Zum Inhalt springen
Materialien und Portale

Materialien, Handreichungen, Hinweise und Portale

Webbrowser-Spiel

Webbrowser-Spiel "NO GAME - Armut wird gemacht" des SODI - Solidaritätsdienst-international e.V.mit Begleitmaterial für Lehrende (Hintergrundinformationen sowie methodische Anregungen zur Vor- und Nachbereitung im Unterricht) und Aktionsheft für SchülerInnen.

Linkliste zu den Themen Hungerbekämpfung und Ernährungssicherung

Die neue thematische Linkliste der Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd ist online! Ganz im Sinne des Ziels Nr. 2 der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung beschäftigt sich die Linkliste mit den Themen Hungerbekämpfung und Ernährungssicherheit. In der Liste finden Sie zahlreiche Links zu Hintergrundinformationen, Publikationen und Unterrichtmaterialien zu den Themen. Außerdem weisen wir auf Organisationen hin, die sich mit den Themen beschäftigen. Die Liste wird bezüglich Weiterer Tipps und Hinweise auf relevante Links erweitert.

Bildungsmaterial (umwelt-) bewusstes Essen: Iss gut jetzt! (Klasse 5-8)

Autor und/oder Herausgeber: Greenpeace e.V.

Kurzbeschreibung: Was steckt im Essen? Was macht eigentlich gutes oder schlechtes Essen aus? Geht es auch ohne Gentechnik, Pestizide und Co? Und was hat der brasilianische Regenwald eigentlich mit meinem Schnitzel zu tun? Nahrungsmittelskandale sind heute fast schon alltäglich. Stets stimmt etwas nicht mit unserer Art der Herstellung oder des Umganges mit Lebensmitteln und deren „Rohstoffen“: Industrielle Produktion und Vermarktung bestimmen maßgeblich das Geschehen. Mit diesen Bildungsmaterialien möchte Greenpeace den Blick Ihrer Schüler*innen auf die Hintergründe und Zusammenhänge der Nahrungsmittelproduktion lenken und aufzeigen, welche anderen Wege es gibt und welche eigenen Handlungsmöglichkeiten bestehen.

Greenpeace will mit dem Bildungsmaterial den respektvollen, nachhaltigen Umgang mit unseren Lebensgrundlagen vermitteln. Als Interessenvertreter für den Umweltschutz will die unabhängige Organisation Lehrerinnen und Lehrern helfen, die komplexen Zusammenhänge der Umweltprobleme aufzubereiten.

Themen: Pferdefleischskandal; Essen; Lebensmittel; Produktion und Konsum von Lebensmitteln; Was steckt im Essen?; Gentechnik; Pestizide; Folgen der industrialisierten Landwirtschaft; Alternativen zur industriellen Landwirtschaft; eigenes Konsumverhalten: Was möchte ich essen?; Greenpeace

Bildungsbereich: 5-8 Klasse

Fach-/ Sachgebiete: Biologie; Chemie; Ethik; Geographie; Gesundheit; Kinder- und Jugendbildung; Politische Bildung; Praxisorientierte Fächer; Religion; Retten, Helfen, Schützen; Umweltschutz; Umweltgefährdung; Wirtschaftskunde

Ressourcentyp: Arbeitsblatt; Text; Bild

Erscheinungsjahr: 2013

Kosten: kostenfrei

Link zum Download: https://www.greenpeace.de/themen/mitmachen/umweltbildung/bildungsmaterial

Bestellmöglichkeit: Mail an mail(at)greenpeacede

Link zur herausgebenden Institution: http://www.greenpeace.de

E-Mail für Rückfragen: thomas.hohn(at)greenpeaceorg

Unterrichtsmaterialien der Welthungerhilfe

Die Welthungerhilfe stellt online kostenlos Materialien für den Unterricht in der Grundschule und in der Sekundarstufe I und II zur Verfügung. Das Spektrum der Themen reicht vom Recht auf sauberes Wasser über den Hunger und den fairen Handel bis zu den Menschenrechten.

"Flucht" als Herausforderung für Schulen - Handreichung und Moderationsmaterial für Gesamtkonferenzen

In Anbetracht von verstörenden Berichten über Fluchtwege, umfunktionierten Sporthallen und neuen Mitschülerinnen und Mitschülern stehen viele Schulen vor großen Herausforderungen. Die Handreichung bietet eine Orientierung bei der verantwortungsvollen Aufgabe, einen guten Umgang mit dem Thema Flucht und den geflüchteten Menschen zu finden. Akteure aus der Praxis haben eine strukturierte Grundlage für die Moderation einer Gesamtkonferenz an Schulen erarbeitet. Das Material bietet somit die Möglichkeit, dass sich Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler und Eltern gemeinsam mit dem Thema Flucht beschäftigen

Das Material ist in einer bundesländerübergreifenden Initiative der Umsetzungsprojekte zum Orientierungsrahmen für den Lernbereich Globale Entwicklung entstanden. Akteure aus der Praxis haben deshalb eine strukturierte Grundlage für die Entwicklung einer gemeinsamen schulischen Herangehensweise an diese verantwortungsvolle Aufgabe erarbeitet.
 
Das Material ist auf die Moderation von Gesamtkonferenzen an Schulen gerichtet und besteht aus einem Moderationsheft, einer zugehörigen PowerPoint und Plakaten. Alles ist kostenfrei auf dem nationalen Portal für Globales Lernen herunterzuladen.

Flucht und Asyl auf dem nationalen Portal Globales Lernen

Zum Thema "Flucht und Asyl" wurde auf dem Portal Globales Lernen ein neuer Schwerpunkt eingerichtet. Hier finden Sie Unterrichtsmaterialien und Bildungsangebote, Hinweise auf Aktionen, Kampagnen und Veranstaltungen für Schulen, Filme und Dokus sowie eine Vielzahl von Hintergrundinformationen.
Ein Fokus, der dazu inspirieren will, sich mit den vielfältigen Aspekten der komplexen Thematik, aber auch mit Einzelschicksalen von Flüchtlingen in der Bildungsarbeit wie auch privat auseinander zu setzen.

Link direkt zum Fokus

Flucht und Asyl - Hauptthemen des EWIK-Newsletter im April 2016

Das Portal Globales Lernen der Eine Welt Internetkonferenz (EWIK) ist das zentrale deutschsprachige Internetangebot zum Globalen Lernen und zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE).

Es bietet einen umfangreichen kostenlosen Service zu Online-Bildungsmaterialien, Aktionen, Veranstaltungen und Hintergrundinformationen.

Einmal monatlich erscheint der Newsletter. Die Hauptthemen in April sind Flucht und Asyl mit vielen Informationen für das gesamte pädagogische Personal an Schule.

Hier kommen Sie direkt zum Newsletter.

Flucht im Klassenzimmer - Handreichung zur interkulturellen Begegnung in der Schule

Die Flüchtlingskrise ist allgegenwärtig - nicht nur in den Nachrichten, sondern auch direkt vor der eigenen Haustür. Leer stehende Gebäude werden zu Unterkünften umfunktioniert. Zahlreiche Menschen setzen sich ehrenamtlich für Tausende von Flüchtlingen ein, die vor Gewalt, Marginalisierung und Krieg fliehen.

Diese Arbeitshilfe soll Schülerinnen und Schüler über die Ursachen von Flucht und die damit verbundenen Hürden aufklären. Vor allem soll sie aber für interkulturelle Begegnungen sensibilisieren, denn viele Flüchtlinge sind Kinder und Jugendliche, die in die Schule gehen werden.

Die Übungen und Methoden wurden in zahlreichen Schulklassen und in der Vorbereitung von Don Bosco Volunteers wiederholt erfolgreich getestet. Die Arbeitshilfe (24 Seiten) steht zum Download bereit oder kann kostenfrei als gedrucktes Exemplar bestellet werden (per E-Mail an c.cichocki(at)donbosco-macht-schulede).

Broschüre zu Fluchtursachen

Die von der GEW in Kooperation mit medico international herausgegebene Broschüre  „Warum Menschen fliehen. Ursachen von Flucht und Migration – Ein Thema für Bildung und Gesellschaft“ ist online auf der Webseite der GEW zu finden.

Aktionskartenspiel zur Nachhaltigen Entwicklung - an den Orientierungsrahmen für den Lernbereich Globales Lernen angepasst

Kinder und Jugendliche stärker auf die komplexen Fragen globaler Entwicklung vorzubereiten und ihnen ein Bewusstsein für die eigene Verantwortung zu vermitteln, sind wesentliche Voraussetzungen für eine nachhaltige weltweite Entwicklung – und eine herausfordernde Aufgabe für die Schulen.

Das Aktionskartenspiel ‚Nachhaltige Entwicklung‘ wurde von den Autoren Markus Eder und Jörg Müller mit Unterstützung des Teams Schulische Bildung von Engagement Global und des Kultusministeriums Baden-Württemberg entwickelt.
Es bietet die Möglichkeit, im Unterricht oder in der Freizeit die Auseinandersetzung mit dem Lernbereich Globale Entwicklung zu erlernen oder zu vertiefen. Im Spiel wird deutlich, dass die globale Entwicklung tief im Alltag verwurzelt ist und ein aktiver Beitrag zur Gestaltung unserer Welt möglich ist. Mit Sachverstand und Argumentationsfähigkeit, Glück und Überzeugungskraft kommt man weiter; auch Entschlusskraft ist gefragt. Das Aktionsspiel harmonisiert mit den Inhalten des Orientierungsrahmens für den Lernbereich Globale Entwicklung in der Schule.
Das Spiel kann beim hep-Verlag bestellt werden. 

Hier kommen Sie zu weiteren Informationen:

Atlas der Globalisierung

In diesem Atlas findet man hintergründiges Kartenmaterial, informative Daten und Schaubilder ebenso wie fachkundige Erläuterungen zu den wirtschaftlichen, ökologischen und politischen Grundfragen der Globalisierung - alles praktisch und anschaulich aufbereitet. Dieses Kompendium von Le Monde diplomatique ist hier ab 14,- € zu bestellen.

Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen - Nachhaltigkeit und Globales Lernen als Kinofilm

Was ist TOMORROW?
Ein Film über die Lösungen die wir brauchen, um den globalen ökologischen Kollaps aufzuhalten. Von dem Aktivisten Cyril Dion und der Schauspielerin Mélanie Laurent („Inglourious Basterds“). Mit einer Million Zuschauern in Frankreich. Und einem César als bester Dokumentarfilm ausgezeichnet.


„Dieser Film sollte Teil der Ausbildung aller politischen Verantwortlichen weltweit sein!”
David Nabarro - UN Beauftragter für Klimapolitik und nachhaltige Entwicklung

Mehr Informationen zum Film bekommen Sie auf der Webseite zum Film: http://www.tomorrow-derfilm.de/.

Kinostart in Deutschland: 02.06.2016

Bildungsmaterial Handelsabkommen: TTIP durchblicken (ab Klasse 9)

Autor und/oder Herausgeber: Greenpeace e.V.

Kurzbeschreibung: Das öffentliche und mediale Interesse an der Veröffentlichung und den Verhandlungen von TTIP ist groß. Zugleich zeigt sich aber auch, dass die Komplexität der Materie eine fundierte Diskussion des Abkommens sehr schwierig macht. Greenpeace möchte dazu anregen, dass sich auch junge Menschen kritisch, aber objektiv mit den Inhalten, dem Entstehungsprozess und möglichen Vor- und Nachteilen von Handelsabkommen wie TTIP auseinandersetzen. Das Bildungsmaterial soll jungen Menschen helfen, sich eine fundierte eigene Meinung zu bilden.
Neben den konkreten Inhalten soll ein Schwerpunkt der Materialien auf der Diskussion über Transparenz und Einfluss der Zivilgesellschaft bei demokratischen Prozessen liegen. Außerdem sollen Schülerinnen und Schüler zum Nachdenken angeregt werden, wie ein sozial und ökologisch faires, transparentes und gerechtes Handelsabkommen, das die globalen Probleme (Armut, Kriege, Klimawandel) berücksichtigt, aussehen und erreicht werden kann.

