Zum Inhalt springen
Einführung Vorbereitungsdienst

Wozu muss ich überhaupt einen Vorbereitungsdienst absolvieren?

Der Vorbereitungsdienst soll Ihnen helfen, während der Dauer von 18 Monaten herauszufinden, was für eine Lehrerpersönlichkeit in Ihnen schlummert. Sie haben bereits Unterrichtserfahrung, schon vieles ausprobiert, fühlen sich schon recht sicher? Dann verfügen Sie über ein Fundament, das es nun kritisch zu betrachten gilt.

In der Behauptung „Unterrichten kann eigentlich fast jeder!“ steckt sicherlich ein wahrer Kern, es ist allerdings fraglich, wie man in diesem Zusammenhang das Können versteht. Zur Erläuterung ein Vergleich aus dem Bereich des Sports:

Ein von Natur aus sportlich durchaus talentierter junger Mann soll zum ersten Mal in seinem Leben schwimmen. Ein hilfreicher Trainer erklärt ihm, was zu tun ist, um sich über Wasser zu halten. Der junge Mann springt ins Wasser und – schwimmt! Er paddelt mit Händen und Füßen und schafft es sogar, durch Berücksichtigung der Hinweise des Trainers sich einige Meter in eine von ihm intendierte Richtung zu bewegen. Er kann also schwimmen.

Dennoch drängen sich Fragen auf: Könnte er spontan die Richtung wechseln? Gibt es Möglichkeiten, schneller von A nach B zu schwimmen? Wie kann er es schaffen, Kraft zu sparen?

Ähnlich verhält es sich auch mit dem Unterrichten – vieles wird von Unterrichtsanfängern intuitiv richtig gemacht, die Schüler lernen etwas. Aber ohne weitere Unterstützung werden Anfänger sicherlich viel Energie verschwenden, manches Rad neu erfinden, das es doch eigentlich schon gibt, unvorbereitet in Situationen stolpern und so manches mal Erfahrungen erst mühsam selbst erleiden müssen, die vor ihm schon Generationen von Lehrkräften gesammelt haben.

Der Vorbereitungsdienst soll Ihnen helfen, zu den Talenten, die Sie zum Unterrichten mitbringen, einen Werkzeugkoffer zu erhalten, der Ihnen in vielen Unterrichts- und Erziehungssituationen helfen kann. Gleichzeitig sollen Sie dazu angehalten werden, über Ihren Unterricht mit Gesprächspartnern nachzudenken und Ideen zur Optimierung zu entwickeln.
Damit all dieses auch zu einer guten Qualität führt, findet die Ausbildung in den für den Lehrerberuf wichtigen Kompetenzbereichen statt, und die Erreichung der angesteuerten Standards wird durch unterschiedliche Prüfungsformate gesichert.

Weiterführende Links: