Zum Inhalt springen
Dokumentation der 3. Fachtagung Cyber-Mobbing ist nicht cool

Dokumentation der 3. Fachtagung "Cyber-Mobbing ist nicht cool" vom 20.02.2013

Ziel der 3. Fachtagung war es, über aktuelle Entwicklung und Initiativen zu informieren, erfolgreiche praktische Beispiele der Prävention und Intervention aus der Schule vorzustellen, über die Entwicklung an den beiden Projektschulen aus Berlin und Brandenburg zu informieren, aktuelle Materialien und Medien als Unterstützung für die pädagogische Arbeit zur Verfügung zu stellen, Kontakte zu außerschulischen Bildungspartnern zu knüpfen und die Möglichkeit des Erfahrungsaustauschs zu geben.
Die Vorträge und Materialien zu dieser Tagung werden hier für die weitere pädagogische Nutzung bereitgestellt.

Möglichkeiten und Notwendigkeiten der pädagogischen Intervention und Prävention

BegrüßungSusanne Wolter, Abteilungsleiterin des
Landesinstituts für Schule und Medien
Berlin-Brandenburg (LISUM)
"Was tut Google für ein sicheres und respektvolles Miteinander im Netz?"Sabine Frank, Leiterin Jugendschutz und Medienkompetenz bei Google Deutschland
Bündnis gegen Cybermobbing

Thomas Seidel, Lehrer an der Maria-Montessori-Grundschule in Berlin
Vorstellung des Projekts „Lilli und Till und die Geschichte mit dem Foto“Susanne Schäfer, Konrektorin an der Reinhold-Otto-Grundschule in Berlin
Vorstellung des aktuellen Arbeitsstands an den beiden ProjektschulenDaniela Markmann und Elke Wackermann,
OSZ 1, Potsdam,
Marion Schäfer, Bettina-von-Arnim-Oberschule, Berlin
Vorstellung des Projekts "Cybermobbing aufgeklärt – Schüler der Stadt Cottbus klären auf"Sebastian Müller, Student an der Hochschule Lausitz

Workshops für Eltern, Schüler/innen, Schulpsychologen/Innen und Lehrer/Innen

  1. Planung eines Projekttages zum Thema Cyber-Mobbing an der Oberschule
    Moderation: Uta Kolkmann, Eltern-Medientrainerin,
    Daniel Tietz, LISUM
  2. Möglichkeiten der Prävention gegen Cyber-Mobbing an der Grundschule
    Moderation: Susanne Schäfer, Konrektorin an der Reinhold-Otto-Schule
  3. Was können und müssen Schüler/Innen und Lehrer/Innen gegen Cyber-Mobbing an Ihrer Schule unternehmen?
    Moderation: Reiner Haag, Lehrer an der 7. IntegriertenSekundarschule und Klaus Seifried, Schulpsychologe
  4. Theater als Ausdruckform und Möglichkeit in der Medienkompetenzförderung von Kindern und Jugendlichen
    Moderation: Benthe Verhagen und Bjørn de Wildt, Künstlerische Leitung der Theatergruppe PlayBack Berlin

Die Workshops standen unter den Leitfragen:

  • Welche erfolgreichen pädagogischen Strategien gibt es gegen Cyber-Mobbing?
  • Was tun, wenn Fälle von Cyber-Mobbing in der Schule, im Elternhaus oder in der Freizeit bekannt werden?
  • Was sind notwendige pädagogische Präventionsmaßnahmen in der Schule?
  • Wer hat welche Verantwortung und wie wird sie wahrgenommen?
  • Welche Verantwortung haben Schüler/innen und Lehrer/innen für einen respektvollen Umgang im
    Internet?
  • Welche positiven Beispiele der pädagogischen Intervention und Prävention aus der Praxis können empfohlen werden?
  • Wer sind die Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartner im Prozess?

Weitere Materialien