Themen: Außenpolitik; Wirtschaft; Handel; Verbraucherschutz; Ökologie; Internationales Recht; Demokratie; Europa; TTIP; Die Inhalte und der Verhandlungsprozess von TTIP; Was steckt wirklich hinter TTIP: mögliche Folgen der Verhandlungsergebnisse für Gesellschaft, Umwelt, Wirtschaft und das eigene Umfeld; Wer will was erreichen: Perspektive und Argumente der verschiedenen Interessensgruppen

Bildungsbereich: ab 9. Klasse

Fach-/ Sachgebiete: Sozial- & gesellschaftskundliche Fächer; Wirtschaftskunde; Umweltgefährdung; Umweltschutz; Retten, Helfen, Schützen; Praxisorientierte Fächer; Politische Bildung; Kinder- und Jugendbildung

Ressourcentyp: Website; Text; Arbeitsblatt

Erscheinungsjahr: 2016

Kosten: kostenfrei

Link zum Download: https://www.greenpeace.de/themen/mitmachen/umweltbildung/bildungsmaterial

Bestellmöglichkeit: Mail an mail(at)greenpeacede

Bildungsmaterial Handelsabkommen (Ergänzungsblatt): TTIP und der Handel (ab Klasse 9)

Autor und/oder Herausgeber: Greenpeace e.V.

Kurzbeschreibung: Seit 2013 verhandeln die USA und die EU über TTIP – die „Transatlantic Trade and Investment Partnership“. Das Abkommen soll Handel und Investitionen zwischen den beiden Wirtschaftsräumen erleichtern und fördern. Was steckt wirklich hinter TTIP?

Themen: Handelsabkommen; TTIP; Handel; Abkommen; Handelshemmnisse abbauen?!; Marktzugang; regulatorische Kooperation; Handelsregeln; wirtschaftliche Folgen; Handelsabkommen

Bildungsbereich: ab 9. Klasse

Fach-/ Sachgebiete: Sozial- & gesellschaftskundliche Fächer; Wirtschaftskunde; Umweltgefährdung; Umweltschutz; Retten, Helfen, Schützen; Praxisorientierte Fächer; Politische Bildung; Kinder- und Jugendbildung

Ressourcentyp: Website; Text; Arbeitsblatt

Erscheinungsjahr: 2016

Kosten: kostenfrei

Link zum Download: https://www.greenpeace.de/themen/mitmachen/umweltbildung/bildungsmaterial

Bestellmöglichkeit: Mail an mail(at)greenpeacede

Link zur herausgebenden Institution: http://www.greenpeace.de

E-Mail für Rückfragen: thomas.hohn(at)greenpeaceorg

Bildungsmaterial Handelsabkommen (Ergänzungsblatt): TTIP und der Verbraucherschutz (ab Klasse 9)

Autor und/oder Herausgeber: Greenpeace e.V.

Kurzbeschreibung: Im geplanten Handelsabkommen TTIP sollen Standards und Regeln vereinheitlicht werden, die Hersteller von Waren und Produkten zum Schutz der Umwelt und der Menschen einhalten müssen. Werden durch TTIP die hohen europäischen Verbraucherschutzstandards tatsächlich nicht abgesenkt?

Themen: Handelsabkommen; TTIP; Handel; Abkommen; Verbraucherschutz; Gesundheitsschutz; Folgen für die Verbraucher; Marktzugang; Risikobewertung; Zulassungsverfahren; Vorsorgeprinzip; Gefährdungsansatz; Nachsorgeansatz; Risikoansatz; wissenschaftsbasiertes Prinzip; Class Actions; Chemikalien in Kosmetika; Gentechnik in der Landwirtschaft

Bildungsbereich: ab 9. Klasse

Fach-/ Sachgebiete: Sozial- & gesellschaftskundliche Fächer; Wirtschaftskunde; Umweltgefährdung; Umweltschutz; Retten, Helfen, Schützen; Praxisorientierte Fächer; Politische Bildung; Kinder- und Jugendbildung

Ressourcentyp: Website; Text; Arbeitsblatt

Erscheinungsjahr: 2016

Kosten: kostenfrei

Link zum Download: https://www.greenpeace.de/themen/mitmachen/umweltbildung/bildungsmaterial

Bestellmöglichkeit: Mail an mail(at)greenpeacede

Link zur herausgebenden Institution: http://www.greenpeace.de

E-Mail für Rückfragen: thomas.hohn(at)greenpeaceorg

Bildungsmaterial Handelsabkommen (Ergänzungsblatt): TTIP und die Demokratie (ab Klasse 9)

Autor und/oder Herausgeber: Greenpeace e.V.

Kurzbeschreibung: Geheimverhandlungen hinter verschlossenen Türen oder ein transparenter, demokratischer Prozess: Die Sichtweisen darauf, wie die Verhandlungen zum Handelsabkommen TTIP ablaufen, könnten kaum unterschiedlicher sein. Wie demokratisch ist TTIP wirklich?

Themen: Handelsabkommen; TTIP; Handel; Abkommen; Demokratie; Verhandlungsprozess; Beteiligung der nationalen Parlamente; Leaks & Whistleblower

Bildungsbereich: ab 9. Klasse

Fach-/ Sachgebiete: Sozial- & gesellschaftskundliche Fächer; Wirtschaftskunde; Umweltgefährdung; Umweltschutz; Retten, Helfen, Schützen; Praxisorientierte Fächer; Politische Bildung; Kinder- und Jugendbildung

Ressourcentyp: Website; Text; Arbeitsblatt

Erscheinungsjahr: 2016

Kosten: kostenfrei

Link zum Download: https://www.greenpeace.de/themen/mitmachen/umweltbildung/bildungsmaterial

Bestellmöglichkeit: Mail an mail(at)greenpeacede

Link zur herausgebenden Institution: http://www.greenpeace.de

E-Mail für Rückfragen: thomas.hohn(at)greenpeaceorg

Bildungsmaterial Meeresschutz: Meer entdecken! (Grundschule)

Autor und/oder Herausgeber: Greenpeace e.V.

Kurzbeschreibung: Seit Millionen von Jahren gibt es Ozeane auf unserem Planeten, doch der Mensch hat nur wenige Jahrzehnte gebraucht, sie aus dem Gleichgewicht zu bringen: Überfischte Meere, ölverseuchte Strände oder Inseln aus Plastikmüll – die Zeichen der Zerstörung sind allgegenwärtig. Auch Meeresbewohner vor unserer Haustür wie der Schweinswal leiden darunter: durch weniger Nahrung oder durch Netze, in denen er sich verfängt.

Anhand lebensnaher Beispiele können Lehrkräfte die Probleme des industriellen Fischfangs vermitteln und einen spannenden Vertreter aus Nord- und Ostsee, den Schweinswal, kennenlernen. Sie können mittels vielfältiger und aktivierender Unterrichtsideen, wie z.B. Quizaufgabe, Vorlesegeschichte oder leichte Recherchen und die Einrichtung eigener Naturschutzgebiete, Werte der Nachhaltigkeit vermitteln und Impulse zu persönlichem Engagement geben.

Greenpeace will mit dem Bildungsmaterial den respektvollen, nachhaltigen Umgang mit unseren Lebengrundlagen vermitteln. Als Interessenvertreter für den Umweltschutz will die unabhängige Organisation Lehrerinnen und Lehrern helfen, die komplexen Zusammenhänge der Umweltprobleme aufzubereiten.

Themen: Schweinswal; Industrieller Fischfang (Überfischung und Beifang); Ostsee; Meer; Wal; Meeresverunreinigung; Meeresschutz; Umweltschutz; Woher kommt unser Fisch?; eigene Verantwortung; Bestand von Meeresbewohnern: Gefahr durch menschliche Eingriffe; Naturschutz

Bildungsbereich: Grundschule

Fach-/ Sachgebiete: Umwelterziehung; Ethik; Kinder- und Jugendbildung; Praxisorientierte Fächer; Retten, Helfen, Schützen; Umweltgefährdung; Umweltschutz

Ressourcentyp: Website; Text; Arbeitsblatt; Film; Bild

Erscheinungsjahr: 2012

Kosten: kostenfrei

Link zum Download: https://www.greenpeace.de/themen/mitmachen/umweltbildung/bildungsmaterial

Bestellmöglichkeit: Mail an mail(at)greenpeacede

Link zur herausgebenden Institution: www.greenpeace.de

E-Mail für Rückfragen: thomas.hohn(at)greenpeaceorg

Bildungsmaterial Meeresschutz (Ergänzungsblatt): Meer entdecken! Plastikmüll im Meer (Klasse 3-4)

Autor und/oder Herausgeber: Greenpeace e.V.

Kurzbeschreibung: Wie viel Plastik produziere ich? Und wo landet es, wenn ich es wegschmeiße? Was ist Mikroplastik? Und wieso ist es so gefährlich?

Dieses Material soll als Ergänzung zum Bildungsmaterial für Grundschulen zum Thema Meeresschutz dienen. Es unterstützt Lehrkräfte darin, Ihren Schüler*innen Werte des Umweltschutzes zu vermitteln, sie zum Nachdenken über die eigene Verantwortung anzuregen und ihnen konkrete Handlungsmöglichkeiten an die Hand zu geben.

Greenpeace will mit dem Bildungsmaterial den respektvollen, nachhaltigen Umgang mit unseren Lebengrundlagen vermitteln. Als Interessenvertreter für den Umweltschutz will die unabhängige Organisation Lehrerinnen und Lehrern helfen, die komplexen Zusammenhänge der Umweltprobleme aufzubereiten.

Themen: Plastikmüll im Meer; eigene Verantwortung: Wie viel Plastik produziere ich?; Handlungsansätze; Mikroplastik; Plastikfrei in der eigenen Region

Bildungsbereich: Klasse 3-4

Erscheinungsjahr: 2016

Kosten: kostenfrei

Link zum Download: https://www.greenpeace.de/themen/mitmachen/umweltbildung/bildungsmaterial

Bestellmöglichkeit: Mail an mail(at)greenpeacede

Link zur herausgebenden Institution: www.greenpeace.de

E-Mail für Rückfragen: thomas.hohn(at)greenpeaceorg

Ubuntu - Globales Lernen für die Grundschule

Die SOS-Kinderdörfer bieten mit dem Heft "Ubuntu" für die 2. – 5. Klasse kostenlos 4 fertige Unterrichtseinheiten an. Das Heft enthält Arbeitsblätter, Anregungen, nachvollziehbare Anleitungen, einen traditionellen afrikanischen Song mit Noten zu den Themen "Globales Lernen" sowie "Werte- und Achtsamkeitstraining". Zudem werden Fragen zu den SOS-Kinderdörfern anschaulich erläutert. Die Anregungen können nacheinander in einer Einheit von zwei Schulstunden angeboten oder aber einzelne Bausteine herausgegriffen werden. Ubuntu ist ein Begriff aus der Zulu-Sprache und bedeutet: Respektvolles Miteinander. Die SOS-Kinderdörfer wollen mit dem Heft Kinder dafür sensibilisieren, dass Zusammenhalt, Freundschaft und Hilfsbereitschaft wichtig sind für das eigene Glück.

Das Heft und weiteres Material kann hier bestellt werden.

"Global Games. 70 Spiele und Übungen für interkulturelle Begegnungen"

Die "Global Games" eignen sich für den Einsatz in Gruppen mit Jugendlichen und Erwachsenen ab 16 Jahre. Sie helfen Begegnungen, Fortbildungen und Austausch im interkulturellen Kontext vorzubereiten und zu gestalten. Dies gilt sowohl für Maßnahmen im Rahmen von internationalen Partnerschaften und Austauschmaßnahmen oder auch für multikulturelle Projekte am Heimatort.
Die Spiele und Übungen sprechen u. a. folgende Kategorien an: Diskriminierung, Identität, Kommunikation, Kooperation, Kulturen entdecken, Perspektivenwechsel, Selbstbilder/Fremdbilder, Unterschiede und Gemeinsamkeiten entschlüsseln, Vorurteile, Werte, ... Jedes Spiel wird auf deutsch, englisch, französisch, italienisch, polnisch und türkisch erklärt.

