Zum Inhalt springen
Zur Lehrergesundheit an Schulen im Land Brandenburg

Gesundheitsprävention und Sprechstunden

Gemeinsam mit dem AMD TÜV Rheinland und der Unfallkasse Brandenburg, begleiten wir Sie da, wo es schwierig wird.  Eine Reihe von Einzelmaßnahmen ermöglicht Ihnen auf Sie zugeschnittene Beratung in Anspruch zu nehmen. Die Beantragung einer Einzelmaßnahme erfolgt direkt beim AMD TÜV Rheinland. Die Nutzung des Beratungsangebotes  bleibt gegenüber dem Dienstherrn anonym. Bitte nutzen Sie für eine Beantragung einer gesundheitspräventiven Einzelmaßnahme den in der Formulardatenbank hinterlegten Antrag (F-G 01).

Kollegien und Teilkollegien können dazu beitragen, ihre Gesunderhaltung durch schulinterne Arrangements zu unterstützen. Vielfältige Angebote haben wir hier hinterlegt. Schulleiterinnen oder Schulleiter nutzen  für eine Beantragung einer gesundheitspräventiven Maßnahme bitte den in der Formulardatenbank hinterlegten Antrag (F-G 02). Dieser wird an die Schulrätin oder den Schulrat mit der regionalen Aufgabe „Arbeitssicherheit und Gesundheit“ gestellt. 

Die Unfallkasse Brandenburg bietet Seminare zu den Themen Stimmtraining und Gesprächsführung für Schulleitungen mit fester Terminbindung an. Die Anmeldung erfolgt hier über die TIS-Datenbank (FortbildungsNetz). Hier können Sie Kurzinfos zur Gesundheitsförderung abrufen.                     

Betriebsärztinnen und -ärzte sowie Arbeitspsychologinnen und -psychologen sind Ansprechpartner für sämtliche Fragen, die Sie und Ihren Arbeitsplatz in arbeitsmedizinischer Hinsicht betreffen. Dazu gehören zum Beispiel: ergonomische Fragestellungen, arbeitsbedingte gesundheitliche Probleme, Impfberatung, gesunde Ernährung, psychologische Fragestellungen.                                                                            

Es folgen nun die Inhaltsbeschreibungen der Maßnahmen zur Gesundheitsprävention des AMD TÜV Rheinland. Außerdem stellt das Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg das Projekt "Gesunde Schule" vor. Weiterhin können Sie die Sprechzeiten der Betriebsärzte und Psychologen abrufen.

Es wird ein Einblick in die Ursachen psychischer Fehlbelastungen gewährt und es wird für das Erkennen von Anzeichen sensibilisiert. Strategien zur Vermeidung belastender Alltagssituationen werden erarbeitet.

Diese Beratungsform ermöglicht, berufliche Probleme unter Leitung eines Supervisors zu reflektieren und eine psychische Entlastung zu erreichen. Im Rahmen der Supervision wird die Gelegenheit geboten, Veränderungen anzustoßen, neue Sichtweisen zu entwickeln sowie Lösungsmöglichkeiten zu erarbeiten.

Content Suchtphänomen Lehrerarbeitsplatz

Das Thema „Sucht“ wird aus verschiedenen Ebenen beleuchtet und Wege zur Prävention, Intervention und Wiedereingliederung aufgezeigt.

Wenn wir in unserer unmittelbaren Nähe mit Krankheit  und Tod konfrontiert werden, trifft es uns meist hart und oftmals unerwartet. Dieses Seminar bietet die Möglichkeit, die eigene Betroffenheit und den Verlust besser zu verarbeiten und damit umzugehen.

Coaching ist eine zeitlich und inhaltlich abgegrenzte Beratung. Im Vordergrund steht das Erarbeiten von Lösungen. Schwerpunkte sind Klärung, Stabilisierung und Eröffnung neuer Perspektiven.

Wir übernehmen die inhaltliche Ausgestaltung Ihrer Gesundheitstage (für Lehrer), u. a. zu folgenden Themen:

 

  • Ernährung im Alltag,
  • Medizinischer Check-up,
  • Vorbeugung psychischer und physischer Belastungen,
  • Erlernen von Entspannungstechniken,
  • Selbst- und Zeitmanagement,
  • Moderation von Gesundheitszirkeln.

In einer regelmäßig zusammenkommenden und von TÜV Rheinland moderierten Gruppe werden Gesundheitsgefahren identifiziert und mögliche Maßnahmen zur Vermeidung initiiert.

