Zum Inhalt springen
Maßnahmen
  • Kommunikationstraining zur Deeskalation → Kommunikationskompetenz
  • Mediation als Lösungsvorbereitung → Fortbildung der Streitschlichter → Konfliktlotsen
  • Das Schulklima ist veränder- und verbesserbar → Pflege des Sozialkonstrukts
  • Der Umgang mit Krisensituationen wird gestärkt → Konfliktkompetenz
  • Gewalt erhält keinen Entwicklungsspielraum, sondern wird frühzeitig gehemmt → Verhältnis- und Verhaltensprävention → Schulleben
  • Verantwortung und Rücksichtnahme wird groß geschrieben und gelebt → Soziales Lernen
  • Empathie und Konfliktfähigkeit wird als Grundlage entwickelt → das Miteinander auch bei unterschiedlichen Standpunkten fördern
  • Wahrnehmung eigener Gefühle → Selbstreflektion
  • Emotionen anderer wahrnehmen und damit umgehen können → Emotionale Intelligenz fördern
  • Auseinandersetzung mit Normen und Werten → Wertedefinition
  • Aktive Elternarbeit → Elternabende
  • Unterstützung und Hilfe schulexterner Institutionen annehmen

 

Krisenintervention   Zur Gewaltprävention und Krisenintervention stehen neben von Kontaktlehrerinnen und -lehrern gesondert sowohl Schulpsychologinnen und Schulpsychologen als auch Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen zur Beratung und Unterstützung zur Verfügung.

 

Streitschlichterinnen und Streitschlichter sowie Konfliktlotsen  Sie helfen Schülerinnen und Schülern auf Peer-Ebene im Schulalltag miteinander gewaltfrei umzugehen und gemeinsam Lösungen in Gesprächen zu erarbeiten. Sie werden stetig fort- und weitergebildet z. B. über pax-an.

 

Gewaltfreie Schule  Sowohl das Oberstufenzentrum Logistik, Touristik, Immobilien, Steuern (LOTIS) als auch die Grundschule am Hollerbusch sind sog.  "gewaltfreie Schulen"mit entsprechenden Konzepten und erfolgreicher Umsetzung.   

 

Notfallpläne

Jede Schule hat Zugriff auf die dreistufigen  Notfallpläne. Die Senatsverwaltung Bildung, Jugend und Wissenschaft hat sie gemeinsam mit der Unfallkasse Berlin erarbeitet und herausgegeben. Anbei ein Ergänzungsblatt..

Weitere Informationen und Hilfen, hier und bei der Schulpsychologie.