Zum Inhalt springen
Anglo-German Fellowships

Studienaufenthalte für britische Schülerinnen und Schüler an deutschen Schulen

Das Programm "21st Century Partnerships: Anglo-German Fellowships" wurde im Jahre 2002 durch das britische Bildungsministerium initiiert. Es fördert 2-wöchige Studienaufenthalte britischer Schülerinnen und Schüler an deutschen Schulen, um ihr Interesse an Deutschland zu fördern und ihre Deutschkenntnisse zu verbessern. 

Programmbedingungen

Während ihres Aufenthaltes an der deutschen Schule arbeiten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an einem Projekt, das einen thematischen Bezug zu Deutschland hat, aber auch für die eigene Schule von Interesse ist. Darüber hinaus hospitieren die britischen Schülerinnen und Schüler im Unterricht und nehmen an anderen schulischen Veranstaltungen teil. Sie werden in Gastfamilien untergebracht, die dafür eine Aufwandsentschädigung erhalten. Die Schule ist für die Betreuung der britischen Gastschüler/innen verantwortlich.

 

Termine:

  • Frühjahr (vorrangig Februar bis März)
  • Herbst    (vorrangig Oktober bis Dezember).

 

Bisherige Themen für Projekte waren z.B.:

  • Germany and Europe,
  • the Berlin Wall,
  • Anglo-German stereotypes,
  • the environment and attitudes of young people,
  • foreigners in Germany,
  • architecture in Germany today u.a. 

Bewerbung

Die Ausschreibung des Programms erfolgt in der Regel im Dezember. Interessierte Schulen, die britische Gastschüler/innen aufnehmen möchten, bewerben sich mit dem dafür vorgesehenen Meldebogen beim Staatlichen Schulamt Cottbus, Bereich "Internationaler Lehrer- und Schüleraustausch".