Zum Inhalt springen
ProLesen

Konzepte und Materialien für Deutsch (Lesen und Schreiben) als Aufgabe aller Fächer (ProLesen)

KMK-Projekt

Laufzeit: 06/2008 - 05/2010

 

Das KMK-Projekt "ProLesen - Auf dem Weg zur Leseschule" begreift die Förderung der Lesekompetenz in der Unterrichtssprache Deutsch als eine zentrale schulische Aufgabe und daher als eine Aufgabe aller Fächer. Hierzu sollen für alle Schularten der Primar- und Sekundarstufen Konzepte und Materialien gesammelt, gesichtet, ggf. überarbeitet und - bei Bedarf - neu entwickelt sowie schließlich zu einem Gesamtkonzept schulischer Leseförderung aufeinander abgestimmt werden. Ein besonderes Interesse gilt dabei der Förderung der in den PISA-Studien identifizierten Risikogruppen (Jungen und Jugendliche mit Migrationshintergrund) und dem bislang vernachlässigten Aspekt der Diagnose- und Förderkompetenz von Lehrkräften. Die Ergebnisse des Projekts werden nach Abschluss allen Schulen in geeigneter Form zur Verfügung gestellt. Ähnlich SINUS findet dabei der Transfer- und Implementationsprozess besondere Berücksichtigung.

 

Die Federführung des Gesamtprojektes liegt beim ISB, München.

Berlin und Brandenburg beteiligen sich gemeinsam an dem Projekt.