Zum Inhalt springen
Einzelansicht der aktuellen Meldung
27.10.2017

Von: Anett Frohn


Deutscher Gründerpreis für Schüler 2018

Der "Deutsche Gründerpreis für Schüler" ruft Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9 auf, im Team ein fiktives Unternehmen zu gründen.
Das Ziel der Initiatoren ist es, jungen Menschen frühzeitig Mut zur Selbständigkeit zu machen. Mit diesem Vorsatz fördert auch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie den Schülerwettbewerb.

In der viermonatigen Spielphase entwickeln die Schülerteams ihre Geschäftsidee, die zwar fiktiv, aber grundsätzlich realisierbar sein sollte. Anhand von neun Aufgaben konzipieren die Jugendlichen ihren Geschäftsplan – von der Produktidee bis zur Vertriebs- und Marketingstrategie. Am Ende zählt vor allem der überzeugendste Geschäftsplan.

Lehrerinnen und Lehrer können das Existenzgründer-Planspiel in den Unterricht einbinden. Unterstützende Materialien stehen auf der Website zur Verfügung.

Die Top Ten Teams werden am 19. Juni 2018 bei der bundesweiten Siegerehrung in Hamburg geehrt. Das Siegerteam steht zusätzlich neben den Preisträgern des Deutschen Gründerpreises in Berlin auf der Bühne. Die besten fünf Teams erwartet im Future Camp ein individuell auf die Schülerinnen und Schüler zugeschnittenes Persönlichkeits- und Managementtraining. Die Sieger 6 bis 10 erhalten attraktive Praktikumsplätze in Unternehmen.

Lehrerinnen und Lehrer des Jahres
Der "Deutsche Gründerpreis für Schüler" wird in der Spielrunde 2018 auch wieder den "Lehrer des Jahres" auszeichnen. Damit honoriert die Jury auch die äußerst wichtige Rolle der Lehrerinnen und Lehrer beim Existenzgründer-Planspiel.

Bewerbungen können bis zum 22. Februar 2018 erfolgen.

Weitere Informationen zum Existenzgründer-Planspiel, dem Spielablauf und den Terminen finden Sie auf der Homepage des Veranstalters.