Zum Inhalt springen
Materialien

Ratgeber Gewaltprävention: Erst nachdenken, dann handeln!

Wahrnehmen, Erklären und Handeln zu Aggression und Gewalt als Strategie für eine tolerante und weltoffene Schule
Hrsg. LISUM, 2. überarbeitete Auflage, Januar 2009 
 
Die Forschungsgruppe Schulevaluation an der Technischen Universität Dresden hat seit ihrer Gründung im Jahre 1993 das Themengebiet "Soziale Probleme und soziale Verantwortung in Schulen" systematisch bearbeitet, eine Reihe empirischer Untersuchungen durchgeführt und wissenschaftliche Publikationen dazu vorgelegt sowie auf dieser Grundlage Handlungsstrategien für die pädagogische Praxis entwickelt. Diese sind weiterhin aktuell. 
 
Mit der vorliegenden Broschüre erhalten  Lehrer, Sozialpädagogen und Eltern im Land Brandenburg eine Handreichung zur Gewaltprävention, in der sowohl Basisinformationen referiert als auch Konzepte und Verfahren pädagogischer Intervention dargestellt werden.
 
In einem zweiten Teil werden Handlungsmöglichkeiten beschrieben, gefolgt von Projekten und Ansprechpartnern für die Bildungsregion Berlin-Brandenburg. 
 
Download (pdf - 418 KB)

Berlin-Brandenburger Anti-Gewalt-Fibel

Die Berlin-Brandenburger Anti-Gewalt-Fibel bietet für aktuelle Gewaltsituationen direkt einsetzbare Hilfe und benennt außerdem Ansprechpartnerinnen und -partner für Berliner und Brandenburger Schulen, die bei der Gewaltprävention und -intervention auf Anfrage beratend tätig werden.
 
Es werden

  •  umfassende Anregungen und Maßnahmen für eine wirkungsvolle Gewaltprävention in der gesamten Schule im Rahmen von Schulentwicklungsprozessen vorgestellt.
  • Möglichkeiten beschrieben, wie Kinder und Jugendliche durch soziales Lernen selbstbewusst und lebenskompetent werden können, um der Attraktivität von gewalttätigem Handeln nachhaltig widerstehen zu können.
  • Aspekte von Jungenförderung mitgedacht, da Jungen und junge Männer - sowohl als Täter als auch Opfer - besonders betroffen sind.
  • demokratiepädagogische Lernarrangements aufgezählt, die besonders gewaltpräventiv wirken.

 

Berlin-Brandenburger Anti-Gewalt-Fibel(pdf - 1,34 MB)

Qualitätshandbuch-Antibullying

Das Qualitätshandbuch zum Präventionsprogramm „Antibullying“ ist eine geeignete Handreichung, an den Schulen in Brandenburg ein Klima zu schaffen, welches Gewalt und Mobbing gar nicht erst entstehen lässt. Es befähigt die Verantwortlichen, Fehlentwicklungen frühzeitig zu erkennen und auf diese in angemessener und geeigneter Form zu reagieren. Fachkunde und Erfahrung aus den verschiedensten Bereichen, von der Polizei über Hochschulen und freie Träger bis zu Lehrern und Erziehern, sind in das Handbuch eingeflossen.

Ausführliche Informationen zu diesem Handbuch und weitere Materialien zum Thema "Antibullying" finden Sie auf den Seiten der Brandenburger Polizei .

Weitere Materialien

Alle gegen einen - Neue Studie zum Mobbing

Mobbing hat viele Gesichter. Was genau ist mit Mobbing überhaupt gemeint? Wie entstehen solche sozialen Dynamiken des Fertigmachens? Welche Arten von Mobbing gibt es, wo tauchen sie auf und wie kommt man da am besten wieder raus?

Auf YouTube gibt es dazu einen Film von Caroline Schaper und Shenja Schittkowski.

Weitere Informationen u.a. zu diesem Thema gibt es auf der Seite von 'fluter', der Medienplattform der Bundeszentrale für politische Bildung.