Zum Inhalt springen
Qualitätsmerkmal 2.2: Unterrichtsgestaltung / 2.2.4

2.2.4 Differenzierung und Individualisierung

Schulische Maßnahmen:

 

  • die Lernangebote knüpfen in Anforderung und Umfang an die individuellen Lernvoraussetzungen der Schülerinnen und Schüler an
  • die Lernaufgaben lassen differenzierte Zugänge und unterschiedliche Lösungswege zu
  • im Unterricht wird differenziertes Lern- und Arbeitsmaterial verwendet
  • die Lehrkräfte registrieren Lernprobleme und Lernfortschritte einzelner Schülerinnen und Schüler und reagieren darauf
  • die Lehrkräfte differenzieren bei den Lernaufgaben gezielt nach verschiedenen Schwierigkeitsgraden
  • die Schülerinnen und Schüler können den Unterricht mitgestalten
  • das Unterrichtstempo ist den Lernvoraussetzungen der Schülerinnen und Schüler angepasst

 

Kriterien:

  • Differenzierungsangebote
  • Arbeit am Portfolio / individueller Lernplan
  • in OSZ: konsequente Umsetzung der lebens- und arbeitsweltbezogenen Lerneinheiten in den Bildungsgängen


Instrumente/Methoden (Beispiele für Nachweise):

  • Unterrichtsbeobachtungen (Schulbesuch)
  • Einsatz von Schüler-Lehrer-Feedback