Zum Inhalt springen
Hilfe für Brandenburger Schulen

Notfallhilfe

Was tun?

 

Wer hilft?

 

 

Prävention

Gewaltprävention sollte Schwerpunkt einer gezielten Schulentwicklung und Teil des Schulprogramms sein.

Viele Maßnahmen, die einem wertschätzenden und beziehungsreichen Klima an der Schule, der stärkeren Beteiligung und Verantwortungsübernahme von Kindern und Jugendlichen, der Entwicklung von schulischen Konfliktlösungsstrategien, einem hohen Lernerfolg der Schülerinnen und Schüler sowie der Verbesserung der Arbeitszufriedenheit der Lehrkräfte dienen, leisten auch einen Beitrag zur Gewaltprävention.

Wie das gehen kann, können Sie z.B. auf den Seiten des Institut für Friedenspädagogik Tübingen e.V. nachlesen.

Nutzen Sie für den schulischen Entwicklungsprozess auch die regionalen Unterstützungsangebote Ihrer BUSS- Berater/innen:

Gewaltprävention ist natürlich auch ein Thema für den Unterricht und im Wesentlichen auf die Entwicklung sozialer und personeller Kompetenzen ausgerichtet. Lerngelegenheiten für einen gewaltfreien Umgang miteinander, gegeignete Konfliktlösungsstrategien und die Entwicklung von Empathie- und Reflexionsfähigkeit  finden sich in alle Unterrichtsfächern. Der neue Rahmenlehrplan beschreibt sowohl den Rahmen als auch die Anknüpfungspunkte der einzelnen Fächer an das Thema genauer.

 

Materialien

... des Landesinstitus für Schule und Medien Berlin-Brandenburg

... anderer Anbieter

Fortbildung

Angebote der Polizei in Brandenburg für Schüler/innen und Lehrkräfte zu Themen der Gewaltprävention mehr...

Angebote für schulinterne Fortbildungen durch Polizeibeamte aus NRW zur Krisenintervention an Schulen mehr...