Zum Inhalt springen
Konzepte zum E-Learning

Der Praxis-Leitfaden informiert über Rechtsfragen bei E-Learning und digitaler Lehre. Er richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer und Hochschulmitarbeiter, die – ohne Juristen zu sein – mit der Konzeption, Erstellung oder Verwertung von E-Learning-Materialien befasst sind. Er behandelt besonders relevanten Aspekte des Urheberrechts und anderer Schutzrechte. Einen Schwerpunkt bilden dabei die besonderen Regelungen für Bildungseinrichtungen und Bibliotheken, freie Inhalte und Lehrmaterialien (Open Educational Resources, OER) und der Erwerb von Nutzungsrechten.

 

Herausgeber des von Till Kreutzer verfassten Leitfadens ist Multimedia-Kontor Hamburg, die Service- und Beratungseinrichtung der sechs öffentlichen staatlichen Hamburger Hochschulen. Er erschien zuerst 2007, 2009 in zweiter, aktualisierter Auflage.

 

Aus dem Inhalt:

  • Gemeinfreiheit nach Ablauf der Schutzdauer
  • Amtliche Werke
  • Open Source und Open Content
  • Rechtliche Funktionsweise von Open-Content
  • Urheber- und lizenzrechtliche Voraussetzungen von OER
  • Veröffentlichungs- und Lizenzmodelle bei OER
  • OER in der Praxis
  • Das Zitatrecht (§ 51 UrhG)
  • Öffentliche  Zugänglichmachung  für  Unterricht  und  Forschung (§  52a  UrhG)
  • Digitale Leseplätze in öffentlichen Bibliotheken (§ 52b UrhG)
  • Vervielfältigung zum privaten und eigenen Gebrauch (§ 53 UrhG)
  • Zweitveröffentlichungsrecht (§ 38 Absatz 4 UrhG)
  • Nutzung von verwaisten Werken (§ 61 UrhG)
  • Setzen von Links
  • Erwerb von Nutzungsrechten
  • Dokumentationen über Fremdinhalte
  • Persönlichkeitsrechte, vor allem: das Recht am eigenen Bild
  • Das Markenrecht
  • eine Literaturliste

Zur Downloadseite

Qualitätskriterien für E-Learning

Ein Leitfaden für Lehrer/innen, Lehrende und Content-Ersteller/innen

Der vorliegende Leitfaden soll einen qualitätsgesicherten E-Learning-Einsatz sowie diese neue Lernmethode thematisieren und fördern. Er richtet sich einerseits an Content-Entwickler und -Provider, die elektronische Lernmaterialien erstellen und andererseits an Lehrer/innen und Lehrende, die diese neuen Lernansätze anwenden. Die Zielsetzung ist, umfassende Qualitätskriterien für alle wesentlichen Aspekte darzulegen und somit einen wichtigen Beitrag für eine zeitadäquate Lehr-und Lernkultur zu leisten.
Der Leitfaden wurde von den drei Projektpartnern FH JOANNEUM Gesellschaft mbH, Berufspädagogische Akademie und bit media e-Learning solution GmbH entwickelt.
Robert Kristöfl, Heimo Sandtner, Maria Jandl (Hrsg.), Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur (Wien, 2006)