Zum Inhalt springen
Die Gesundheitsförderung

Die Gesundheitsförderung umfasst alle Angebote, Strategien und Maßnahmen, die zur Gesunderhaltung aller an Schule Beteiligten umgesetzt werden.

"Gesundheitsförderung ist ein Prozess, der Menschen befähigen soll, mehr Kontrolle über ihre Gesundheit zu erlangen und sie zu verbessern. Durch Investitionen und Maßnahmen kann Gesundheitsförderung einen entscheidenden Einfluss auf die Determinanten für Gesundheit ausüben."

zitiert aus der Jakarta-Deklaration 1997, S. 2 

 

Sich Wohlfühlen wird zur Grundvoraussetzung für das Befinden innerhalb des Schulsystems. Personalkompetenz als Selbstmanagement, Fach- und Sachkompetenz, Methodenkompetenz inkl. Kommunikationskompetenz werden in die Handlungsmuster integriert.

Es entstehen Gesundheitskompetenzen, die den Alltagsrisiken überlegen bleiben. Personalressourcen unterstützen das Individuum, seine individuelle Gesundheit aktiv zu gestalten und zu beeinflussen.

"Gesundheitsförderung ist ein Programm-Ansatz, der ausdrücklich sowohl die Verbesserung von gesundheitsrelevanten Lebensweisen als auch die Verbesserung von gesundheitsrelevanten Lebensbedingungen umfasst." zitiert von Ulrike Johannsen, Gießen 2002 aus der Diplomarbeit - Die Gesundheitsfördernde Schule - Möglichkeiten und Grenzen von Gesundheitsförderung durch Organisations- und Schulentwicklung, S. 26