch die Welt der Wissenschaft ein. In der großen Ausstellung und wechselnden Workshops kann angefasst, erkundet, ausprobiert, geforscht, gestaunt und gefragt werden. Für Grundschulklassen werden Experimentierkurse angeboten.

Kinder aus Grundschulen und Kindertagesstätten können sich spielerisch naturwissenschaftliche und technische Themen erschließen. Kern des HELLEUM ist eine flexibel möblierte Lernwerkstatt mit einer besonderen Ausstattung an verschiedensten Experimentiermaterialien und hochwertigen Laborgeräten. Das Konzept für das HELLEUM wurde von Prof. Dr. Hartmut Wedekind, Alice Salomon Hochschule (ASH) Berlin, entwickelt. Die wissenschaftliche Beratung erfolgte durch Prof. Dr. Lutz-Helmut Schön von der Humboldt-Universität. Für Vorschulkinder und Lerngruppen der Jahrgangsstufen 1 und 2 werden 2-stündige Workshops angeboten, für Lerngruppen der Jahrgangsstufen 3 bis 6 sind die Angebote 3,5-stündig.

Das Lern- und Erfinderlabor des TJP e.V. bietet technischen und naturwissenschaftlichen Kompetenzerwerb für Kinder und Jugendliche an Kitas, Schulen und Freizeiteinrichtungen. Für Gruppen und Schulklassen werden lehrplanbezogene Projekte für die Klassenstufen 1 bis 6 angeboten. Die Grundlagen der Elektrizität, Statik, Mathematik und physikalische Phänomene werden auf anschauliche Weise nahe gebracht sowie handwerkliche Fähigkeiten im Umgang mit dem Werkstoff Holz geübt und gefestigt.