Zum Inhalt springen
Medienbildung Grundschule

Medienbildung in der Grundschule

Medienbildung gehört zum Bildungsauftrag der Schule. Dabei geht es um die Unterstützung von Lernprozessen und die Entwicklung von kompetenter Mediennutzung und -beurteilung.

 

In ihrer Empfehlung „Medienbildung und Schule“ vom 8. März 2012 stellt die Kultusmininsterkonferenz die Aufgaben, die sich aus der veränderten Medienwelt ergeben, folgendermaßen dar: „Schulische Medienbildung versteht sich als dauerhafter, pädagogisch strukturierter und begleiteter Prozess der konstruktiven und kritischen Auseinandersetzung mit der Medienwelt. Sie zielt auf den Erwerb und die fortlaufende Erweiterung von Medienkompetenz; also jener Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die ein sachgerechtes, selbstbestimmtes, kreatives und sozial verantwortliches Handeln in der medial geprägten Lebenswelt ermöglichen.“ Mit ihrer Empfehlung will die KMK erreichen, die „Medienbildung als Pflichtaufgabe schulischer Bildung nachhaltig zu verankern“.

Schule und Medienbildung – Empfehlung der KMK vom 8. März 2012 (pdf – 193 KB)

Mauswiesel ist ein Online-Angebot des Hessischen Bildungsservers, mit dem Schülerinnen und Schüler der Grundschule selbstständig im und mit dem Internet Inhalte er- und bearbeiten können. Die Lernplattform gliedert sich in sechs Bereiche: Wissen, Mathematik, Deutsch, Englisch, Kunst/Musik sowie Logik/Spiel. Es werden Lernspiele, thematische Linklisten, Mediendateien, Wissenstests und Webquests angeboten, die durch qualifizierte Lehrkräfte entwickelt und geprüft werden.  

Das Projekt „Auditorix“ der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) und der Initiative Hören stellt medienpädagogische Lerneinheiten und Unterrichtsmaterialien rund um das Thema „Hörspiel und Hörbuch“ zur Verfügung. Eine Geräusche-Datenbank und ein Lernportal für Kinder unterstützen die Produktion von Hörspielen im Unterricht. Außerdem geht es der Initiative um eine kompetente Mediennutzung. Ausgehend von der zentralen Bedeutung des Hörens für die frühkindliche Medienkompetenzförderung sollen Kindern im Grundschulalter Hör- und Zuhörkompetenzen sowie Kompetenzen zur qualitativen Bewertung von Hörmedien vermittelt werden.

Um Erfahrungen bei der Medienintegration im Unterricht der Grundschule zu sammeln, führt das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) seit 2011 erfolgreich ein Pilotprojekt an verschiedenen Schulen durch. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse, Ideen für die Praxis und pädagogisch-didaktische und technische Empfehlungen werden im Internetportal des LMZ vorgestellt.  

Auf dem Bildungsserver des Landes Rheinland-Pfalz werden eine Reihe von medienpädagogischen Unterrichtsvorhaben für die Grundschule vorgestellt und durch Anschauungsbeispiele illustriert.

Primolo ist ein Angebot der LO Lehrer-Online GmbH. Mit der interaktiven Plattform lernen Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren, begleitet durch ihre Lehrkräfte oder Betreuer, das Internet sicher zu nutzen und aktiv zu gestalten. Angeboten werden Tutorials zur digitalen Bild- und Ton- und Videobearbeitung sowie Informationen zu Risiken im Netz und zum Jugendmedienschutz. Ausgehend von der kostenlosen Plattform können Kinder beispielsweise Projekte oder eigene Bücher online und multimedial vorstellen und im Internet veröffentlichen.

Kinderfilmwelt.de ist eine multimediale, kostenlose und werbefreie Informations- und Lernplattform, die speziell für Kinder entwickelt wurde. Neben kindgerechten Rezensionen, Trailern und Szenenfotos bietet Kinderfilmwelt.de fundierte Altersempfehlungen, ein aktuelles Kinoprogramm und Einblicke in die Filmproduktion. Verantwortlich für die Konzeption und Redaktion ist das Kinder- und Jugendfilmzentrum in Deutschland (KJF).

Audacity ist ein von Grundschulkindern gut zu bedienender Audioeditor und -rekorder, mit dem man Liveaufnahmen erstellen, Audiodateien in zahlreichen Formaten bearbeiten, Sounds schneiden, kopieren und mischen und mit Effekte verändern kann. Audacity ist eine kostenlose Freeware für Windows, Mac OS X, GNU/Linux sowie weitere Betriebssysteme.