Format: 15,0 x 23,0 cm; 236 Seiten, Paperback; 12.90 Euro; ISBN Nr. : 3-7761-0117-2

Praxisbeispiele zum Globalen Lernen zum den Themen Energie, Wasser und Konsum

Das Bildungsmaterial "Energie, Wasser und Konsum" enthält sechs Praxisbeispiele zum Globalen Lernen für Grundschule und Sekundarstufe. Dabei handelt es sich um Konzeptionen für schulische Projekttage, die von den Autorinnen und Autoren im Rahmen der Brandenburger entwicklungspolitischen Bildungs- und Informationstage (BREBIT) selbst erprobt wurden. Zu jedem Modul gibt es einen zeitlichen Ablauf, eine detaillierte Anleitung zur Durchführung und die notwendigen Arbeitsmaterialien als Kopiervorlagen. Damit versteht sich das Bildungsmaterial als Arbeitshilfe für Lehrerinnen und Lehrer sowie für Bildungsreferentinnen und Bildungsreferenten, die selbst Projekttage im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung durchführen möchten. Das Bildungsmaterial entstand im Rahmen der Brandenburger entwicklungspolitischen Bildungs- und Informationstage (BREBIT).

Humanitäre Hilfe - Unterrichtsmaterial für die 5. und 6. Klasse

Die Organisation Ärzte ohne Grenzen e.V. bietet kostenlos Unterrichtsmaterial mit dem Titel "Im Einsatz mit Ärzte ohne Grenzen" an. Mit einem Dokumentarfilm, Texten und Übungen werden verschiedene Berufsgruppen von Helfern vorgestellt, die bei Ärzte ohne Grenzen arbeiten. Die Schülerinnen und Schüler lernen dabei, wie sauberes Trinkwasser in Krisensituationen aufbereitet wird, wie Epidemien bekämpft werden oder welche Hilfe im Fall von Naturkatastrophen geleistet wird.

Das Unterrichtspaket beinhaltet neben den Schülermaterialien auch Begleitmaterial für Lehrer mit Hintergrundinformationen, Arbeitsblättern, praktischen Übungen und Anregungen für den Unterricht.

Globale Bildungskampagne - Global Campaign For Education

Grundbildung ist ein wichtiges Mittel im Kampf gegen die weltweite Armut, Infektionskrankheiten, Hunger und die Ausbreitung von HIV/Aids. Die Vereinten Nationen hatten sich zur Jahrtausendwende darauf geeinigt, bis zum Jahr 2015 wichtige Fortschritte bei der sozialen Entwicklung zu erreichen. Zu diesen so genannten Millenniumsentwicklungszielen gehört - neben der drastischen Reduzierung der Armut und der Kinder- und Müttersterblichkeit, dem Kampf gegen HIV/AIDS u.ä - auch das Versprechen, allen Kindern weltweit bis zum Jahr 2015 eine kostenlose, hochwertige Grundbildung zu gewährleisten.
Aber bis heute bleibt fast einer Milliarde Menschen das Recht auf Bildung immer noch verwehrt: Über hundert Millionen Kinder besuchen derzeit nicht einmal die Grundschule, und 860 Millionen Erwachsene sind Analphabeten - die große Mehrheit davon Frauen und Mädchen.

Die globale Bildungskampagne ist ein internationales Bündnis aus Entwicklungsorganisationen und Bildungsgewerkschaften. Sie hat das Ziel, allen Kindern eine kostenlose und gute Grundbildung zu ermöglichen.

Weitere Informationen über die Kampagne sowie Veranstaltungen im Rahmen der diesjährigen Aktionswoche finden Sie hier: http://www.bildungskampagne.org/

Unterrichtsmaterial - Brasilien: Fair Play for Fair Life

Das kostenlos downloadbare Unterrichtsmaterial von "Brot für die Welt" für die Sekundarstufen I und II verbindet die Sport- und Fußballbegeisterung junger Menschen mit Aspekten der Globalisierung, indem

Themen rund um den Sport eine globale Perspektive gegeben wird. Die breite Themenpalette umfasst neben der Kinderarbeit, der Gewalt und dem Rassismus auch die internationale Verständigung oder den Welthandel.

Mit Hilfe des Materials können sich Jugendliche mit Biographien Gleichaltriger aus Übersee beschäftigen.
Die spannenden und interessanten Themen sind für verschiedene Unterrichtsfächer und fächerübergreifende Projekte gut geeignet.

Globales Lernen vor dem Hintergrund der Lebenswelt indigener Völker

Survival International, die globale Bewegung für die Rechte indigener Völker, hat kürzlich ein Lernpaket für die Sekundarstufen I und II erstellt.

Es bietet Lehrkräften und Schülerinnen bzw. Schülern die Möglichkeit, mehr über indigene Völker, deren Rechte und die damit verbundenen Problematiken wie Landraub und Umweltzerstörung zu erfahren. Lernende können sich die Inhalte kreativ erarbeiten und dabei die Arbeit von zivilgesellschaftlichen Organisationen wie Survival kennenlernen.

Das Lernpaket umfasst neben Anleitungen zu Gruppenarbeiten auch Kopiervorlagen und diverse Spiele, mit denen das erworbene Wissen gefestigt werden kann. Mit Bezug auf den Rahmenlehrplan kann das Bildungsmaterial vor allem in Fächern wie Geografie und Spanisch eingesetzt werden.

Lehrkräfte können die Lernkiste gegen eine Schutzgebühr von 8 Euro unter info(at)survivalinternationalde oder 030/ 72 29 31 08 bestellen.
Weitere Informationen finden Sie unter http://www.survivalinternational.de/bildung/lernkiste

Klimawandel

Unterrichtsprogramm ‘kids school – eco learning’ von Panasonic und der Nichtregierungsorganisation FEE (Foundation for Environmental Education), speziell für Grundschüler der 2.-4. Klasse. Das Programm gibt Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, auf leicht verständliche und spielerische Art Wissenswertes über den Klimawandel und den Schutz unserer Erde zu lernen.

KEEP COOL mobil - das erste mobile Spiel zur Klimapolitik

Im ersten mobilen Multiplayer-Spiel zur Klimapolitik übernehmen Jugendliche die Führung globaler Metropolen: Sie entscheiden über den Pfad ihrer Wirtschaft, ihre Klimaschutzstrategie und nehmen international Einfluss.
Die App macht die Herausforderungen der Klimapolitik spielerisch erfahrbar. Umfangreiche Begleitmaterialien für den Einsatz in schulischer und außerschulischer Bildung knüpfen direkt an die Spielthemen an und erklären die vielfältigen Zusammenhänge im Klimawandel.

Zum Spiel kommen Sie hier.

Weitere Informationen zur Unterrichtseinheit und einen methodisch-didaktischen Kommentar finden Sie hier.

 

 

Bildungsmaterial Klimaschutz: Alles Verhandlungssache? (Sekundarstufe)

Autor und/oder Herausgeber: Greenpeace e.V.

Kurzbeschreibung: Aus der Wissenschaft kommen immer deutlichere Alarmsignale: Extremwetter, Dürren und Hitzewellen werden sich verschärfen. Gleichzeitig steigen die weltweiten CO2-Emissionen. „Handeln statt reden“ ist mehr denn je das Gebot der Stunde. Immer mehr Menschen schließen sich der „grünen“ Energie-Revolution an und stellen sich dem Klimawandel entgegen. Nur das Engagement von Politik und Wirtschaft hinkt hinterher.
Warum dauert es so lange, verbindliche Klimaschutzziele zu vereinbaren? Und was haben die Entscheidungen der „Weltpolitiker*innen“ eigentlich mit meinem Alltag zu tun? Das Material „Alles Verhandlungssache?“ zeigt die globalen Zusammenhänge des Klimawandels auf und gibt Anregungen, wie der/die Einzelne eine nachhaltige Zukunft aktiv mitgestalten kann.

Das Material besteht aus Unterrichtsimpulsen und Arbeitsblättern mit dazugehörigen Lehrhinweisen. Lehrkräfte können mit dem Material die globalen Zusammenhänge der ökologischen Krise verdeutlichen, Werte der Nachhaltigkeit vermitteln, ihre Schüler*innen zum Nachdenken anregen sowie Möglichkeiten für das eigene Handeln erarbeiten.

Greenpeace will mit dem Bildungsmaterial den respektvollen, nachhaltigen Umgang mit unseren Lebengrundlagen vermitteln. Als Interessenvertreter für den Umweltschutz will die unabhängige Organisation Lehrerinnen und Lehrern helfen, die komplexen Zusammenhänge der Umweltprobleme aufzubereiten.

Themen: Internationaler Klimaschutz; Klimakonferenzen; In der eigenen Region aktiv werden

Bildungsbereich: alle Schularten ab Klasse 9

Erscheinungsjahr: 2015

Kosten: kostenfrei

Link zum Download: https://www.greenpeace.de/themen/mitmachen/umweltbildung/bildungsmaterial

Bestellmöglichkeit: Mail an mail(at)greenpeacede

Link zur herausgebenden Institution: http://www.greenpeace.de

E-Mail für Rückfragen: thomas.hohn(at)greenpeaceorg

Quiz-CD zum Klimawandel

Mission BluePlanet ist ein Quiz zu Wetter, Energie und Klimawandel. Online und per CD-ROM  nutzbar. Für drei Altersgruppen zwischen 7 und 17 Jahren. Infotexte, Bilder und Videoclips erläutern die Antworten und helfen andere Quizfragen zu beantworten.

Unterrichten mit dem PIK-Online-Portal zum Klimawandel

Das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) hat ein Portal erstellt, das ermöglicht, die Folgen des Klimawandels für ganz konkrete Orte in Deutschland am Computer zu untersuchen. So besteht die Möglichkeit, eine Vielzahl von Parametern (z. B. Temperaturen, Ernteerträge, Waldbrandgefahr) zu betrachten. Das Projekt vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) und WetterOnline ist frei nutzbar. KlimafolgenOnline zeigt keine Vorhersagen, sondern Szenarien: Aussagen über eine mögliche Zukunft, wenn der Klimawandel ungebremst weitergeht.
Zum Portal "KlimafolgenOnline" kommen Sie hier.

PIKEE - Angebot für Schulen zur Klimafolgenforschung

Auf Basis des Portals KlimafolgenOnline.com werden im PIKEE-Projekt, dem aktuellen Umweltbildungsprojekt am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung, interdisziplinäre Unterrichtseinheiten und Handreichungen für Lehrkräfte entwickelt. Dadurch können Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte die mögliche Entwicklung des Klimas in Deutschland anhand selbst gewählter Szenarien nachvollziehen. Das Portal liefert bis auf Landkreisebene aufgelöste Daten für verschiedene Sektoren wie Klima, Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Energie.

Die Unterrichtseinheiten zum Thema finden Sie auf dem Portal von "Lehrer-Online". Weitere Informationen zum Projekt PIKEE finden Sie hier.

Bildungsmaterial Ursachen & Folgen Klimawandel: Extremwetter & Klimawandel (Sekundarstufe I)

Autor und/oder Herausgeber: Greenpeace e.V.

Kurzbeschreibung: Experten sagen für die Zukunft einen weiteren Anstieg an Extremwetterereignissen voraus. Wie begünstigt die globale Erwärmung das Entstehen extremer Wetterphänomene? Und was kann jede/r Einzelne tun? Die vorliegende Unterrichtseinheit hat zwei vorrangige Ziele. Zum einen wird der abstrakte Begriff Klimawandel durch viele Klimazeugen und ihre Berichte konkret und in seiner Dringlichkeit spürbar gemacht. Klimazeugen meint Menschen aus Gebieten, die schon jetzt von der Erderwärmung und den damit verbundenen Folgen betroffen sind. Zum anderen werden die wichtigsten aktuellen Forschungsergebnisse des Weltklimarates der Vereinten Nationen (IPCC-Bericht 2013/14) vermittelt.

Greenpeace will mit dem Bildungsmaterial den respektvollen, nachhaltigen Umgang mit unseren Lebengrundlagen vermitteln. Als Interessenvertreter für den Umweltschutz will die unabhängige Organisation Lehrerinnen und Lehrern helfen, die komplexen Zusammenhänge der Umweltprobleme aufzubereiten.

