Zum Inhalt springen
Cyber-Mobbing

Stopp Cybermobbing - Arbeitsmodule zur Prävention von Cybermobbing in Schule und Jugendhilfe

Das 42-seitige Heft "Stopp Cybermobbing - Arbeitsmodule zur Prävention von Cybermobbing in Schule und  Jugendhilfe" bietet umfangreiche Informationen zur Prävention von Cybermobbing in Schulen ab der 7. Klasse, aber auch in anderen Jugendgruppen. Die Arbeitsmodule, zum Beispiel für Projekttage, hat die Aktion Kinder- und Jugendschutz e.V. in Kooperation mit dem Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM) zusammengestellt.
Sie sollen pädagogischen Fachkräften eine wirkungsvolle Präventionsarbeit ermöglichen. Die Jugendlichen sollen befähigt werden, Mobbing-Prozesse zu erkennen und ihr eigenes Handeln zu überprüfen und zu ändern.

Die Arbeitsblätter zum Herunterladen

Das komplette Arbeitsheft zum Herunterladen

Mediaculture-online zum Thema Cyber-Mobbing

Mediaculture-online beschäftigt sich umfassend mit dem Thema Cyber-Mobbing. Es beantwortet wichtige Fragen, wie z.B. *Was müssen die Plattformen tun? Welche Konsequenzen kann heimliches Filmen von Lehrer/innen haben? Was können Sie selbst tun? * Es empfiehlt Ratgeber, Studien, Artikel, Präsentationen, Filme und Videos.
Außerdem finden sich Linktipps für Eltern, Pädagogen, Kinder und Jugendliche.

http://www.lmz-bw.de/cybermobbing.html

Cyber-Mobbing-Studie 2013

Kinder und Jugendliche sind Erwachsenen in der Internetnutzung mehr als eine Nasenlänge voraus. Mehr als ein Viertel der Lehrerinnen und Lehrer geben an, dass Cyber-Mobbing-Attacken mindestens einmal pro Woche an ihren Schulen die Regel sind.

Das sind nur zwei Aspekte der ersten flächendeckend durchgeführten, umfassenden Studie des "Bündnisses gegen Cyber-Mobbing" zu Cyberlife und Cyber-Mobbing bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland. 

Jakob und die Cybermights - Neues Lernspiel über Cyber-Mobbing


Spielerisch Medienkompetenz lernen: Dieses von der EU-Initiative klicksafe
und der Stiftung MedienKompetenzForum Südwest unterstützte Lernspiel
hilft, Kinder und Jugendliche auf das Thema aufmerksam zu machen und
ihnen spielerisch zu vermitteln, wie man sich vor Cyber-Mobbing schützen
kann.

www.jakob-und-die-cybermights.de

Vertiefende Informationen und Materialien zum Thema Cyber-Mobbing

Was ist Cyber-Mobbing?

Cyber-Mobbing ist das absichtliche Beleidigen, Bedrohen, Bloßstellen oder Belästigen von Personen im Internet oder mit dem Handy – meist über einen längeren Zeitraum. Dabei werden unterschiedliche Internet- und Handydienste verwendet: z.B. e-Mail, Instant Messaging, Foto- oder Videoplattformen, Kommunikation in Chatrooms, in Diskussionsforen, in Blogs und in Sozialen Netzwerken usw. 
Mobbing hat es immer schon gegeben. Mit dem Cyber-Mobbing allerdings erlangt das Mobbing eine völlig neue Qualität:

  • Inhalte verbreiten sich rasch vor einem großen Publikum und sind oft nicht mehr zu entfernen.
  • Cyber-Mobbing stellt einen "Rund-um-die-Uhr"-Eingriff in die Privatsphäre dar. Handy oder Internet nicht mehr zu nutzen ist für die meisten Betroffenen keine Option.
  • Personen, die andere online mobben, agieren (scheinbar) anonym. Täter und Opfer sind oft nicht mehr zu trennen. Attacken können sich in Form von Gegenattacken gegen einen selbst wenden.

Cyber-Mobbing ist eine spezifische Ausprägung von Mobbing. Weitere Hinweise zum Thema Mobbing finden Sie unter bildungsserver.berlin-brandenburg.de/mobbing.html 

iShareGossip