Zum Inhalt springen
Hands for Kids

Demokratie für Kinder - Hands for Kids

Mit Hands for Kids haben das LISUM und das American Jewish Committee (AJC) mit der RAA Brandenburg und der DeGeDe ein Modellprojekt entwickelt, das eine möglichst frühzeitige, aktive Auseinandersetzung von Kindern mit demokratischen Grundwerten anregt. Zielgruppe sind Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren. Diese werden motiviert, ihre Lebenswelt aktiv zu gestalten.

 

Hands for Kids knüpft an die Erfahrungen und Erkenntnisse aus dem Programm Hands Across the campus an. Dies ist ein vom LISUM und dem AJC entwickeltes Demokratiepädagogikprogramm für die Sekundarstufen I und II.

Weitere Informationen sowie die Bestelladresse des Curriculums erhalten Sie auf der Internetseite: www.handsgermany.org

 

 

Baustein I - Identität

Hier sollen sich die Kinder spielerisch mit den eigenen Wertvorstellungen auseinandersetzen und so für existenzielle Fragen der Identität, der Differenz und der Vielfalt sensibilisiert werden. In diesem Baustein werden soziale Basiskompetenzen geschult.

Baustein II - Kinder sind stark

In diesem Baustein werden mehrere Übungen vorgestellt, die sich speziell mit den Gefühlen und Stimmungen der Kinder auseinandersetzen. Ein Schwerpunkt ist z. B. "Ich-Botschaften" zu formulieren und zu lernen, wie man mit eigenen und fremden Gefühlen umgehen kann. Ferner geht es um die Einübung einer demokratischen Gesprächskultur im Schulalltag.

Baustein III - Demokratie leben, Verantwortung übernehmen

In diesem Baustein wird unter anderem der Klassenrat vorgestellt, als eine Möglichkeit, Zeit einzuräumen, um über Konflikte zu sprechen, aber auch um sich auf ein neues Element in der Schule einzulassen. Es geht um den Umgang miteinander, die Lernkultur, die Klassen- und die Schulkultur zu gestalten. Der Klassenrat ist ein lebendiges Selbstbestimmungsorgan der Kinder, an dem alle Mitglieder der Klasse gleichberechtigt teilhaben.

Baustein IV - Alle Kinder haben Rechte

In diesem Baustein wird unter anderem die Kinderrechtskonvention vorgestellt. Die Materialien sollen Kinder und Erwachsene darin unterstützen, die Situation in einer Klasse mit Blick auf die Umsetzung der Kinderrechte zu bewerten und zu gestalten.

Baustein V - Global Kids

Ausgehend von den Folgen der Globalisierung soll dieser Baustein Kinder für aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen sensibilisieren. Mit der exemplarischen und altersgerechten Auseinandersetzung mit Themen wie Bullying oder Gewalt in den Medien soll den Kindern vermittelt werden, dass diese Themen auch für Kinder in anderen Teilen der Welt von Bedeutung sind. Gleichzeitig soll ihnen vermittelt werden, wie sie sich selbst einsetzen und engagieren können.
Beispiel: Kinderkonferenz "Schule macht Demokratie"

Am Projekt beteiligte Grundschulen in Berlin und Brandenburg

Beteiligte Lernbegleiterinnen und begleiter sowie die Modellschulen: