Zum Inhalt springen
Lehren und Lernen

Lehr- und Lernprozesse; Qualitätsbereich 2 - Handlungsrahmen Schulqualität (BE)

"Die Qualität der Lehr- und Lernprozesse beeinflusst wesentlich die Lern- und Leistungsergebnisse der Schülerinnen und Schüler. Ihre planvolle Gestaltung und Verbesserung sind das Kerngeschäft von Schule und Aufgabe jeder einzelnen Lehrkraft. Um eine systematische Kompetenzentwicklung der Schülerinnen und Schüler einer Schule zu erreichen, bedarf es aber
vor allem der kontinuierlichen Planung und Abstimmung in den Lehrerkollegien und Konferenzen. Am Gelingen guten Unterrichts sind sowohl die Lehrkräfte als auch die Schülerinnen und Schüler beteiligt. Die Wirkungen und Ergebnisse des Unterrichts werden bei Prüfungen festgestellt; sie erschließen sich aber auch über das Lern- und Sozialverhalten der Schülerinnen und Schüler. Zur Lernkultur einer Schule gehören darüber hinaus lernanregende, die Persönlichkeitsentwicklung fördernde und den Unterricht ergänzende Handlungs- und Erfahrungsräume sowie unterstützende Betreuungs- und Beratungsangebote. Diese Aspekte insgesamt bestimmen im Wesentlichen das Ansehen einer Schule bei Schülerinnen und Schülern, Eltern, Ausbildungsbetrieben und in der Öffentlichkeit."
(Handlungsrahmen Schulqualität Berlin, S. 14)

Lehr- und Lernprozesse; Qualitätsbereich 2, Orientierungsrahmen Schulqualität (BB)

"Gute Lern- und Leistungsergebnisse lassen sich nur durch eine entsprechende Qualität der Lehr- und Lernprozesse erreichen. Die planvolle Gestaltung und Verbesserung der Lehrprozesse sowie der Lern- und Arbeitsprozesse der Schülerinnen und Schüler kennzeichnen eine zentrale Aufgabe der Schule. Sie sind Aufgabe der Lehrerkollegien und Konferenzen, aber auch jeder einzelnen Lehrkraft. Das Ansehen einer Schule bei Schülerinnen und Schülern, Eltern und Ausbildungsbetrieben – wie auch in der Öffentlichkeit – wird vor allem durch die Qualität des Unterrichts geprägt. Am Gelingen eines guten Unterrichts sind sowohl die Lehrkräfte als auch die Schülerinnen und Schüler beteiligt. Die Wirkungen und Ergebnisse des Unterrichts werden bei Prüfungen und Beurteilungen beobachtet und bewertet, sie erschließen sich aber auch über das Arbeits- und Sozialverhalten der Schülerinnen und Schüler. Zur Lernkultur gehören außerdem lernanregende, die Persönlichkeit stützende Erfahrungsmöglichkeiten in Ergänzung zum eigentlichen Unterricht sowie unterstützende Betreuungs- und Beratungsangebote der Schule." (Orientierungsrahmen Schulqualität in Brandenburg, Version 3.0, Seite 13)