In diesem Workshop geht es darum, Möglichkeiten einer ausgeglichenen Balance zwischen Lehrerberuf und Freizeit für jeden Einzelnen herauszuarbeiten und fest im Alltag zu verankern.

Die Teilnehmer erhalten einen Einblick in die Ursachen psychischer Fehlbelastungen und werden für das Erkennen von Anzeichen sensibilisiert. Gemeinsam werden Strategien zur Vermeidung belastender Alltagssituationen erarbeitet.

Diese Beratungsform ermöglicht, berufliche Probleme unter Leitung eines Supervisors zu reflektieren und eine psychische Entlastung zu erreichen. Im Rahmen der Supervision wird die Gelegenheit geboten, Veränderungen anzustoßen, neue Sichtweisen zu entwickeln sowie Lösungsmöglichkeiten zu erarbeiten.

In dem Workshop wird anhand von Beispielen der Teilnehmer der Umgang mit Veränderungen reflektiert. Die Vor- und Nachteile der bisherigen Strategien werden herausgearbeitet, um einen bewussten Umgang mit Veränderungen zu unterstützen.

Den Teilnehmern werden Möglichkeiten aufgezeigt, Konflikten oder Meinungsverschiedenheiten konstruktiv zu begegnen. Strategien, die Ebene des Konflikts zu verlassen und zu einem kooperativen Miteinander zurückzukehren, werden erarbeitet.

In diesem Seminar geht es darum, sich ineffektiver Verhaltensmuster bewusst zu werden . Es werden Verhaltensstrategien erarbeitet, um eigene Ziele leichter zu erreichen.

In dem Workshop gehen die Teilnehmer auf die Suche nach effektiven „Zeitfenstern“ für Ihre Arbeits- und Privataufgaben. Es werden individuelle Arbeitspläne und Strategien zur Umsetzung regenerativer Momente entwickelt und diskutiert.

Entspannungsfähigkeit ist ein wichtiger Baustein für die psychische Gesundheit. In diesem Workshop werden verschiedene Entspannungstechniken vorgestellt und praktische Erfahrungen gesammelt.

Sprechtraining - Abrufangebot über den  AMD

Eine funktionierende Stimme ist Voraussetzung für den Lehreralltag. Neben einer theoretischen Einführung in die Thematik, stehen praktische Übungen zum ökonomischen Umgang mit der eigenen Stimme im Vordergrund.

Stimmtraining - Angebot der Unfallkasse Brandenburg

Stimmt genau!
Es ist immer wieder verblüffend, wie viel wir über unseren Stimmklang von uns preisgeben. Wie bestimmend, mitreißend oder überzeugend Sie wohl klingen? Mattigkeit, Stimmermüdung oder Räusperzwang können unangenehme Begleiterscheinungen in einem sprechintensiven Beruf sein.
Durch präventives Stimmtraining erlernen Sie Stimmübungen, die Sie täglich anwenden können, um nicht mehr aus dem Takt zu kommen. Sprechen und miteinander handeln fällt Ihnen leichter und Sie können viel bewusster gewünschte Stimmungen übertragen.
Anhand vieler Übungen lernen Sie Ihren Körper in seiner Lockerheit und Atembewegung genauer kennen und können so bewusst Einfluss auf die Stimmerzeugung nehmen.

Den genauen Termin der VA entnehmen Sie bitte dem FortbilungsNetz.

Mit der ErgoMouse-Messung ist eine strahlungsfreie Messung, Analyse und Visualisierung der Körperhaltung möglich. In einer individuellen Beratung werden Empfehlungen für präventive Verhaltensweisen aufgezeigt und besprochen.

DIALOG ORIENTIERTE KÖRPERLICHE INTERVENTION (DOKI-METHODE)

Interventionstechniken für den sicheren Umgang mit schwierigen Schülern und Krisensituationen. Mit dem richtigen Verhalten rechtmäßig und defensiv agieren.

Diese spezielle Technik ist eine pädagogische Methode und beschäftigt sich mit dem Erkennen und Ändern von Gewohnheiten. Der Fokus liegt hier besonders auf den körperlichen Fehlhaltungen, die sich durch Verspannungen, Schmerzen oder Funktionseinschränkungen äußern. Die Alexander-Technik bietet eine individualisierte Methode, um Fertigkeiten zur Selbsthilfe zu erlernen.

