Zum Inhalt springen
Moderatorenqualifizierung "Gemeinsam für Kinder"

"Gemeinsam für Kinder" - Qualifizierung von Moderatorinnen und Moderatoren für die Zusammenarbeit zwischen Schule und Familie

 

Eine Qualifizierungsmaßnahme des LISUM Berlin-Brandenburg für Lehrerinnen und Lehrer

Seit mehreren Jahren bietet das Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg Programme zur Unterstützung der Zusammenarbeit von Schule und Eltern an.  

Eines ist die Qualifizierung von Lehrkräftetandems zu schulinternen Moderatoren für die Zusammenarbeit zwischen ihrer Schule und den Familien.

Die Schulen erhalten so Unterstützung bei der Entwicklung von schulspezifischen Konzepten zur Gestaltung dieser Zusammenarbeit. Im Mittelpunkt stehen die Suche nach Wegen zum Abbau von behindernden Kommunikationsbarrieren und die Entwicklung von Beteiligungsformen und-strukturen, die die Nachhaltigkeit von Elternmitwirkung sichern. Die Teilnehmenden werden als Experten für ihre Schule gesehen und sollen durch die Ausbildung

  • einen bewussten Blick auf die Gruppe der Eltern gewinnen
  • Schulentwicklung als komplexen Prozess und Aktionsfeld entdecken
  • eigene Haltungen reflektieren 
  • Kommunikations- und Konfliktlösungsstrategien erproben
  • Moderationstechniken trainieren und
  • rechtliches Grundwissen zur Mitwirkung vertiefen

um dann auf eigenen Wegen mit ihren Kollegen zu einer erfolgreichen Einbeziehung von Familien in schulische Prozesse zu gelangen und den Gedanken der Bildungs- und Erziehungspartnerschaft in ihrer Schule aktiv zu vertreten.

Die Qualifizierung dauert ca. ein Jahr und beinhaltet insgesamt 6 zweitägige Module, durchbrochen von längeren Praxisphasen mit insgesamt 132 Fortbildungsstunden. Mehr Information (pdf 150k)

Aktuelle Informationen zum Thema Partizipation mit allen Fortbildungsangeboten finden Sie im Newsletter  1-2016. download

Kurs 8 startet am 09./10. März 2017.

Bewerbungsschluss war am 31.01.2017

Sabine Lenk, Tel.:  03378-209-456, 

sabine.lenk(at)lisum.berlin-brandenburgde