Themen: Wetter; Klima; Klimawandel; Umwelt; Umweltschutz; Die Ursachen des Klimawandels; Auswirkungen der globalen Erwärmung; Der menschliche Einfluss auf das Klima; Klimawandel aufhalten

Bildungsbereich: Sekundarstufe I

Fach-/ Sachgebiete: Ethik; Geographie; Kinder- und Jugendbildung; Retten, Helfen, Schützen; Umweltgefährdung; Umweltschutz; Biologie; Politische Bildung

Ressourcentyp: Website; Text; Arbeitsblatt; Film; Audio; Bild; Grafik

Erscheinungsjahr: 2014

Kosten: kostenfrei

Link zum Download: https://www.greenpeace.de/themen/mitmachen/umweltbildung/bildungsmaterial

Bestellmöglichkeit: Mail an mail(at)greenpeacede

Link zur herausgebenden Institution: http://www.greenpeace.de

E-Mail für Rückfragen: thomas.hohn(at)greenpeaceorg

UN-Klimakonferenz 30.11. - 11.12.2015 in Paris

Vom 30. November bis 11.Dezember 2015 fand der Weltklimagipfel in Paris statt. Dieser Konferenz wurde eine zentrale Bedeutung zugemessen, da hier eine neue internationale Klimaschutz-Vereinbarung in Nachfolge des Kyoto-Protokolls verabschiedet wurde. Die Entscheidungen, die dort getroffen wurden, sind somit Voraussetzung für eine lebenswerte Zukunft der heute lebenden Kinder und Jugendlichen.

Nähere Informationen und Anregungen für die Integration des Themas in Schule finden Sie unter diesen Links:

Spezial: Das Klima, die Politik und ich
http://www.umwelt-im-unterricht.de/wochenthemen/spezial-das-klima-die-politik-und-ich/

Comic und Lehrerhandreichung zum Klimawandel

Zu dem Sach-Comic „Die große Transformation. Klima – Kriegen wir die Kurve?“ ist eine Lehrerhandreichung für die Klassen 9 und 10 veröffentlicht worden.
Die Handreichung vermittelt ein Grundverständnis vom Klimawandel und dessen Folgen und regt Schülerinnen und Schülern zum Diskutieren, Ausprobieren und Entwickeln an.
Der Comic basiert auf dem Hauptgutachten des Wissenschaftlichen Beirats Globale Umweltveränderungen der Bundesregierung (WBGU) von 2011. In Graphic Interviews schildern Experten, wie sich die Umweltveränderungen, hervorgerufen durch den globalen Klimawandel, auf das menschliche Leben auswirken und welcher Wandel vollzogen werden muss, um die bedrohlichen Auswirkungen unseres Handelns doch noch in Grenzen zu halten.
Die Lehrerhandreichung wurde im Auftrag der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie Berlin erstellt und kann hier kostenfrei heruntergeladen werden.

Der Comic ist für € 14,95€ unter der ISBN 978-3-941087-23-1 im Buchhandel erhältlich.

Bildungsmaterialien zu den Themen Energie, Klimaschutz und Nachhaltigkeit vom UfU

Seit vielen Jahren entwickelt das Unabhängiges Institut für Umweltfragen e.V. (UfU) Unterrichts-Materialien im Themenfeld Energie, Klimaschutz, Klimafolgen und zu anderen Themen der nachhaltigen Entwicklung wie Mobilität und Ernährung. Häufig geht es in den Broschüren mit Arbeitsblättern, Unterrichtseinheiten, Projektskizzen, pädagogischen Handreichungen und Fortbildungsskripten um die Verbindung von Unterricht und Praxis, so beim Energiesparen und bei der Nutzung erneuerbarer Energien an der Schule. 

Downloads dieser Materialien finden Sie hier, gegliedert nach Kita, Grundschule, Sekundarstufe, Weiterbildung  und außerschulischer Bildung.

Quarks & Co: Rettungsplan für das Klima (Podcast, 50 MB)

In der wöchentlichen Sendung des WDR gibt es u .a. die Sendung "Rettungsplan für das Klima" als Podcast, 50MB.

Kippt das Klima? Beitrag bei Quarks & Co

Quarks & Co, ein wöchentliches Wissenschafts-Fernsehmagazin des WDR Fernsehens, nimmt sich u. a. der Thematik an:

  • Gletscher
  • Treibhauseffekt
  • Meeresspiegelerhöhung

Klimaseiten des BUND

Der BUND - BUND für Umwelt- und Naturschutz hat Extraseiten zum Thema Klimaschutz mit vielen Informationen und Materialien zu diesem Thema.

Germanwatch-Broschüre zum Klimawandel

Die Broschüre "Globaler Klimawandel: Ursachen, Folgen, Handlungsmöglichkeiten" der Entwicklungs- und Umweltorganisation Germanwatch e.V. kann in der Auflage von 2011 hier heruntergeladen werden.

Die Publikation informiert sachlich und umfassend zum Thema Klimawandel, benennt die Verursacher und schlägt realistische Maßnahmen zum Klimaschutz vor.

Germanwatch beschäftigt sich neben der Klimapolitik mit den Themen Welternährung, Landnutzung und Handel, Finanzierung für Klima, Entwicklung und Ernährung, Unternehmensverantwortung und Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Bildungs-Wiki zum Klimawandel online

Das vom Deutschen Bildungsserver in Kooperation mit dem Hamburger Bildungsserver erarbeitete "Bildungswiki Klimawandel" ist unter www.klimawiki.org erreichbar. Sie finden dort eine umfangreiche Materialsammlung zum Thema Klimawandel und seine Folgen, die sich an Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler sowie alle am Thema Klimawandel Interessierten richtet. Die interaktive Plattform entspricht dem Konzept der bekannten Online-Enzyklopädie Wikipedia.

Nick Reimers Klimaseite

Eine etwas andere Darstellung, sich über den Klimawandel und die Folgen zu informieren.

http://www.klimaretter.info/meinungen/kolumnen/kolumnisten-info/658-nick-reimer

Klimadaten recherchieren

WDCC - The World Data Centre For Climate
52 Zentren in 12 Ländern liefern aktuelle Daten aus  den Bereichen Solarforschung, Geophysik, Umwelt, Mensch. 

Klima und Wetter - Fachtermini

Wetter- und Klimalexikon bei Austrocontrol
Austrocontrol hat sämtliche Begriffe, die mit Wetter und Klima zu tun haben, zusammengestellt und erläutert.

Klimawandel global - Informationsseite

Klimawandel - Wetterchaos - Klimakatastrophen - Naturkatastrophen - Erderwärmung - Treibhauseffekt. Das sind die Themen der sehr informativen Seite Klimawandel-global. Hier finden Sie außerdem aktuelle Klimaschutztipps und weiterführende Links zu Literatur und Forschung.
http://www.klimawandel-global.de/

Informationsseite des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie

Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH
Das Wuppertaler Institut, das 1991 unter der Leitung von Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker gegründet worden ist, "erforscht und entwickelt Leitbilder, Strategien und Instrumente für Übergänge zu einer nachhaltigen Entwicklung auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene. Im Zentrum stehen Ressourcen-, Klima- und Energieherausforderungen in ihren Wechselwirkungen mit Wirtschaft und Gesellschaft.(...) Das Wuppertal Institut stellt seine Forschungsergebnisse der Öffentlichkeit über verschiedene Publikationen zur Verfügung."

Klimageographie

Hintergrundwissen zur Genese von Wetter und Klima gibt es auf http://www.klima-der-erde.de/.

Klima- und Wetterportal bei Wikipedia

Wikipedia: Klima- und Wetterportal
Eine informative Startseite in die Vielfalt des Themas Klima, Klimaschutz, Klimawandel und Wetter finden Sie auf dieser Wikipedia-Portalseite.

Aktuelle Informationen und Hintergrundwissen

Die Wissensplattform "Erde und Umwelt" (www.eskp.de) bietet Hintergrundwissen und aktuelle Informationen zu den Themen "Naturgefahren", "Auswirkungen des Klimawandels" und "Schadstoffe in der Umwelt".

Interessant sind zum Beispiel Infografiken zu tropischen Wirbelstürmen, Antworten zu den häufig gestellten Fragen zum Thema Erdbeben und ein Dossier zum Thema Vulkane.

Die Webseite "Erde und Umwelt" wurde von acht Zentren der Helmholtz-Gemeinschaft aufgebaut. Auf ihr stellen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der beteiligten Forschungszentren ihr Wissen zur Verfügung.

Folgen des Klimawandels - Informationsseite

Auf der Seite http://www.wetter-klimawandel.de/folgen-des-klimawandels.php gibt es Informationen zu den Auswirkungen der Klimaerwärmung.

Anpassung an den Klimawandel

Für die meisten Wissenschaftler ist der Klimawandel bereits Realität. Er ist nicht mehr aufzuhalten. Wie sehr wir davon betroffen sein werden, hängt aber immer noch vom Verhalten der Menschen ab. Zum Einen können Klimaschutzmaßnahmen dazu beitragen schlimmere Folgen zu vermeiden, zum Anderen können Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel die Menschen vor den Folgen des Klimawandels schützen. So forschen Wissenschaftler, z.B. welche Gemüse- oder Getreidesorten in Zukunft bei uns wachsen können, oder wie das Wasser in einer Region auch in trockenen Zeiten gehalten werden kann.
Über diese Forschungen und Entwicklungen möchten wir mit den folgenden Beiträgen aus dem INKA BB Projekten informieren und regelmäßig die neusten Ergebnisse aus den Teilprojekten einstellen.

Umweltfreundlich konsumieren

Unterrichtsmaterial "Umweltfreundlich konsumieren" des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU)
Unterrichtsideen für fast jedes Fach ab der 5. Klasse bis zur Oberstufe. Das Material ermöglicht die Erkundung der direkten und indirekten Auswirkungen des täglichen Konsums auf Mensch und Umwelt. Jeder Unterrichtsvorschlag nennt überdies Ideen zum Weitermachen und am Ende jedes Kaptitels gibt es Impulse für Projekte.

Nachhaltiger Konsum als Fokusthema im EWIK-Newsletter

Das Portal Globales Lernen der Eine Welt Internetkonferenz (EWIK) ist das zentrale deutschsprachige Internetangebot zum Globalen Lernen und zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE).

Es bietet einen umfangreichen kostenlosen Service zu Online-Bildungsmaterialien, Aktionen, Veranstaltungen und Hintergrundinformationen.

Einmal monatlich erscheint der Newsletter. Das Schwerpunktthema in der Ausgabe Juli/August nimmt sich dem Thema "Nachhaltiger Konsum" mit vielen Informationen für das gesamte pädagogische Personal an Schule an.

Hier kommen Sie direkt zum Newsletter.

Menschenrechte in der Sportindustrie

Vamos e.V. bietet Lehrmaterialien zum Thema "Menschenrechte in der Sportbekleidungsproduktion".  
Angeboten werden Unterrichtsvorschläge, Bildungsmaterialien und Hintergrundinformationen.    
http://www.vamos-muenster.de/vamos/html/mitmachen/schulen_und_vereine/http://www.vamos-muenster.de/vamos/html/mitmachen/schulen_und_vereine/sport/

Bildungsmaterial gefährliche Chemie in Textilien: Saubere Mode ist möglich! (Sekundarstufe I+II)

Autor und/oder Herausgeber: Greenpeace e.V.

Kurzbeschreibung: Der Kleiderkonsum verdoppelt sich alle zehn Jahre – im Zwei-Wochen-Rhythmus jagen die Fast Fashion-Ketten ihre Kollektionen durch die Läden. Jeder Deutsche kauft im Schnitt 60 neue Kleidungsstücke pro Jahr, Jugendliche sogar deutlich mehr. Die Schattenseite dieses Konsums spüren vor allem die Menschen in den Produktionsländern Asiens und Lateinamerikas: Umwelt- und gesundheitsschädliche Chemikalien aus der Textilproduktion vergiften zunehmend die Gewässer. In China zum Beispiel, dem Land der größten Textilproduktion, sind etwa zwei Drittel der Gewässer bereits mit umwelt- und gesundheitsschädlichen Chemikalien kontaminiert, vor allem aus der Textilindustrie. Doch wie werden gefährliche Chemikalien in der Textilproduktion überhaupt eingesetzt? Und was können Firmen, Politik und jede/r Einzelne tun? Mit diesem Bildungsmaterial möchte Greenpeace den Schüler*innen zeigen, dass sie als Verbraucher Macht haben und mit ihrem Verhalten die Textilindustrie verändern können.

