Zum Inhalt springen
Einzelansicht der aktuellen Meldung
10.11.2017

Von: Anett Frohn


Deutscher Generationenfilmpreis 2018

Ob spannende Spielfilme oder gesellschaftskritische Reportagen: der neu ausgeschriebene Deutsche Generationenfilmpreis ist ein Forum für bewegende Geschichten. Gefragt sind alle Themen, Genres und filmische Umsetzungsformen – von A wie Animation bis Z wie Zeitzeugendoku.

Der Generationenfilmpreis will ältere und junge Filmemacher zusammenbringen. In ihren Projekten leben die Teams ihre künstlerischen und kommunikativen Bedürfnisse aus, spiegeln ihre Lebenswirklichkeit und tragen zum gegenseitigen Verständnis zwischen Jung und Alt bei.

Auch Schulklassen, Filmgruppen oder Medienprojekte können am Deutschen Generationenfilmpreis teilnehmen. Einzige Voraussetzung: Die Zielgruppe des Wettbewerbs – junge Menschen bis 25 und die Älteren ab 50 – muss einen wesentlichen Anteil an der Filmproduktion haben. Entsprechend genaue Angaben zur Entstehung des Films müssen daher bei der Einreichung gemacht werden.

Mit einem neuen Team-Award ermutigt der Wettbewerb Familien ebenso wie generationenüber-
greifende Projekte, die Leidenschaft fürs Filmemachen zu entdecken – etwa im Rahmen der Stadtteilarbeit, in Mehrgenerationenhäusern, Jugendzentren oder Seniorenheimen.

Der Wettbewerb hat zwei Bereiche:

  • Allgemeiner Wettbewerb (Freie Themenwahl) und das
  • Jahresthema "Rebellion und Widerstand – Visionen für eine bessere Welt"

Die aktuelle Ausschreibung läuft bis 15. Januar 2018.

Neben dem Team-Award werden Preise in der Kategorien ‚50plus‘, ‚generationenübergreifende Projekte‘ sowie zum ‚Jahresthema‘ vergeben.

Ausführliche Informationen zum Deutscher Generationenfilmpreis 2018 finden Sie auf der Homepage des Veranstalters.