Zum Inhalt springen
OSM@BB Aktivitäten

Das aktuelle Programm der ZukunftswOERkstatt - Da is`Musike drin!

Zeit

Angebot

Wer

Montag,28.05.2018,
16 Uhr

Ankommen & Begrüßung

OSM@BB

Montag, 28.05.2018, 17 Uhr

KeyNote

N.N.

Montag, 28.05.2018, 18.30 Uhr

Abendessen

 

Montag, 28.05.2018, ab 19.30 Uhr

Musike

vOER-Band & JAM- Session

Dienstag, 29.05.2018, 9.30 Uhr

Meet Up and Plan On!

Workshops werden vorgestellt, erste Gelegenheit, für Werkstattplanungen

 alle

Dienstag, 29.05.2018, 10 - 12 Uhr

1. Runde Workshops

 alle, Projekte die sich vorstellen siehe unten

Dienstag, 29.05.2018, 13.30 - 15 Uhr

Session oder Workshops 2. Runde oder Weiterarbeiten in den Workshops der 1. Runde

 alle

Mittwoch, 30.05.2018, 11- 13 Uhr

Projektausstellung & Abschluß

 alle

Diese Projekte sind schon dabei!

bereits zugesagt:

TU Hamburg MINT -Projekt RUVIVAL@HOUU

Contententwicklung mit Schüler*innen, Studierenden und Lehrenden

www.ruvival.de

 

TU Hamburg Kinderforscher- Projekt KNIFFELIX@HOUU

Kleine Forscher ganz groß!

kniffelix.rz.tu-harburg.de

 

TU Hamburg Projekt Hop- On@HOUU

Ein Buch und ein spannendes Projekt zur beruflichen Bildung in vielen Sprachen - für und mit geflüchteten Menschen!

www.hoou.de/materials/hop-on-buch-und-leitfaden-zur-beruflichen-bildung-in-deutschland

 

Jugend.Beteiligen.Jetzt. @DKJS!

Digitale Partizipation von Kindern und Jugendlichen goes OER!

jugend.beteiligen.jetzt

 

EDULABS (mediale Pfade und OKFN)

Offene Bildung mit digital gestützten Methoden - Wie lässt sich Lernen und Lehren offen gestalten? edulabs bringen Menschen zusammen, die neue, digitale Bildungsformate entwickeln und als OER teilen.

edulabs.de/projects/

 

Schüler-Medien-Lotsen@LOERSH

DUKo@LOERSH;

Gleich zwei spannende Teilprojekte unseres "Partnerprojekts im hohen Norden": Schüler machen eine Weiterbildung für Schüler= Schüler- Medien- Lotsen! und: Aus analogem Material, einen digitalen Unterrichtskoffer machen und:

www.uni-flensburg.de/medienbildung/projekte/loersh/ueberblick-ueber-teilvorhaben-und-loersh-fortbildungen/

angefragt:

SenBJF: iMint - Akademie Berlin; DigitalBotschafter*innen Berlin

Freie Materialien nicht nur im MINT- Bereich

 

 

Verband der Volkshochschulen Brandenburg

VHS goes Digital!

 

Rückblick auf´s OER- Festival 2017

Nun ist es schon wieder über einen Monat her, dass sich im Berliner Pfefferberg die Macher*innen, Unterstützer*innen und viele Interessierte vom Neuling bis zum Profi zur größten Veranstaltung zu Open Educational Ressources in Deutschland in diesem Jahr, dem OER- Festival versammelt haben.

Grafik zum OER- Festival, All rights reserved by Joeran & Konsorten?, online verfügbar unter: https://open-educational-resources.de/veranstaltungen/17/, zuletzt abgerufen: 21.12.2017

Das Festival setzt sich zusammen aus den 3 Elementen: OER- Camp – also eine Zusammenkunft in Form einer Un- Konferenz oder Nicht- Tagung, dem OER- FachForum – das sich eher an Interessierte und Entscheider*innen richtete und schließlich dem OER- Award.
Diese Auszeichnungen sind mehr als einfach nur irgendeine Würdigung für innovative Ideen von der kollaborativen Arbeitsblattgestaltung, über Geschäftsmodelle bis zu ZukunftsvisionengenOERatoren, um ein beliebtes Spiel der OER- Gemeinschaft aufzunehmen, mittels Offener Bildungsressourcen!

Alle Fotos, so nicht anders angegeben:Tilman Vogler für OERde17 unter der Lizenz CC BY 4.0 [https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/legalcode]; online abrufbar unter: http://www.oercamp.de/17/ost/bildergalerie/

Auf dem Camp gab es also jede Menge Gelegenheit, sich in Workshops von anderen OER- Erstellenden über die Herausforderungen in ihren Projekten und die gefundenen Lösungen berichten zu lassen. Oder/ und jede*r konnte auch selbst aktiv das Programm mitgestalten und so genannte Sessionbeiträge anbieten, in denen dann eifrig diskutiert und das kreative Potential genutzt werden konnte. Klingt spannend – war es auch. Und trotz der intensiven, inhaltlichen Auseinander-setzung mit teilweise hoch komplexen Themen – Metadatenverknüfung und Implementierung von OER in schulische Medienbildungscurricula seien hier nur stellvertretend genannt – hat es unglaublich viel Spaß gemacht und Energie freigesetzt!

Nicht weniger intensiv, dafür etwas fester strukturiert war es auf dem FachForum möglich, sich mit nationalen und internationalen Entwicklungen, so z.B. dem Ljubljana- Action Plan der UNESCO, in Bezug auf OER ausein-anderzusetzen. Auch hier gab es spannende Einblicke in die inzwischen doch recht große Welt der OER- Macher*innen und Aktiven, gepaart mit der Möglichkeit, sich direkt mit Influencern und Entscheider*innen abzustimmen, sowie Forderungen an die Politik und die Bildungsverantwortlichen zu stellen. Gleichzeitig haben die aktuell BMBF- geförderten Projekte einen Einblick in ihre Arbeit in Hinblick auf die nachhaltige, strukturelle und institutionelle Verstetigung der OER- Initiative(n) gegeben und die noch junge Disziplin der Forschung zu OER rückte ins Blickfeld.

Auch das Team von OSM@BB war natürlich mit einigen, eigenen Workshops und als regionaler Partner der Hauptorganisatoren Joeran & Konsorten sehr aktiv und besonders schön war es, die vielen bekannten Gesichter aus den Workshops und Projekten in Berlin und Brandenburg zu sehen – OER ist auf einem guten Weg!