Greenpeace will mit dem Bildungsmaterial den respektvollen, nachhaltigen Umgang mit unseren Lebengrundlagen vermitteln. Als Interessenvertreter für den Umweltschutz will die unabhängige Organisation Lehrerinnen und Lehrern helfen, die komplexen Zusammenhänge der Umweltprobleme aufzubereiten.

Themen: Mode; Textilindustrie; Textilchemie; Textilproduktion; Umweltbildung; Umweltschutz; Chemikalien und deren globale Verbreitung; Chemikalien in der Textilproduktion; Wer übernimmt Verantwortung – und wie?; Eigene Verantwortung – was kann ich tun?; Zeig deine Meinung – werde aktiv!; Greenpeace

Bildungsbereich: Sekundarstufe I+II

Fach-/ Sachgebiete: Gemeinschaftskunde; Sozialkunde; Politische Bildung; Deutsch; Chemie; Biologie

Ressourcentyp: Bild; Karte; Text; Arbeitsblatt; Website; Video

Erscheinungsjahr: 2015

Kosten: kostenfrei

Link zum Download: https://www.greenpeace.de/themen/mitmachen/umweltbildung/bildungsmaterial

Bestellmöglichkeit: Mail an mail(at)greenpeacede

Link zur herausgebenden Institution: http://www.greenpeace.de

E-Mail für Rückfragen: thomas.hohn(at)greenpeaceorg

Nachhaltige Nutzung und Entsorgung von Mobiltelefonen

Das Informationszentrums Mobilfunk e. V. (IZMF) hat das Unterrichtsmaterial "Mobile Kommunikation - Umweltbewusst handeln" herausgegeben.

Das kostenlose Material ist für den fächerübergreifenden Einsatz in den Klassen 5 bis 8 geeignet und knüpft an die fachlichen Bildungsstandards der Kultusministerkonferenz (KMK) an. 

Alle Inhalte der Unterrichtsmaterialien wurden mit fachlicher Beratung u.a. der Leuphana Universität Lüneburg erstellt. Die Unterrichtsmaterialien sind handlungsorientiert aufbereitet und legen einen Schwerpunkt auf die Handlungen, die SchülerInnen selbst beeinflussen können: die Nutzung und Entsorgung des Mobiltelefons.

Die Herausgeber möchten mit ihrem Angebot über eine fach- und umweltgerechte Entsorgung alter Mobiltelefone aufklären.

Das Material kann hier heruntergeladen werden.

Das Informationszentrum Mobilfunk (IZMF) ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein, der von den Mobilfunknetzbetreibern gegründet wurde.

Recycling, Mülltrennung und-vermeidung - Hörspiel als kostenfreier Download

Die Geschichten des Umwelthörspiels REZZO behandeln Themen wie Recycling, Mülltrennung und-vermeidung. Der kostenfreie Download ist auf den Seiten der Stiftung Naturschutz möglich. Außerdem können CDs bei der Stiftung gegen Porto angefordert werden. Weitere Infos zum Projekt finden Sie auch hier: www.rezzo.berlin.

Fleischatlas - Daten und Fakten über Tiere als Nahrungsmittel

Die Heinrich-Böll-Stiftung hat im Januar 2016 in Kooperation mit BUND und Le Monde Diplomatique die zweite Auflage des Fleischatlas herausgebracht.
Mit dem Atlas soll einladen werden zu einer Reise um die Welt mit Einblicken in globale Zusammenhänge, die mit unserem Fleischkonsum verbunden sind.

Der Fleischatlas erscheint als Print- und Onlinefassung und steht unter einer Creative Commons Lizenz (CC-BY-SA), die eine kostenfreie Weiterverwendung der Texte und Grafiken für Schulunterricht, Blogs, Wikipedia und viele andere Zwecke unter den genannten Bedingungen erlaubt.

Weitere Informationen sowie Materialien zum Atlas wie z. B. Plakate finden Sie hier.

„KUH+DU macht Schule“ - Unterrichtsmaterial der Welttierschutzgesellschaft für Grundschulen

Mit dem Lernset „KUH+DU macht Schule“ der Welttierschutzgesellschaft für die 4. bis 6. Klasse lernen Kinder spielerisch und interaktiv die Milchkuh kennen. Sie lernen den Bezug zwischen der Kuh und den täglichen Nahrungsmitteln herzustellen, denn obwohl die meisten Kinder täglich Milchprodukte konsumieren, wissen sie wenig über die Tiere. In welchen Lebensmitteln Milch enthalten ist, wird ebenso behandelt wie der Einfluss von Bio-Siegeln auf die Haltungsbedingungen der Tiere. In einem Geschmackstest können die Kinder zudem pflanzliche Alternativen ausprobieren. Das Lernset kann gegen eine Schutzgebühr in Höhe von für 19,- Euro bestellt werden und steht darüber hinaus zur Ausleihe in der Pädagogischen Bibliothek Berlin (Unterrichtswerkstatt) zur Verfügung.

Ideensammlung: Aus Abfall etwas Neues machen

Auf der Internetseite Upcycle Me können Ideen entdeckt und miteinander geteilt werden, wie aus Abfall etwas Neues, Brauchbares und Einzigartiges gebaut werden kann. Die Seite dürfte für unterschiedlichste Projekte mit Kindern und Jugendlichen interessant sein.

Die Methode des Upcycling unterstützt die langfristige Reduzierung der Müllproduktion. Im Fokus steht dabei das Umdenken und Redesignen von Ressourcen, die man bereits zur Hand hat, um ihnen einen höheren Wert zu geben. Upcycling hilft dabei, Kreativität auszuleben, einzigartige Stücke zu erschaffen und die Umwelt zu schützen.

Die Internetplattform wird von einem Berliner Möbelonlineshop angeboten.

"Nachhaltige-Schülerfirmen – Gründen-Umsetzen-Gestalten" - Handreichung

Die Handreichung bietet umfangreiches Material, das Hintergründe aufklärt, praktische Anleitungen, Tipps und Antworten gibt. Sie liefert Grundlagen für die Gründung, Umsetzung und Etablierung einer Nachhaltigen Schülerfirma, gibt Anregungen für die erfolgreiche Platzierung am Markt und stellt vor, wie das Wirtschaften von Schülerfirmen ökologischer und sozialer werden kann.  

In fünf Bänden richtet sie sich an Lehrer/innen und außerschulische Fachkräfte. Jeder Band enthält praxisorientierte Arbeitsaufträge für Schüler/innen, die eine Umsetzung der Idee der Nachhaltigen Schülerfirma von der Theorie bis in die Praxis begleiten. Ziel der Handreichung ist es, die Praktiker zu unterstützen und das Lernen in Nachhaltigen Schülerfirmen zu gestalten.

Die Handreichung ist Teil des bundesweiten Projektes Multiplikatorenausbildung Nachhaltige Schülerfirmen.

Die Handreichung kann hier bestellt werden.
Band 1 können Sie hier herunterladen.

Nachhaltiges Wirtschaften - nachhaltige Unternehmen

Nachhaltiges Wirtschaften in Deutschland
Mehrere maßgebliche Unternehmen wie Baum e.V., Eco-World, Club of Rome beteiligen sich an dieser Website, die über Umweltschutz und Klimawandel informiert.

Globales Lernen und neue Medien

Die seit 2013 veröffentlichte Service-, Informations- und Partizipationsplattform www.globales-lernen-digital.de will das Globale Lernen mit digitalen Medien  leichter und effektiver nutzbar machen.

Die Homepage unterstützt Aktive in Nichtregierungsorganisationen, Lehrende, Referendare, Studierende, BildnerInnen, MultplikatorInnen und andere PraktikerInnen beim Einsatz digitaler Medien in ihrer Arbeit.

Sie bietet Hintergrundwissen und News zum Globalem Lernen und zur Medienpädagogik, sie testet digitale Angebote des Globalen Lernens nach inhaltlichen, methodisch-didaktischen und medienspezifischen Kriterien. Die Plattform liefert Tutorials, Handreichungen und Checklisten für die eigene Praxis des Globalen Lernens mit digitalen Medien und gibt Anleitungen zu Medienproduktion und Medieneinsatz im Globalen Lernen. Sie stellt Beispielprojekte aus der Praxis vor und präsentiert Veranstaltungshinweise zu Angeboten der Beratung, Information und Qualifizierung.

Träger der Seite ist  die parteipolitisch unabhängige gemeinnützige Organisation Solidaritätsdienst-international e.V. (SODI). Sie realisiert seit über 20 Jahren Selbsthilfeprojekte der Entwicklungszusammenarbeit in Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa. Ein wichtiger Bestandteil der Arbeit in Deutschland ist Bildungsarbeit zu entwicklungspolitischen Themen, wobei SODI sich auf multimediale Projekte spezialisiert hat.

"Global Classroom" für die Jahrgänge 5 und 6

Das globale Klassenzimmer unterstützt Kinder und Jugendliche dabei, ihre Fragen nach einem guten Leben zu einer globalen Erfahrung zu machen. In aller Welt beschäftigen sich Schüler_innen mit dem Thema Nachhaltigkeit in ihrem alltäglichen Leben. Sie realisieren dazu eigene Arbeiten und stellen Projekte vor. Die GRÜNE LIGA Berlin gibt Anregungen zur Nachahmung und unterstützt die Kooperation zwischen Schulen, Lehrer_innen, Schüler_innen, Nichtregierungsorganisationen und Künstler_innen. Beispiel: LandArt

Lokal sind unsere Lebensstile sehr unterschiedlich: Ernährung, Kleidung, Konsum, Energie- und Wasserverbrauch … Aber wir leben alle gemeinsam auf der Welt und teilen viele Vorstellungen darüber, was ein gutes Leben ausmacht. Darüber sollten wir miteinander zu reden!

Das virtuelle globale Klassenzimmer bietet die Möglichkeit, miteinander in Kontakt zu treten, ohne weit reisen zu müssen und bringt Schüler_innen aus allen Gegenden der Erde zusammen, damit sie sich austauschen können. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, in Kontakt zu kommen, z.B. über E-Mail oder Skype. Projekte werden auf der Internetseite www.globalclassroom.devorgestellt.

Schüler_innen der Klassen 5 und 6 sowie deren Lehrer_innen interessierter Schulen sind herzlich eingeladen, sich an dem Projekt zu beteiligen und Teil eines globalen Schulraums zu werden.

Mehr Informationen finden Sie auf der Webseite von Grüne Liga e.V., Landesstelle Berlin

Informationen auf dem Portal Globales Lernen

Das Portal Globales Lernen der Eine Welt Internet Konferenz (EWIK) stellt in einer neuen Rubrik zahlreiche Multimedia-Angebote für Globales Lernen vor: Filme und CD-ROMs - jeweils mit Begleitmaterial - für den Unterricht, Online-Spiele zu globalen Themen sowie zahlreiche Informations- und Lernportale für Kinder, Jugendliche, Studierende und Erwachsene.

Nachwachsende Rohstoffe

fächerübergreifendes Lehr- und Lernmaterial zum Thema nachwachsende Rohstoffe von der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR)

Regenwald in Schule und Unterricht

Die Seite von der Tropenwaldstiftung Oro Verde widmet sich ganz dem Regenwald. Dort gibt es Informationen, Unterrichtmaterialien oder Hinweise auf Wettbewerbe.

Regenwald und seine Bewohner

Vamos e.V. bietet Lehrmaterialien zum Thema "Der Regenwald und seine Bewohner".
Die Übersicht enthält Arbeitsblätter, Filme, Unterrichtsvorschläge, Themenkoffer und Hintergrundmaterialien.    
http://www.vamos-muenster.de/vamos/html/mitmachen/schulen_und_vereine/regenwald/

“Nachhaltigkeit ist spannend!“ - Nachhaltigkeit und Regenwald

Kostenloses Unterrichtsmaterial zum Thema Nachhaltigkeit für die Klassen 7 bis 12 bietet die Tropenwaldstiftung OroVerde an. Als besonderen Anreiz für die SchülerInnen enthält das Material neben einem Filmclip auch ein TABU-Spiel zum Thema Nachhaltigkeit, so dass aus dem trockenen Thema lebendiger Unterricht werden kann. Die Schülerinnen und Schüler werden durch die spielerische Recherche zu Nachhaltigkeitsexpertinnen und -experten.

