Zum Inhalt springen
Einzelansicht der aktuellen Meldung
02.12.2016

Von: Thomas Hirschle


Qualifizierungskurse zum/zur Elternbegleiter*In im Programm „Elternchance II “ im Zeitraum von 2016 bis 2018 für interessierte Fachkräfte

Die Elternbegleiterinnen  und -begleiter erweitern ihre Kompetenzen in der Eltern- und Familienbildung, um in ihrem aktuellen Tätigkeitsbereich die heterogenen Entwicklungs- und Bildungsverläufe von Familien in verschiedenen Lebensetappen individuell und ressourcenorientiert zu begleiten und zu unterstützen, insbesondere Familien mit Migrationserfahrungen. Sie fundieren ihr Wissen und die Fähigkeiten in der Kommunikations- und Gesprächsführung, um einen bedürfnisorientierten Austausch mit Familien zu ermöglichen.

Themengebiete der neuen Weiterqualifizierungsmaßnahme:

  • Zusammenarbeit von Eltern und professionellen Fachkräften aus den Bereichen Erziehung, Bildung und Gesundheit, angepasst an aktuelle familiale und gesellschaftliche Herausforderungen,
  • Vertiefung neuester Erkenntnisse über die Bedeutung von Bildungsübergängen im Kindes- und Jugendalter mit Blick auf sich wandelnde Familienmodelle und Rollenbilder,
  • Bedarfs- und Bedürfniseinschätzung für die Unterstützung von Familien und die Stärkung einer vorurteilsbewussten Grundhaltung
  • Förderung von Erziehungs- und Bildungspartnerschaften zwischen pädagogischen Fachkräften und Eltern, sowie Kooperationen von Familien mit Bildungs- und Gesundheits-/ Sozialinstitutionen.

Zielgruppe sind Fachkräfte in der Eltern- und Familienbildung: Hauptamtliche oder Honorarkräfte mit einer pädagogischen, psychologischen, sozialen, psychosozialen, therapeutischen oder sozial-wissenschaftlichen Grundausbildung und mit Berufserfahrungen in der Familienbildung in verschiedenen institutionellen, formellen und informellen Settings.

Kursbeginn:
Berlin: März 2017
Potsdam: Mai 2017

Arbeitsmethoden:
Übungen und Fallbeispiele, Rollenspiele, Praxisreflexion, Plenums-, Gruppen- und Einzelarbeit, Präsentationstechniken.


Hinweis:
Die Zertifizierung zum/zur Elternbegleiter*In umfasst insgesamt 190 Unterrichtsstunden. Neben der dreiwöchigen Teilnahme (drei Module à 5 Tage) an den Seminaren (120 Unterrichtsstunden):

  • die Erstellung und Präsentation einer schriftlichen Abschlussarbeit im Umfang von ca. 4.000 Wörtern
  • Erschließung eines persönlichen Netzwerkes
  • Literaturstudium

Das Programm „ELTERNCHANCE II – FAMILIEN FRÜH FÜR BILDUNG GEWINNEN“ wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie den Europäischen Sozialfonds gefördert. Die Teilnahme an der Weiterqualifizierungsmaßnahme ist kostenfrei. Es fällt lediglich die einmalige Bearbeitungsgebühr von 100 Euro pro Teilnehmerin oder Teilnehmer an.

Weitere Informationen:
Unter folgendem Link finden Sie sowohl Informationen zum Aufbau und zu den Inhalten der Kurse als auch konkrete Termine und Veranstaltungsorte für die Kurse 2016- 2018.
www.familienbildung-bag.de

ANMELDUNG UND AUSKUNFT
Bundesarbeitsgemeinschaft
Familienbildung & Beratung e.V.
Morgensternstraße 3
12207 Berlin
Tel.: 030 / 7700772 30
Fax: 030 / 7700772 99
infos@familienbildung.de
www.familienbildung-bag.de