Zum Inhalt springen
Lesen in der Schule

     

    Lesen in der Schule

    Die Schule schafft - über den Unterricht hinaus - einen Raum, der das Lesen thematisiert, der zum Lesen motiviert und der zum Austausch über Gelesenes einlädt. Dieser "Lesekultur-Raum" entsteht durch vielfältige Aktivitäten, in denen sich die ganze Schule als lesende Gemeinschaft erfährt, und Lesen so zu einem sozialen Ereignis wird.

     

    Gemeinsam wird die Erfahrung gemacht, dass es sich lohnt zu lesen.
    Die Schulbibliothek leistet einen wichtigen Beitrag zum Aufbau einer schulischen Lesekultur, indem sie allen Schülerinnen und Schülern Zugang zu Büchern ermöglicht.

     

    Im Bereich "Lesen in der Schule" hat auch die Zusammenarbeit mit Eltern einen festen Platz, denn Eltern sind unerlässliche Partner und Garanten für eine positive Entwicklung von Lesekompetenz.

     

    Die Schule muss deshalb motivierende Angebote machen, die den Eltern die Bedeutung des Lesens verdeutlichen und ihren Einfluss auf die Entwicklung der Lesefähigkeit ihrer Kinder bewusst machen. Gleichzeitig bekommen Eltern von der Schule konkrete Anregungen und Materialien dafür, zu Hause in den Familien ihre Kinder zu begleiten und zu unterstützen, damit diese gute Leserinnen und Leser werden.