Zum Inhalt springen
Friedenssicherung

Webseite mit vielfältigen Unterstützungsangeboten

Die Webseite www.friedensbildung-schule.de stellt für die Friedensbildung in Schulen kostenfrei Unterrichtsmaterialien zur Verfügung. Außerdem gibt es Videos, Kampagnen, Ausstellungen oder Planspiele, mit denen sich der Unterricht ergänzen lässt. Mit diesen fortlaufend erweiterten Materialien kann zu den Themen Konflikte, Krieg und Frieden konstruktiv-kritisch gearbeitet werden.
Ein besonderer Service für Lehrende ist das Format "Aktuelle Stunde": zu einem gegenwärtig friedenspolitisch relevantem Thema kann eine Stundenplanung inklusive Materialliste heruntergeladen werden. Darüber hinaus gibt es Informationen zur Friedenspädagogik, Literaturtipps, Hinweise für Eltern und Schülerinnen, sowie einen Weiterbildungs- und Veranstaltungskalender. Zusätzlich kann ein Newsletter bestellt werden.
Die Webseite ist Teil des Projekts "Friedensbildung, Bundeswehr und Schule" und wird getragen von der Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF) und der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Kriegsdienstverweigerung und Frieden (EAK).

Handbuch mit Übungen

Neben Übungen zu den Themen Gewalt und Krieg, konstruktiver Konfliktbearbeitung und Friedensförderung enthält das Buch kurze Einführung in die Bereiche Theater, Rap und Fußball in der Friedenspädagogik. Es ist geeignet für LehrerInnen, JugendgruppenleiterInnen, SozialpädagogInnen und TrainerInnen. Das Handbuch ist als kostenloser Download verfügbar. Es wird von dem internationalen Projekt peaceXchange angeboten.

Unterrichtsmaterial zu Umsiedlung, Flucht und Vertreibung

Die Online-Dokumentation "The Unwanted" bietet umfassende Unterrichtsmaterialien über Ursachen, Zusammenhänge und Folgen von Flucht, Vertreibung und ethnischer Säuberung im 20. Jahrhundert. Außerdem wird durch erzählte Lebensgeschichten das Schicksal von Flüchtlingen und Vertriebenen nachgezeichnet und verstehbar gemacht. Eine Zeitleiste verschafft einen Überblick über die Ereignisse in fünf Regionen Europas im 20. Jahrhundert.

"The Unwanted" ist ein Projekt des Netzwerkes Migration in Europa e. V. und richtet sich an Nutzerinnen und Nutzer im politisch-historischen Unterricht und in der politischen Bildung.

Informationsangebot für Schüler/-innen und Lehrer/-innen

"Frieden & Sicherheit" ist ein Online-Informationsangebot der Stiftung Jugend und Bildung für junge Leute von 15 bis 20 Jahren und bietet Material für den Unterricht in der Sekundarstufe II und den oberen Klassen der Sekundarstufe I (Klassen 9/10).
Die Internetseite enthält neben einem aktuellen politischen Kalender, Info-Blätter für Lehrer/-innen und thematisch geordnete Informationen zu politischen Entwicklungen.

Beim Einsatz im Unterricht ist zu beachten, dass die fachliche Beratung für das Material durch das Bundesministerium der Verteidigung erfolgte.

Der SPIEGEL kritisierte den Herausgeber von "Frieden und Sicherheit", die Stiftung Jugend und Bildung, in einem Artikel aus dem Jahr 2010 als eine Lobby-Organisation eines kommerziellen Verlages, dessen Eigentümer zu 50% die FDP sei. Laut SPIEGEL sei das Ziel des Verlages, "interessierte Wirtschaftskreise in Kontakt mit Schülern zu bringen".

Institut für Friedenspädagogik Tübingen e.V.

Die Homepage des Instituts für Friedenspädagogik bietet Informationen über Materialien, Arbeitsansätze, Aktionen und Veranstaltungen. Zum globalen Lernen findet man Denkansätze und Konzeptionen. Die sehr informative Zeitschrift "Global Lernen" kann kostenlos bestellt werden.

Das Institut für Friedenspädagogik hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1976 (damals unter dem Namen Verein für Friedenspädagogik) als friedenspädagogische Servicestelle bundesweit etabliert.