Zum Inhalt springen
Der aktuelle Status

Manche Konflikte und Streitereien bauen sich spiralförmig auf, so dass sich manifeste Krisen entwickeln können. Aus Beleidigungen können sich schnell Notfälle entwickeln, die einen umfassenden Handlungsbedarf erkennen lassen.

Reagieren, nicht ignorieren!

Konsequentes Hinsehen und Handeln!

fordert die Unfallkasse Berlin

Ursächlichlich muss von sozial nicht gefestigten Schülerinnen und Schülern ausgegangen werden, die gewaltbereiter werden als sozialkompetente Kinder und Jugendliche. Bei näherer Betrachtung der sozialen Umstände gilt z. B. eine schlechte finanzielle Ausgangsposition, die ggf. Neid und Frust schüren kann. Eigene Gewalterfahrungen im Elternhaus und in der Erziehung bleiben konstant aktuell und prägen die Perspektive der Betroffenen. Auch Rassismus und das bewusste Miterleben im Freundeskreis festigen die zukünftigen Gewaltmuster.

Um in Schulen Konflikte erkennen und ihnen begegnen zu können hat die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie gemeinsam mit der Unfallkasse Berlin Notfallpläne herausgegeben. Diese stehen jeder Schule zur Verfügung.