Alle nötigen Arbeitsblätter sind im Material enthalten. Gefördert ist das Unterrichtsmaterial von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt und der Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW.

Hier können Sie sich das Unterrichtsmaterial herunterladen.

Themenheft "Papier und Regenwald" ab Jahrgangsstufe 7

Das von der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnete Projekt „Save our Planet – Eine Kampagne für Recyclingpapier“ bietet Lehrern ab Klasse 7 mit vielen Schaubildern, Arbeitsblättern und Hintergrundinformationen eine breite Basis, um die Themen rund um Papier und Regenwald mit den Schülern durchzunehmen. Unter dem Motto „Vom Precycling über Recycling zum Upcycling“ setzt sich das Projekt „Save our Planet“ mit dem Ruf des Recyclingpapiers auseinander ¬– denn grau und rau war gestern. Dennoch ist in vielen Köpfen der Verbraucher noch genau dieses Bild verankert.

Das durch die Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen geförderte Projekt beschäftigt sich intensiv mit dem Thema Papier, mit den (meist nicht mehr gültigen) Vorurteilen gegenüber Recyclingpapier und dem Ressourcenschutz, um den Ruf dieses umweltfreundlichen Gebrauchsgegenstands zu verbessern.

Durch mehrere Praxisprojekte mit Bonner und Kölner Schulen wurden die einzelnen Themen erarbeitet und zielgruppengerecht aufbereitet: Die Geschichte des Papiers, die Anbaugebiete von Zellstoff, die Herstellung von Papier, sowie der Ressourcenschutz durch Abfallvermeidung, Recycling und die kreative Umsetzung von Upcycling-Projekten, sind Teil der Materialien. Umfassende Hintergrundinfos für Lehrer bereiten diese umfassend auf den Unterricht und die Fragen der Schüler vor. Zusätzlich helfen Schaubilder mit einer einfachen Bildsprache Inhalte zu verdeutlichen und den Unterricht aufzulockern. 

Die Materialien „Save our Planet“ bewegt die Schüler durch die Nähe zu ihrem Alltag dazu, ihr Konsumverhalten zu hinterfragen und aktive Konsumentscheidungen treffen zu können. 

Um Lehrerinnen, Lehrern und Multiplikatoren die Möglichkeit zu geben, die Themen selbstständig mit den Schülern zu erarbeiten, hat OroVerde nun ein Materialpaket zusammengestellt: Auf 28 Seiten werden Unterrichtsabläufe und Upcyclingideen geliefert. Arbeitsblätter inklusive Lösungen, Hintergrundmaterial, Schaubilder und Bildmaterial sind auf der Homepage von OroVerde zu finden.

Hier können Sie die Materialien direkt bestellen:

www.regenwald-schuetzen.org/material-bestellen/unterrichts-material.html

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter:

www.regenwald-schuetzen.org/papier

Zum Download der weiteren Materialien gelangen Sie unter:

http://www.regenwald-schuetzen.org/projekte-in-der-eu/save-our-planet/materialien-und-tipps.html 

Weitere Informationen zu OroVerde finden Sie unter:

www.oroverde.de oder www.regenwald-schuetzen.org

Dokumentarfilm DIE 4. REVOLUTION – ENERGY AUTONOMY

Der Kino-Dokumetarfilm ist jetzt kostenfrei als Stream im Internet zu sehen. Der Film geht davon aus, dass ein gerechtes System der Energieversorgung aus Erneuerbaren Ressourcen möglich ist.

Bildungsmaterial erneuerbare Energien: Klar zur Wende? (ab Klasse 9)

Autor und/oder Herausgeber: Greenpeace e.V.

Kurzbeschreibung: Welches Risiko sind wir bereit, einzugehen? Haben wir ohne Atomkraft keinen Strom? Und welche Verantwortung trägt jede/r Einzelne von uns? Die Energieversorgung in Deutschland befindet sich in einem Umbruch. Nach den katastrophalen Ereignissen im japanischen Atomkraftwerk Fukushima 2011 hat Deutschland den Ausstieg aus der Atomkraft beschlossen. Inzwischen wird intensiv debattiert, wie die Energiewende in Deutschland weiter gestaltet werden soll, um klimafreundlich zu gelingen. Aus diesem Anlass hat Greenpeace Schulmaterial zum Themengebiet erneuerbare Energien, Atomausstieg und Kohlestrom entwickelt.

Greenpeace will mit dem Bildungsmaterial den respektvollen, nachhaltigen Umgang mit unseren Lebengrundlagen vermitteln. Als Interessenvertreter für den Umweltschutz will die unabhängige Organisation Lehrerinnen und Lehrern helfen, die komplexen Zusammenhänge der Umweltprobleme aufzubereiten.

Themen: Energiewende; Erneuerbare Energien; Atomausstieg; Kohlestrom; Greenpeace

Bildungsbereich: ab Klasse 9

Fach-/ Sachgebiete: Geographie, Physik, politische Bildung, praxisorientierte Fächer, Wirtschaft; Umweltgefährdung; Umweltschutz

Ressourcentyp: Bild; Karte; Text; Arbeitsblatt

Erscheinungsjahr: 2015

Kosten: kostenfrei

Link zum Download: https://www.greenpeace.de/themen/mitmachen/umweltbildung/bildungsmaterial

Bestellmöglichkeit: Mail an mail(at)greenpeacede

Link zur herausgebenden Institution: http://www.greenpeace.de

E-Mail für Rückfragen: thomas.hohn(at)greenpeaceorg

Curriculum Globale Energiewende (Klasse 8-11)

Autor und/oder Herausgeber: Greenpeace e.V. & Deutsche Gesellschaft Club of Rome e.V.

Kurzbeschreibung: Das vorliegende Curriculum beinhaltet unterschiedliche Impulsmaterialien für den Fach- und Projektunterricht zum forschenden Lernen, welche Anlass geben sollen, mit Schüler*innen die Notwendigkeit anderer – CO2 freier – Energieversorgung aufgrund des Klimawandelns zu erfassen. Mittels unterschiedlicher Aufgabenstellungen erforschen die Schüler*innen eigenständig die komplexen Zusammenhänge des DESERTEC-Projektes.

Greenpeace will mit dem Bildungsmaterial den respektvollen, nachhaltigen Umgang mit unseren Lebengrundlagen vermitteln. Als Interessenvertreter für den Umweltschutz will die unabhängige Organisation Lehrerinnen und Lehrern helfen, die komplexen Zusammenhänge der Umweltprobleme aufzubereiten.

Themen: Desertec (Konzept zur Erzeugung von Ökostrom an energiereichen Standorten der Welt und dessen Übertragung zu Verbrauchsregionen mittels Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung (HGÜ)); Klimawandel und seine Folgen; Sonne als Energiequelle; Arten von erneuerbaren Energien; Solarthermie und Photovoltaik; Eumena – Stromnetz der Zukunft; Techniken der Energiewende; Solarkocher; Klimawandel; Energie; Umweltschutz

Bildungsbereich: Jahrgänge 8-11

Fach-/ Sachgebiete: Geographie, Biologie, politische Bildung, Religion/Ethik, Wirtschaft; Umweltgefährdung; Umweltschutz; Kinder- und Jugendbildung; Praxisorientierte Fächer; Retten, Helfen, Schützen

Ressourcentyp: Bild; Grafik; Karte; Text; Arbeitsblatt

Erscheinungsjahr: 2015

Kosten: kostenfrei

Link zum Download
https://www.greenpeace.de/themen/mitmachen/umweltbildung/bildungsmaterial

Bestellmöglichkeit: Mail an mail(at)greenpeacede

Link zur herausgebenden Institution: www.greenpeace.de

E-Mail für Rückfragen: thomas.hohn(at)greenpeaceorg

Artenschutz

Unterrichtsmaterial des WWF zum Thema Artenschutz. Der für die Sekundastufe I konzipierte Artenschutzkoffer möchte die biologische Vielfalt erlebbar machen. Er enthält zahlreiche Exponate, Arbeitshefte, vielfältige Beispiele und Hintergrundinformationen. Der WWF gibt den Koffer an engagierte Bildungseinrichtungen kostenlos ab, die damit ein regelmäßiges Angebot zum Artenschutz für Schulklassen oder auch andere Zielgruppen anbieten möchten.

Biodiversität in der Grundschule

Unterrichtsmaterial "Biodiversität macht Schule!" des Projektes Sonnentaler - Die angebotenen Unterrichtsstunden, Bildtafeln und Arbeitsblätter sind für Viert- bis Sechstklässler/innen konzipiert. Sonnentaler ist ein gemeinsames Projekt der französischen Académie des sciences, der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Freien Universität Berlin. Eine ganze Unterrichtssequenz für die Grundschule. Das Modul umfasst 14 Unterrichtsstunden (einige der darin enthaltenen Aktivitäten sind fakultativ). Inklusive wissenschaftlicher Hintergrundinformationen.

Tipps für Lehrkräfte: Bienen in der Grundschule

Autor und/oder Herausgeber: Greenpeace e.V.

Kurzbeschreibung: Woher kommt der Honig auf dem Pausenbrot? Wie entwickeln sich Bienen und wie leben sie zusammen? Warum sterben so viele Bienen?
An Bienen lassen sich exemplarisch viele Mechanismen der Tier- und Pflanzenwelt zeigen und verstehen. Die vielfältigen Bedrohungen, denen Bienen ausgesetzt sind, zeigen eindrücklich, wie menschliche Eingriffe das Ökosystem verändern und gefährden können. In der Auseinandersetzung mit den Gefährdungen vertiefen die Kinder ihr Verständnis für den Umweltschutz.

Mit Materialempfehlungen und weitgehenden Ideen für die Beschäftigung mit Bienen möchte Greenpeace Lehrkräften Anregungen geben, wie sie das Thema „Bienen“ in der Grundschule aufgreifen können – nicht nur im Unterricht, sondern auch im Schulalltag. Die Tipps sind eine Sammlung von ausgefallenen Ideen wie einem Bienen-Beobachtungskasten im Klassenzimmer, in dem die Kinder über mehrere Wochen hinweg die Entwicklung eines Bienenvolkes verfolgen können, oder Anregungen dazu wie man auch auf dem Schulhof einen bienenfreundlichen Lebensraum gestalten kann.

Greenpeace will mit dem Bildungsmaterial den respektvollen, nachhaltigen Umgang mit unseren Lebengrundlagen vermitteln. Als Interessenvertreter für den Umweltschutz will die unabhängige Organisation Lehrerinnen und Lehrern helfen, die komplexen Zusammenhänge der Umweltprobleme aufzubereiten.

Themen: Bienen; Umweltschutz; Umweltbewusstsein; Das Leben der Bienen; Die Bedeutung der Bienen für Landwirtschaft und Ökosystem; Ursachen für das Bienensterben; Für Bienen aktiv werden: Infostand; Insektenhotel; Schulimkerei

Bildungsbereich: Grundschule

Fach-/ Sachgebiete: Biologie; Ethik; Heimatkunde; Kinder- und Jugendbildung; Praxisorientierte Fächer; Retten, Helfen, Schützen; Umweltgefährdung; Umweltschutz

Ressourcentyp: Website; Text; Arbeitsblatt; Film; Bild

Erscheinungsjahr: 2015

Kosten: kostenfrei

Link zum Download
https://www.greenpeace.de/themen/mitmachen/umweltbildung/bildungsmaterial

Bestellmöglichkeit: Mail an mail(at)greenpeacede

Link zur herausgebenden Institution: www.greenpeace.de

E-Mail für Rückfragen: thomas.hohn(at)greenpeaceorg

Animierter Erklärfilm zum Thema Meere und Meeresschutz als kostenloser Download

Zum Start des Wissenschaftsjahres 2016/2017 hat edeos - digital education einen Beitrag veröffentlicht, das Thema Meere und Meeresschutz leicht verständlich und visuell ansprechend in die Öffentlichkeit zu bringen.
 
