Zum Inhalt springen
Qualitätsmerkmal 4.4: Qualitätsmanagement / 4.4.1

4.4.1 Aufbau und Umsetzung eines Qualitätsmanagementkonzepts

Schulische Maßnahmen:

  • die Schulleitung sorgt durch die Einführung und Umsetzung eines Qualitätsmanagementkonzepts für eine kontinuierliche Weiterentwicklung und Verbesserung der Qualität ihrer Schule
  • die Schulleitung setzt ein festgelegtes Repertoire geeigneter Verfahren und Instrumente des Qualitätsmanagements ein
  • die Schulleitung schafft und unterstützt eine Reflexions- und Evaluationskultur innerhalb der Schulgemeinschaft
  • die Schulleitung besucht Lehrkräfte geplant im Unterricht und fördert kollegiale Unterrichtsbesuche
  • die Schulleitung nimmt bei Bedarf externe Unterstützung in Anspruch, um ihre systematische Qualitätsentwicklung und -sicherung aufzubauen und umzusetzen
  • die interne Evaluation nimmt Bezug auf Ergebnisse der externen Evaluation

 

Rechtliche Grundlagen:

 

Kriterien:

  • Steuergruppe, Qualitätsbeauftragter mit definiertem Auftrag
  • verabschiedetes und regelmäßiges fortgeschriebenes Schulprogramm
  • kollegiale Unterrichtshospitationen
  • Konsens „Guter Unterricht“

 

 

Instrumente / Methoden (Beispiele für Nachweise):

  • Dokumentenanalyse: Schulprogramm, Evaluationsergebnisse, Bericht der Schulvisitation, Selbstevaluationsportal, Schulleistungsvergleiche, Dokumentation relevanter Arbeits- und Entwicklungsprozesse, Schuljahresarbeitsplan, Konzept zum Qualitätsmanagement
  • Feedback zum Schulleitungshandeln
  • Fragebogen, Interview