Zum Inhalt springen
Musik und Gewalt in Jugendkulturen

"Musik und Gewalt in Jugendkulturen" lautete das Thema einer Fortbildung vom 24. - 25.10.2006 am Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM).
Die von der Aktion Kinder- und Jugendschutz, Landesarbeitsstelle Brandenburg e.V., dem Landesjugendamt Brandenburg und dem LISUM angebotene zweitägige Veranstaltung wird hier dokumentiert.

Das Tagungsprogramm

Dienstag,  24.10.2005

10.00 Uhr BEGRÜßUNG

  • Dr. Jan Hofmann (Direktor des Landesinstitutes für Schule und Medien Brandenburg)
  • Günther Kruse (Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg)
  • Vorstellung der Teilnehmer/innen, Überblick über das Tagungsprogramm
     
    Moderation  während der Veranstaltung: Torsten Baensch (LJA), Klaus Hinze (AKJS) und Thomas Hirschle (LISUM Bbg)


FACHVORTRÄGE
10.15 Uhr 
<media 19882>Jugendkulturen und musikalische Stilrichtungen</media> - ein Überblick, Klaus Farin (Archiv der Jugendkulturen)

11.15 Uhr 
<media 19885>Die Rezeption von Musik und deren "Wirkung" auf das Gewalthandeln Jugendlicher</media>, Christoph Liell (Dipl. Soziologe, Berlin)

13.30 Uhr 
ANALYSE VON MUSIKBEISPIELEN IN ARBEITSGRUPPEN
Was machen diese Musikstile für Jugendliche aus? Wie kommt Gewalt im jeweiligen Musikstil vor und wie wirkt sie auf Jugendliche?

anschließend: Gewalt in verschiedenen  Musikstilen: Alles anders - alles gleich? Ergebnisse und Eindrücke aus den beiden Arbeitsgruppen


16.15 Uhr FACHVORTRAG
<media 19891>Gewalt und Musik in der Spruchpraxis der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien am Beispiel der Hip-Hop-Musik</media>, Petra Maier,  stellvertretende Vorsitzende der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM)

18.30 Uhr  FILMVORFÜHRUNG
"PLATZANGST" , Spielfilm von Heike Schober und René Zeuner (Deutschland 2003, 65 min) Diskussion mit Heike Schober (Produzentin)

 
Mittwoch, 25.10.2006

9.00 Uhr 
Der Blick ins Land Brandenburg - Wie setzen Rechte Musik für ihre Zwecke ein?

  • Die Analyse des Verfassungsschutzes, Eleonore Yassine-Sahyouni, Ministerium des Innern des Landes Brandenburg, Verfassungsschutz durch Aufklärung - Verfassungsschutz Brandenburg
  • Erfahrungen aus dem Mobilen Beratungsteam, Frauke Postel, Thomas Weidlich, Mobiles Beratungsteam Brandenburg


11.15 Uhr 
Praxisbeispiele und Erfahrungen zum (pädagogischen) Umgang mit gewaltdominierter und rechter Musik 


14.00 Uhr 
Arbeitsgruppen: Pädagogische Praxis im Umgang mit Musik und Gewalt

  • <media 19884>Schwerpunkt offene Jugendarbeit</media>, Carsten Hiller, Jugend-, Kultur-, Bildungs- und Bürgerzentrum "OFFi" Bad Freienwalde
  • <media 19881>Schwerpunkt mobile Jugendarbeit/Streetwork</media>, Eiko Strey, Olof Ullbrich, LAG Streetwork/mobile Jugendarbeit
  • <media 19883>Schwerpunkt Schule</media>, Dr. Gabriele Knapp, Musiktherapeutin und Diplom-Pädagogin, freie Mitarbeiterin im Haus der Wannsee-Konferenz und in vielen Projekten der politisch-historischen Bildung u. a. auch mit Schulklassen zum Thema "Rechtsextremismus und Musik"


15.30 Uhr  
Abschlussdiskussion: Verbote oder Angebote?  Wie (re)agieren in Jugendhilfe und Schule?


 Links zum Thema:

  • Broschüre "Symbole und Kennzeichen des Rechtsextremismus" (pdf, 1 MB). http://www.verfassungsschutz.brandenburg.de, Rubrik: Publikationen
  • Argumentationshilfe wider die Neuauflage der Schulhof-CD der NPD (aktualisierte Fassung September 2006). Argumente & Kultur gegen Rechts e.V.; Download über die Internetseite der Arbeitsstelle Neonazismus der Fachhochschule Düsseldorf: http://www.arbeitsstelle-neonazismus.de
  • "Hip-Hop-Musik in der Spruchpraxis der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM)". Aufsatz (pdf, 793 KB) über alle im Zeitpunkt der Veröffentlichung indizierten Alben aus dem Hip-Hop Bereich einschließlich der wichtigsten Gründe, die zu der Annahme einer jugendgefährdenden Wirkung geführt haben. http://www.bundespruefstelle.de/bpjm/publikationen.html
  • Vortrag "Musik und Gewalt in Jugendkulturen" von Christoph Liell im Rahmen der Ringvorlesung &#8222;Gewalt und Terror&#8220; an der Universität Erfurt 10.12.2002. http://www.db-thueringen.de/servlets/DerivateServlet/Derivate-1317/liell.pdf
  • Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien. http://bundespruefstelle.de/
  • Archiv der Jugendkulturen. http://www.jugendkulturen.de/
  • Projekt "Culture on the road", http://www.culture-on-the-road.de/. Jugendgerechte Diskussionsforen zur politischen Bildung und Aufklärung über Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit. Stärkung und Vernetzung von Gegenkulturen. Aufbau von Netzwerken mit Initiativen, die sich für Toleranz und Anti-Rassismus einsetzen.
  • Projekt "Star Truck" der Kreuzberger Musikalischen Aktion. http://www.kma-antenne.de/startruck/index.html
  • Kreuzberger Musikalische Aktion. http://www.kma-antenne.de
  • Film "Platzangst" von Heike Schober und René Zeuner. http://www.platzangst-film.de
  • Fachdidaktischer Artikel "Die rechte Musikszene - Thema im Unterricht" von Dr. Georg Brunner. http://www.lehrer-online.de/rechte-musikszene.php?sid=89007902890532859436661356135440
  • Musik und Politik: Rechtsrock, Prof. Dr. Georg Brunner, Materialien auf Lehrer-Online: http://www.lehrer-online.de/rechtsrock.php?sid=63278551351945708736661366136910