Der Film hat eine Creative Commons Lizenz und kann somit kostenfrei weiterverwendet, kopiert und in jeglichem Kontext genutzt und vorgeführt werden.
 
Zum Download des Film kommen Sie hier: http://edeos.org/downloads/
Dort finden Sie auch eine große Auswahl anderer Medien mit CC Lizenz für die Bereiche Globales Lernen, Umweltbildung und politische Bildung.

Ebenfalls ist der Film bei youtube eingestellt: https://youtu.be/6N3pCsfae60

Der Film ist Teil der WissensWerte Reihe des Vereins /e-politik.de/ e.V. und wurde in Kooperation mit der Agentur edeos- digital education produziert.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.edeos.org

Bildungsmaterial Meeresschutz: Meer entdecken! (Grundschule)

Autor und/oder Herausgeber: Greenpeace e.V.

Kurzbeschreibung: Seit Millionen von Jahren gibt es Ozeane auf unserem Planeten, doch der Mensch hat nur wenige Jahrzehnte gebraucht, sie aus dem Gleichgewicht zu bringen: Überfischte Meere, ölverseuchte Strände oder Inseln aus Plastikmüll – die Zeichen der Zerstörung sind allgegenwärtig. Auch Meeresbewohner vor unserer Haustür wie der Schweinswal leiden darunter: durch weniger Nahrung oder durch Netze, in denen er sich verfängt.

Anhand lebensnaher Beispiele können Lehrkräfte die Probleme des industriellen Fischfangs vermitteln und einen spannenden Vertreter aus Nord- und Ostsee, den Schweinswal, kennenlernen. Sie können mittels vielfältiger und aktivierender Unterrichtsideen, wie z.B. Quizaufgabe, Vorlesegeschichte oder leichte Recherchen und die Einrichtung eigener Naturschutzgebiete, Werte der Nachhaltigkeit vermitteln und Impulse zu persönlichem Engagement geben.

Greenpeace will mit dem Bildungsmaterial den respektvollen, nachhaltigen Umgang mit unseren Lebengrundlagen vermitteln. Als Interessenvertreter für den Umweltschutz will die unabhängige Organisation Lehrerinnen und Lehrern helfen, die komplexen Zusammenhänge der Umweltprobleme aufzubereiten.

Themen: Schweinswal; Industrieller Fischfang (Überfischung und Beifang); Ostsee; Meer; Wal; Meeresverunreinigung; Meeresschutz; Umweltschutz; Woher kommt unser Fisch?; eigene Verantwortung; Bestand von Meeresbewohnern: Gefahr durch menschliche Eingriffe; Naturschutz

Bildungsbereich: Grundschule

Fach-/ Sachgebiete: Umwelterziehung; Ethik; Kinder- und Jugendbildung; Praxisorientierte Fächer; Retten, Helfen, Schützen; Umweltgefährdung; Umweltschutz

Ressourcentyp: Website; Text; Arbeitsblatt; Film; Bild

Erscheinungsjahr: 2012

Kosten: kostenfrei

Link zum Download: https://www.greenpeace.de/themen/mitmachen/umweltbildung/bildungsmaterial

Bestellmöglichkeit: Mail an mail(at)greenpeacede

Link zur herausgebenden Institution: http://www.greenpeace.de/

E-Mail für Rückfragen: thomas.hohn(at)greenpeaceorg

Bildungsmaterial Meeresschutz (Ergänzungsblatt): Meer entdecken! Plastikmüll im Meer (Klasse 3-4)

Autor und/oder Herausgeber: Greenpeace e.V.

Kurzbeschreibung: Wie viel Plastik produziere ich? Und wo landet es, wenn ich es wegschmeiße? Was ist Mikroplastik? Und wieso ist es so gefährlich?

Dieses Material soll als Ergänzung zum Bildungsmaterial für Grundschulen zum Thema Meeresschutz dienen. Es unterstützt Lehrkräfte darin, Ihren Schüler*innen Werte des Umweltschutzes zu vermitteln, sie zum Nachdenken über die eigene Verantwortung anzuregen und ihnen konkrete Handlungsmöglichkeiten an die Hand zu geben.

Greenpeace will mit dem Bildungsmaterial den respektvollen, nachhaltigen Umgang mit unseren Lebengrundlagen vermitteln. Als Interessenvertreter für den Umweltschutz will die unabhängige Organisation Lehrerinnen und Lehrern helfen, die komplexen Zusammenhänge der Umweltprobleme aufzubereiten.

Themen: Meer; Meeresverunreinigung; Meeresschutz; Umweltschutz; Plastik; Plastikmüll im Meer; eigene Verantwortung: Wie viel Plastik produziere ich?; Handlungsansätze; Mikroplastik; Plastikfrei in der eigenen Region

Bildungsbereich: Klasse 3-4

Fach-/ Sachgebiete: Ethik; Kinder- und Jugendbildung; Praxisorientierte Fächer; Retten, Helfen, Schützen; Umweltgefährdung; Umweltschutz

Ressourcentyp: Website; Text; Arbeitsblatt; Bild; Film

Erscheinungsjahr: 2016

Kosten: kostenfrei

Link zum Download: https://www.greenpeace.de/themen/mitmachen/umweltbildung/bildungsmaterial

Bestellmöglichkeit: Mail an mail(at)greenpeacede

Link zur herausgebenden Institution: www.greenpeace.de

E-Mail für Rückfragen: thomas.hohn(at)greenpeaceorg

Naturschutz

Bildungsmaterial der Naturschutzjugend - auf den Seiten der Naturschutzjugend (NAJU) findet man u.a. Aktionsideen und Hintergrundinformationen zu Ressourcenschutz und Kreislaufwirtschaft, Hinweise zum Bau von Nisthilfen und Vorschläge, wie man Flächen nachhaltig nutzt.

NABU-CD: "Natur im Klimawandel"

Die CD-ROM des NABU (Naturschutzbund Deutschland e.V.) zum Thema "Natur im Klimawandel" will deutlich machen, dass der Mensch eine intakte Natur braucht. Anhand von Beispielen wird gezeigt, wie stark das ökologische Gefüge mit dem Klimageschehen verwoben ist. Weitere Beispiele machen deutlich, wie die Natur bereits auf die veränderten Lebensbedingungen reagiert hat. Die CD-ROM stellt außerdem Hilfsmittel zur Verfügung, um selbst Veranstaltungen vorzubereiten, die über den Naturschutz in Zeiten des Klimawandels aufklären.

Hier können Sie die CD bestellen.

Waldpädagogik

"Wald macht Schule" - kostenpflichtige Material der Landesforst Mecklenburg-Vorpommern. Das Material für selbstentdeckendes und praxisnahes Lernen im Wald kann unterstützend eingesetzt werden.

Zukunftsorientierte Waldwirtschaft - eine Unterrichtseinheit

Diese etwa fünfstünde Unterrichtseinheit mit verschiedenen Materialien und Medien gibt es auf dem Portal von Lehrer-Online.

Schulmaterialien von Schulen – Gemeinsam für Afrika

  • "Armut und Hunger beenden" – Unterrichtsmaterialien für die Grundschule
  • "Armut und Hunger beenden" – Unterrichtsmaterialien für die Sekundarstufe I und II
  • Der Ernährungskoffer vertieft die Unterrichtsmaterialien "Armut und Hunger beenden"
  • "Mädchen und Frauen bewegen Afrika" – Unterrichtsmaterialien für die Grundschule
  • "Mädchen und Frauen bewegen Afrika" – Unterrichtsmaterialien für die Sekundarstufe I und II
  • Der Frauenkoffer vertieft die Unterrichtsmaterialien "Mädchen und Frauen bewegen Afrika"
  • Aktionshandbuch "Afrika in unserer Schule"
  • Aktionshandbuch "Afrika macht Schule"
  • "Wir bleiben am Ball! Gemeinsam für Afrika setzt auf Bildung und Sport"
  • "Wir bleiben am Ball!" – Unterrichtsmaterialien für die Sekundarstufe I und II
  • "Gesundheit in Afrika" – Unterrichtsmaterialien für die Grundschule
  • "Das Menschenrecht auf Gesundheitsfürsorge" – Unterrichtsmaterialien für die Sekundarstufe I und II
  • "Die Millennium-Entwicklungsziele und Kleinkredite" – Unterrichtsmaterialien für die Sekundarstufe I und II
  • "Menschenrechte" - Unterrichtsmaterialien für die Grundschule
  • "Menschenrechte" - Unterrichtsmaterialien für die Sekundarstufe I und II

http://www.gemeinsam-fuer-afrika.de/schulkampagne/angebot-fur-schulen/schulmaterial/

Bildungsmaterial Arktis: Schutzgebiet oder industrielle Nutzung ohne Grenzen? (Sekundarstufe I+II)

Autor und/oder Herausgeber: Greenpeace e.V.

Kurzbeschreibung: Die Arktis ist in großer Gefahr. Nirgendwo sind die Folgen der globalen Erwärmung so spürbar wie in der Arktis. Fast doppelt so schnell wie im weltweiten Durchschnitt steigen die Temperaturen im hohen Norden; das arktische Meer schmilzt im Rekordtempo. Das hat gravierende Folgen für die Menschen, Tiere und Pflanzen vor Ort. Doch nicht alle sehen die Veränderungen als bedrohlich an. Der Rückgang des Eises macht es auch leichter, die vermuteten Schätze der Arktis auszubeuten. Inwieweit kann die Einrichtung eines Schutzgebiets Arktis noch die industrielle Ausbeutung verhindern?

Das Material besteht aus Bildtafeln und Arbeitsblättern, welche die Arktis anschaulich aus sechs verschiedenen Blickwinkeln betrachten. Wer lebt dort? Was hat sich dort in den letzten Jahrzehnten verändert? Welche Länder würden gerne über die Arktis bestimmen und warum? Was macht den Lebensraum Arktis aus? In welcher Weise ist das arktische Meer vom Klimawandel betroffen? Welche Bedeutung hat die Region für die industrielle Fischerei, als Erdölreservoir und nicht zuletzt als politischer Raum?

Greenpeace will mit dem Bildungsmaterial den respektvollen, nachhaltigen Umgang mit unseren Lebengrundlagen vermitteln. Als Interessenvertreter für den Umweltschutz will die unabhängige Organisation Lehrerinnen und Lehrern helfen, die komplexen Zusammenhänge der Umweltprobleme aufzubereiten.

Themen: Lebensraum Arktis; Ölbohrungen; Meere und Klimawandel; Industrielle Fischerei; Die Arktis als politischer Raum; Meeresschutzgebiete; Umweltschutz; Greenpeace

Bildungsbereich: Sekundarstufe I+II

Fach-/ Sachgebiete: Geographie, Biologie, politische Bildung, Religion/Ethik, Wirtschaft

Ressourcentyp: Bild; Karte; Text; Arbeitsblatt

Erscheinungsjahr: 2015

Kosten: kostenfrei

Link zum Download
https://www.greenpeace.de/themen/mitmachen/umweltbildung/bildungsmaterial

Bestellmöglichkeit: Mail an mail(at)greenpeacede

Link zur herausgebenden Institution: www.greenpeace.de

E-Mail für Rückfragen: thomas.hohn(at)greenpeaceorg

Deutsche Welle - Filme der Reihe "Globale Ideas"

Was ist Global Ideas?

