Zum Inhalt springen
Umsetzungsphase

April 2011: MEP-GOST-Umsetzungsphase wird erfolgreich weitergeführt

Bis Anfang April 2011 haben 20 öffentliche und 3 freie Schulträger aus dem Land Brandenburg insgesamt 66 EFRE-Förderanträge zur "Ergänzung der IT-Ausstattung von Schulen, die zu einer Studienberechtigung führen", gestellt.

 

Insgesamt heißt dies, dass bis zum Frühjahr 2011 fast 70 Schulen im Land Brandenburg aktiv geworden sind und im Dialog zwischen Schulleitung und Schulträger, Kollegium, Eltern- und Schülerschaft detaillierte und verbindliche Verabredungen zur nachhaltigen Integration von Medien in den Unterricht, zum verantwortungsvollen Umgang mit Medien sowie zur Medienbildung getroffen haben.

Januar 2010: Start der MEP-GOST-Umsetzungsphase

Bis Ende Dezember 2009 haben 13 öffentliche Schulträger aus dem Land Brandenburg insgesamt 31 EFRE-Förderanträge zur „Ergänzung der IT-Ausstattung von Schulen, die zu einer Studienberechtigung führen“, gestellt. Bei der LandesinvestitionsBank (ILB) lagen bis Oktober 2009 12 Anträge vor bzw. waren bis dahin beschieden.

 

Für über 30 Schulen im Land Brandenburg ist damit der Startschuss für eine neue Etappe auf dem Weg in die Informations- und Wissensgesellschaft gefallen. In der nun beginnenden Umsetzungsphase werden weitere Schulen folgen. Seitens der Schulträger, d.h. seitens der Landkreise und kreisfreien Städte sowie seitens einzelner Ämter und Gemeinden, wurden für 2010 insgesamt 40 weitere Anträge angekündigt. Es geht nun darum, auf der Basis der realisierten Medienentwicklungsplanungen sinnvolle Kooperationen zwischen Schulen, Schulträgern und MEP-Partnern zu verabreden, Erfahrungen noch intensiver auszutauschen, Netzwerke zu bilden, voneinander und miteinander zu lernen und sich fortzubilden sowie schrittweise Standards zu verabreden.