Zum Inhalt springen
>pax-an!< Gewaltfreie Schulkultur (BE)

Willkommen auf der Seite von
>pax-an!< Gewaltfreie Schulkultur

>pax-an!

Das Trainingsteam für das
Berliner Konfliktlotsenmodell


Hinter dem Namen >pax-an!< verbirgt sich ein engagiertes Team von Lehrkräften und Sozialpädagoginnen, die seit über 10 Jahren die Idee der konstruktiven, gewaltfreien Schulkultur in Fortbildungen an Teilnehmerinnen und Teilnehmern aller Schularten weitergeben? Die Kurse umfassen außer der Ausbildung zum/zur Schulmediator/in auch weitere wichtige Bereiche der schulischen Prävention wie Gewalt in der Sprache, Mobbing, Demokratie im Klassenzimmer und Soziales Lernen.
Sämtliche Trainerinnen und Trainer des Teams >pax-an!< arbeiten an Berliner Schulen. Das ist der Garant für optimalen Praxisbezug. Das Team führt die Ausbildungsgruppen in vier Modulen zuverlässig zum Zertifikat „Schulmediatorin/Schulmediator nach dem Berliner Konfliktlotsenmodell®".



Das Berliner Konfliktlotsenmodell®

Im Unterschied zum reinen Streitschlichten lernen Schülerinnen und Schüler, wie sie Konfliktparteien durch deren Konflikt lotsen können, daher der Name „Konfliktlotse“. Sie nehmen im Konfliktfall eine nicht wertende, überparteiliche Haltung ein und ermöglichen in der Mediation einen tieferen Einblick auf die dahinter liegenden Beweggründe und verletzten Bedürfnisse. Die Idee, dass Schülerinnen und Schüler Gleichaltrige bei der Klärung ihrer Konflikte begleiten, unterstützt gleichermaßen den Gedanken der Partizipation und der Peer-Education.

Während die Heranwachsenden sich aktiv an der Lösungsfindung beteiligen, gehen sie gestärkt aus dem Prozess heraus und haben die Chance, die neu gewonnenen Erkenntnisse in einen nächsten Konfliktfall zu übertragen.