Den Reichtum der Natur erhalten, das Klima schützen, zum Nachmachen anregen. Das ist das Ziel der Umweltprojekte, die porträtiert werden – von den Philippinen über Äthiopien bis nach Peru. Und die Reporter der Deutschen Welle sind immer dabei. Jede Woche wird ein neues Projekt vorgestellt.
Ein internationales Team von Autoren, TV- und Online-Redakteurinnen und -redakteuren produziert daraus ein Panorama – zum Sehen, Hören und Lesen. Das Ergebnis ist GLOBAL IDEAS. Neben den TV-Reportagen finden Sie auf den Seiten auch Hintergrundberichte und weiterführende Informationen.
Die vorgestellten Projekte sind "Best Practice"-Modelle – Ideen mit Vorbildcharakter. Der Schwerpunkt liegt auf Schwellen- und Entwicklungsländern. Gefördert wird GLOBAL IDEAS durch das Bundesumweltministerium im Rahmen der Internationalen Klimaschutzinitiative.

http://www.dw.com/de/der-bonobo-waldretter-und-arbeitgeber/a-17894311

http://www.dw.com/de/perus-amazonien-fl%C3%BCsse-ohne-fische/a-18216474

http://www.dw.com/de/global-ideas-kolumbien-paramos-biodiversitaet-wasserversorgung/a-18429111

http://www.dw.com/de/durch-tourismus-nash%C3%B6rner-sch%C3%BCtzen/a-17359948

http://www.dw.com/de/global-ideas-kambodscha-artenschutz-tierheim-illegaler-handel/a-18290423

http://www.dw.com/de/global-ideas-uganda-artenvielfalt-lebensraum-mount-elgon/a-18566048

http://www.dw.com/de/aus-pink-wird-gr%C3%BCn-mit-flamingos-will-kenia-auf-die-gr%C3%BCne-liste/a-17862082

....auch die Infofilme könnten für Sie von großem Interesse sein:
http://www.dw.com/de/themen/infofilme/s-100765

Weitere Informationen unter www.dw.de/globalideas

Weitere Portale

Bildungsservice des Bundesumweltministerium: Arbeitsblätter, Handreichungen...

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)  stellt kostenlosen Arbeitsblätter und Handreichungen für die unterschiedlichen Schularten u.a. zu den Themen Wasser, Klima, biologische Vielfalt zur Verfügung. Außerdem sind unter http://www.bmub.bund.de/themen/umweltinformation-bildung/bildungsservice/bildungsmaterialien/ weitere Materialien und Informationen erhältlich, wie zum Beispiel Hinweise auf Förderprojekte, Wettbewerbe u.v.m.

Umwelt im Unterricht - Bundesumweltministerium bietet Online-Service für Lehrkräfte

Mit "Umwelt im Unterricht" bietet das Bundesumweltministerium einen Online-Service für Lehrkräfte an. Wöchentlich werden Hintergrundinformationen und Materialien zu aktuellen Themen mit Umweltbezug im Internet bereitgestellt. Damit soll es Lehrkräften erleichtert werden, aktuelle Anlässe kurzfristig im Unterricht zu behandeln. Der Service ist kostenlos.

Die Unterrichtsvorschläge und Materialien von "Umwelt im Unterricht" können flexibel angepasst werden - an verschiedene Lernniveaus, Altersstufen oder das verfügbare Zeitbudget. Zudem bietet die Website Zugriff auf ein von Woche zu Woche wachsendes Archiv von Materialien, die unabhängig von einem konkreten Anlass eingesetzt werden können.

"Umwelt im Unterricht" orientiert sich an aktuellen Standards für Bildungsmedien sowie den Maßstäben der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Der Online-Service versteht sich als lernendes Projekt: Das Angebot soll kontinuierlich weiterentwickelt und an die Bedürfnisse der Nutzerinnen und Nutzer angepasst werden. Im Blog lädt die Redaktion zur Diskussion über das Angebot ein.

"Umwelt im Unterricht" wird im Auftrag des Bundesumweltministeriums von einem Team von Fachleuten für Online-Bildungsmedien in Zusammenarbeit mit Autorinnen und Autoren für Unterrichtsmaterialien erstellt.

Die Internetseite des Brandenburg 21 e.V. verlinkt Materialien für Lehrende und Schülerinnen und Schüler.

BUND - Bildungsmaterialien

Der Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND) arbeitet seit Jahren zu vielen Themen in diesem Bereich. Informativ sind auch die Extraseiten zum Thema Klimaschutz.

Was ist Global Ideas?

Den Reichtum der Natur erhalten, das Klima schützen, zum Nachmachen anregen. Das ist das Ziel der Umweltprojekte, die porträtiert werden – von den Philippinen über Äthiopien bis nach Peru. Und die Reporter der Deutschen Welle sind immer dabei. Jede Woche wird ein neues Projekt vorgestellt.
Ein internationales Team von Autoren, TV- und Online-Redakteurinnen und -redakteuren produziert daraus ein Panorama – zum Sehen, Hören und Lesen. Das Ergebnis ist GLOBAL IDEAS. Neben den TV-Reportagen finden Sie auf den Seiten auch Hintergrundberichte und weiterführende Informationen.
Die vorgestellten Projekte sind "Best Practice"-Modelle – Ideen mit Vorbildcharakter. Der Schwerpunkt liegt auf Schwellen- und Entwicklungsländern. Gefördert wird GLOBAL IDEAS durch das Bundesumweltministerium im Rahmen der Internationalen Klimaschutzinitiative. Weitere Informationen finden Sie unter www.dw.de/globalideas

http://www.dw.com/de/der-bonobo-waldretter-und-arbeitgeber/a-17894311

http://www.dw.com/de/perus-amazonien-fl%C3%BCsse-ohne-fische/a-18216474

http://www.dw.com/de/global-ideas-kolumbien-paramos-biodiversitaet-wasserversorgung/a-18429111

http://www.dw.com/de/durch-tourismus-nash%C3%B6rner-sch%C3%BCtzen/a-17359948

http://www.dw.com/de/global-ideas-kambodscha-artenschutz-tierheim-illegaler-handel/a-18290423

http://www.dw.com/de/global-ideas-uganda-artenvielfalt-lebensraum-mount-elgon/a-18566048

http://www.dw.com/de/aus-pink-wird-gr%C3%BCn-mit-flamingos-will-kenia-auf-die-gr%C3%BCne-liste/a-17862082

http://www.dw.com/de/tourismus-finanziert-das-umweltbewusstsein-der-n%C3%A4chsten-generationen/a-17503133

http://www.dw.com/de/wenn-jagd-und-konsum-von-seltenen-arten-zum-statussymbol-wird/a-17694890

http://www.dw.com/de/global-ideas-geier-medizin-jagd-gift-aussterben/a-18714911

http://www.dw.com/de/grenzenlose-freiheit-f%C3%BCr-namibias-elefanten/av-18595826

http://www.dw.com/de/themen/expedition/s-32040
 s. besonders Orang Utans, Wüste und Wanderung ins Ungewisse

....auch die Infofilme könnten für Sie von Interesse sein:
http://www.dw.com/de/themen/infofilme/s-100765

Das Entwicklungspolitischen Bildungs- und Informationszentrums (EPIZ) in Berlin bietet unter anderem Publikationen und Materialien zu verschiedenen Themen des Globalen Lernens, die im Rahmen verschiedener Projekte entwickelt wurden. Das EPIZ koordiniert ebenfalls das Berliner Portal für das Globale Lernen.

Die Publikationen und Materialien können direkt beim EPIZ heruntergeladen werden.

Portal Globales Lernen Berlin

Auf dem Portal Globales Lernen Berlin finden Sie

•Informationen zu den Inhalten, zur Didaktik und Methodik des Globalen Lernens,
•Handreichungen zum Globalen Lernen an Berliner Schulen,
•eine Empfehlungsliste von Berliner Nichtregierungsorganisationen (NROs),
•Hinweise auf die Verankerung des Globalen Lernens im Berliner Schulgesetz,
•Rahmenvereinbarungen zur Kooperation von Schule und entwicklungspolitischen initiativen in Berlin,
•Qualitätskriterien für die Berliner Organisationen,
•weitere Links.

Globales Lernen multimedial erfahren

Das Portal Globales Lernen der Eine Welt Internet Konferenz (EWIK) stellt in einer neuen Rubrik zahlreiche Multimedia-Angebote für Globales Lernen vor: Filme und CD-ROMs - jeweils mit Begleitmaterial - für den Unterricht, Online-Spiele zu globalen Themen sowie zahlreiche Informations- und Lernportale für Kinder, Jugendliche, Studierende und Erwachsene.

Globales Lernen - Nationales Portal

Das Portal Globales Lernen ist das zentrale deutschsprachige Internetangebot
zum Globalen Lernen und zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Der
Newsletter des Portals Globales Lernen informiert monatlich und kostenlos zu
aktuellen Themen des Globalen Lernens, der entwicklungspolitischen Bildung
und der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Er wird zu
unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten herausgebracht und verweist auf
Veranstaltungen, Lernmaterialien, Aktionen und weitere Internet-Ressourcen.

Den monatlich erscheinenden Newsletter mit vielen Informationen inklusive Hinweise auf Materialien und Veranstaltungen können Sie - external-link-new-window "Öffnet externen Link in neuem Fenster">auf der Seite des Portals Globales Lernen abonnieren.

Greenpeace macht Schule!

Mit dem Bildungsmaterial möchte Greenpeace den respektvollen, nachhaltigen Umgang mit unseren Lebengrundlagen vermitteln. Solidarität und Mitverantwortung sind nur zwei der wichtigen Kernkompetenzen für eine nachhaltige Entwicklung. Kinder und Jugendliche sollen neben dem Erkennen und Bewerten von Umweltproblemen durch die Arbeitsvorschläge auch Anregungen zum aktiven Mitgestalten erhalten: Sie erleben, dass sie selber etwas bewirken können. So wird das Verhältnis „Global denken, lokal handeln“ (be)greifbar gemacht.

Zu welchen Themen gibt es Materialien?
Klimaschutz, Arktis, Bienen, Erneuerbare Energien, Meeresschutz, Plastikmüll im Meer, Klimawandel, (Umwelt-) bewusstes Essen, Chemie in Textilien, Handelsabkommen

***Das Material ist kostenfrei***

Außerdem versendet Greenpeace alle drei Monate einen Newsletter für Lehrkräfte und Erzieher*innen. Bei Interesse schreiben Sie bitte eine Email mit dem Betreff „BildungsSpicker“ an thomas.hohn(at)greenpeaceorg

Ministerium für ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft (MLUL): Bildung für nachhaltige Entwicklung, Umweltbildung, FÖJ

Auf dem BNE-Portal der Deutschen UNESCO-Kommission e.V. finden Sie Hintergrundmaterial, Unterrichtsmaterialien, Publikationen, Aktionspläne, Arbeitsgruppen, Anlaufstellen, uvm.

Auf Basis vorhandener Unterrichtsmaterialien des BMU-Bildungsservice hat Schulen ans Netz e. V. acht interaktive Lernmodule entwickelt. Das Spektrum reicht von der Artenvielfalt und den erneuerbaren Energien bis hin zum Klimawandel. Das didaktische Konzept fokussiert dabei auf eine weitgehend selbstständige Erarbeitung der Inhalte. Der hohe Grad an Interaktivität und die multimediale Aufbereitung der Themen regen zum Nachforschen an. Kostenloser Zugang zu den Lernmodulen.

www.umweltschulen.de

www.umweltschulen.de ist ein Online-Informationsdienst für Umweltschutz, Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in Schulen.

Der Informationsdienst bietet Hintergrundinformationen, Lehrmaterialien und Arbeitsmaterialien sowie Praxisbeispiele aus Modellprojekten und besonders vorbildlichen Schulen zu den Themen Abfall, Energie, Boden, Natur oder Umwelt und Gesundheit. Außerdem werden Anregungen gegeben und Partner für die Umweltbildung benannt. 

Das Umweltbundesamt bearbeitet viele Themen zur Umwelt und liefert Informationen u.a. zu Klima/Energie, Wirtschaft/Konsum, Verkehr/Lärm, Wasser, Gesundheit, Abfall/Ressourcen, Boden/Landwirtschaft.

Umweltportal Berlin

Dieses Berliner Umweltportal der Berliner Umwelt- und Naturschutzbehörden bietet umfangreiche Informationen zur ökologischen Umgestaltung, Materialien und Angebote für Lehrerinnen und Lehrer sowie Schülerinnen und Schüler. Themen sind u. a. Klima/Energie, Abfall, Boden/Altlasten, Lärm, Luft, Wasser.

Portal des WWF

Auf dem WWF-Portal gibt es eine große Auswahl an Informationen und Materialien zu den Themen Biologische Vielfalt, Wald, Klima, Meere und Küsten, Naturschutz Deutschland.