Zum Inhalt springen
Seminare

Seminarverpflichtungen

Schulpraktisches Seminar und Allgemeines Seminar

Für den Vorbereitungsdienst werden Sie einem Schulpraktischen Seminar (also einem Standort) zugewiesen. Der Leiter oder die Leiterin dieses Seminars ist verantwortlich für Qualität und Struktur Ihrer Ausbildung. Im Rahmen des Allgemeinen Seminars (das ist ein inhaltliches Seminar) absolvieren Sie zwei Module, über die Sie jeweils auch eine Modulprüfung ablegen.

Die Leiterinnen und Leiter der Schulpraktischen Seminare führen zunächst gemeinsam mit Ihnen eine Einführungswoche durch, in der wichtige Grundlagen vor Beginn des Unterrichts vermittelt werden. Hier haben Sie auch Gelegenheit, drängende Fragen persönlich zu erörtern, eigene Stärken und Entwicklungsfelder zu identifizieren und individuelle Schwerpunkte für die Ausbildung vorzuplanen.

Für die Leiterinnenund Leiter des Schulpraktischen Seminars gibt es keine vorgegebene Zahl an Unterrichtsbesuchen, sie werden Sie aber in der Regel einmal zu Beginn und einmal am Ende Ihrer Ausbildung besuchen, je nach Bedarf auch häufiger.

Einmal pro Woche nachmittags bieten die Leiterinnen und Leiter der Schulpraktischen Seminare ein dreistündiges Seminar zu den Inhalten der Module an. Genauere Informationen zu den Kompetenzbereichen, Standards und Inhalten der Ausbildung können Sie dem „Handbuch Vorbereitungsdienst“ entnehmen.

Ihre Seminarleiterin oder Ihr Seminarleiter ist nicht Mitglied der Prüfungskommission in der Unterrichtspraktischen Prüfung („Abschlussprüfung“).

Fachseminare

Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter für das Lehramt an ISS und Gymnasien sowie die Beruflichen Schulen besuchen zwei dreistündige,  Anwärterinnen und Anwärterfür die Grundschulen drei zweistündige Fachseminare. Diese finden vormittags statt und vermitteln die Unterrichtspraxis in Ihren Fächern. Hier reflektieren Sie didaktische und methodische Ansätze ihrer Fächer und erproben diese während des Unterrichts an den Schulen.

Die Fachseminarleitungen besuchen Sie jeweils zweimal pro Halbjahr in der Schule und beraten Sie. Am Ende jedes Halbjahres führen die Fachseminarleitungen mit Ihnen jeweils ein Gespräch zum Stand der Kompetenzentwicklung, das auch dokumentiert wird.