In unserem Projekt „Starke Schule“ begleiten wir Sie individuell über einen längeren Zeitraum vor Ort in Ihrer Schule. Wichtigste Voraussetzung ist die Bereitschaft Ihres Kollegiums sich mit dem Thema  Gesundheit auseinanderzusetzen und bereit für Veränderungen zu sein.

Als ersten Schritt führen wir mit wissenschaftlichen Instrumenten eine Analyse durch, um die Belastungen und Beanspruchungen herauszufiltern. Dies findet zum einen auf individueller Ebene statt, wobei jede Lehrkraft die Möglichkeit zu einem persönlichen Feedback erhält (Gesundheitsgespräch). Zum anderen werden die Belastungen auf Schulebene erhoben, um die Rahmenbedingungen zu überprüfen. Gemeinsam werden dann Maßnahmen festgelegt und Prozesse etabliert, um langfristig eine gesündere und stärkere Schule zu erhalten. Die Maßnahmen werden nach Ihren Wünschen vom AMD TÜV Rheinland durchgeführt, entweder mit dem gesamten Kollegium, in Gruppen oder mit Einzelpersonen. Für Ihre Schule entstehen dabei keine Kosten.  

Ihr Nutzen:

  • Langfristige Begleitung.
  • Erhalt und Verbesserung der Leistungsfähigkeit.
  • Ausbau der persönlichen Ressourcen.
  • Verbesserter Umgang mit hoher Arbeitsbelastung.
  • Reduktion von Stressfaktoren.
  • Früherkennung und Vorbeugung gesundheitlicher Risiko- und Belastungsfaktoren.
  • Keine zusätzliche Gefährdungsbeurteilung zu den  psychischen Belastungen notwendig.

Falls Sie Fragen haben, beraten wir Sie gern. Für eine Terminvereinbarung verwenden Sie das auf der Formulardatenbank hinterlegte Formular oder Sie rufen uns an.

Kontaktperson beim AMD TÜV Rheinland                                                        

Herr Tim Hendrik Porwol

E-Mail:  tim.hendrik.porwol@de.tuv.com

Mobil:   0173 60 54 301

Fax:      030 7562-1943

Seit dem Schuljahr 2014/2015 können alle Brandenburger Schulen sich über die Staatlichen Schulämter für die Teilnahme am Landesprogramm "Gute gesunde Schule" bewerben. Informationen über die inhaltliche Ausgestaltung des Programmes können dem Landesprogramm "Gute gesunde Schule Berlin" entnommen werden.

 

 

Die Gesundheit der Lehrerinnen und Lehrer und der Schulleiterinnen und Schulleiter stehen bei uns im Mittelpunkt. Denn nur wer gesund ist, ist auch leistungsfähig. Und nur wer sich wohl fühlt,  kann motiviert die steigenden Anforderungen im Schulalltag meistern. Denn heute ist es wichtiger denn je die Gesundheit und Leistungsfähigkeit zu bewahren und zu fördern – sowohl für die Führungs- als auch für die Lehrkräfte.  

Neben der arbeitsbezogenen medizinischen und psychomentalen Diagnostik steht die individuelle Beratung durch unsere Ärzte und Arbeitspsychologen im Vordergrund.

Check-Up im Rahmen der betriebsärztlichen Sprechstunde                                                    Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer, Führungskräfte

Anmeldung:  Zur Zeit ohne Antragstellung möglich, Termin im Rahmen der betriebsärztlichen Sprechstunde über Frau Boras, Tel. 030 7562 1741, vereinbaren. Ort und Termine der betriebsärztlichen Sprechstunden entnehmen Sie bitte hier.

Check-up für Führungskräfte

Zielgruppe: Schulrätinnen und Schulräte, Schulleiterinnen und Schulleiter, Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleiter an OSZ

Anmeldung: Bitte beantragen Sie den Check-Up über das Formular F-G 04.

Mehr Informationen sind auf der Formulardatenbank (I-G 02) hinterlegt.

 

Wählen Sie den für Sie günstigsten Standort und vereinbaren Sie telefonisch einen Termin bei der Disponentin des AMD TÜV Rheinland, Frau Boras.

Telefon: 030 7562 1741

Die Schweigepflicht der Betriebsärzte und Psychologen garantiert Ihnen immer Vertraulichkeit.

Staatliches Schulamt Brandenburg an der HavelDatum (2017)
Dr. med. Michael Franz
12:30 - 15:30 Uhr
Arbeitsmedizinisches Zentrum des TÜV Rheinland,
Großbeerenstr. 185, 14482 Potsdam
Zum Download des Aushangs
01.03. / 07.06. /
25.10. / 13.12.

Staatliches Schulamt CottbusDatum (2017)
Dr. Ulrike Zeeck
12:00 - 15:00 Uhr
Staatliches Schulamt Cottbus,
Blechenstraße 1, 03046 Cottbus
Zum Download des Aushangs
15.02. / 07.06. /
20.09. / 22.11.
Staatliches Schulamt Frankfurt an der OderDatum (2017)
Svetlana Galieva
13:00 - 15:30 Uhr
Staatliches Schulamt Frankfurt (Oder),
G.-Neumann-Str. 3, 15236 Frankfurt/O.
Zum Download des Aushangs
14.02. / 25.04. /
11.07. / 14.11.
Staatliches Schulamt NeuruppinDatum (2017)

Katrin Lloyd
12:00 - 15:00 Uhr

Staatliches Schulamt Neuruppin 
Trenckmannstr. 15, 16816 Neuruppin
Zum Download des Aushangs

17.01. / 26.04.

09:00 - 12:00 UhrStaatliches Schulamt Neuruppin 
Trenckmannstr. 15, 16816 Neuruppin
06.07. / 23.11.
Staatliches Schulamt Brandenburg an der HavelDatum (2017)
Carolin Fahrendorff*
Werner Krejny
13:00 - 16:00 Uhr
Arbeitsmedizinisches Zentrum des TÜV Rheinland, Großbeerenstraße 185, 14482 Potsdam
Zum Download des Aushangs
14.02.*/ 12.04. / 14.09.* / 07.12.
Staatliches Schulamt CottbusDatum (2017)
Carolin Fahrendorff*
Werner Krejny
13:00 - 16:00 Uhr
Arbeitsmedizinisches Zentrum des TÜV Rheinland, Vetschauer Straße 17, 03048 Cottbus
Zum Download des Aushangs
12.01.* / 02.05. / 11.07.* / 20.11.
Staatliches Schulamt Frankfurt (Oder)Datum (2017)
Carolin Fahrendorff*
Werner Krejny
13:00 - 16:00 Uhr
OSZ Märkisch-Oderland, Wriezener Straße 28, 15344 Strausberg
Zum Download des Aushangs
24.01./ 13.06.* /
06.09. / 05.12.*
Staatliches Schulamt NeuruppinDatum (2017)
Carolin Fahrendorff*
Werner Krejny
13:00 - 16:00 Uhr
Arbeitsmedizinisches Zentrum des TÜV Rheinland, Friedrichstraße 55, 10117 Berlin
Zum Download des Aushangs
09.02. / 06.04.* /
17.07. / 12.10.*

Direkt zu

Seit dem 01.01.2015 werden die öffentlichen Schulen im Land Brandenburg sicherheitstechnisch durch die Mitarbeiter des Kompetenzzentrums für Sicherheit und Gesundheit betreut.

Schulrätinnen und Schulräte, Schulleiterinnen und Schulleiter, Sicherheitsbeauftragte für den inneren Bereich und weitere Beauftragte der Arbeitsschutzorganisation an Schule, Personalvertretungen, sowie Lehrerinnen und Lehrer können in sicherheitstechnischen Angelegenheiten über eine Hotline um Beratung bitten oder ihre Anfrage per Mail an das Kompetenzzentrum senden. Bei der Anfrage bitte Schulamt, Schule, Name und Funktion angeben.

Email: ksg.office(at)ksg.brandenburgde

Hotline 0331 8683 601

Arbeitsmedizin ist ein wesentlicher Bestandteil des gesetzlich vorgeschriebenen Arbeitsschutzes.

Die AMD TÜV GmbH hat für Schulrätinnen und Schulräte, Schulleiterinnen und Schulleiter, Sicherheitsbeauftragte für den inneren Bereich und weitere Beauftragte der Arbeitsschutzorganisation an Schulen, Personalvertretungen, sowie Lehrerinnen und Lehrer eine Hotline für arbeitsmedizinische Fragen eingerichtet. Ihre  Fragen werden aufgenommen und schnellstmöglich beantwortet.

Hotline 030 7562 1741(werktags 08:00 bis 16:00 Uhr)