Zum Inhalt springen
Einzelansicht der aktuellen Meldung
29.05.2017

Von: Anett Frohn


Mit YFU-Stipendium ins Austauschjahr 2018/19

Jugendliche aus ganz Deutschland haben ab sofort die Möglichkeit, sich bei der gemeinnützigen Organisation Youth For Understanding (YFU) für ein Austauschjahr oder -halbjahr 2018/19 zu bewerben. Zur Auswahl stehen mehr als 40 Länder weltweit – von Kanada über Argentinien bis hin zu Aserbaidschan, Japan oder Großbritannien.

Bundesland Stipendien
Damit Jugendliche auch unabhängig von ihrer finanziellen Situation die Chance haben, einen interkulturellen Austausch zu machen, vergibt YFU in diesem Jahr bundesweit Stipendien –  zehn sind exklusiv für Schülerinnen und Schüler aus Brandenburg reserviert. Die Stipendiaten werden dabei ausschließlich anhand ihres finanziellen Förderbedarfs ausgewählt – besondere Leistungen oder Schulnoten sind nicht erforderlich. Die Förderung beträgt maximal 80 Prozent des regulären Programmbeitrags für ein Austauschjahr, die genaue Höhe wird im Anschluss an die Bewerbung individuell ermittelt. Sollte der Förderanteil durch das Stipendium nicht ausreichen, stellt das Schüler-Auslands-BAFöG eine zusätzliche Fördermöglichkeit dar und muss – was viele nicht wissen - nicht zurückgezahlt werden.

Mehr als nur eine Sprache lernen
Nach einem einwöchigen Vorbereitungsseminar in Deutschland gehen die Schülerinnen und Schüler im Ausland mit Gleichaltrigen zur Schule und wohnen bei einer einheimischen Gastfamilie. So werden sie unmittelbar in das Leben und die Kultur im Gastland eingebunden. Mitarbeiter vor Ort sorgen dafür, dass die Jugendlichen jederzeit einen festen Ansprechpartner haben.

Weitere Informationen zum Stipendium finden Sie auf der Seite der gemeinnützigen Organisation Youth For Understanding (YFU).