Zum Inhalt springen
Einzelansicht der aktuellen Meldung
25.11.2016

Von: Ralf Dietrich


Neues Bildungsprojekt nutzt YouTube-Videos zum Thema Holocaust

Welche Relevanz hat der Holocaust heute noch für Jugendliche in Deutschland und Israel? Das Webprojekt www.uploading-holocaust.com geht der Frage nicht trocken oder langweilig nach, sondern nutzt das Medium, in dem Jugendliche heute zu Hause sind: YouTube. Die User sehen YouTube-Videos israelischer Schüler, die auf Klassenfahrt nach Polen gehen – auf der Suche nach den Spuren ihrer Vorfahren, die von den Nationalsozialisten ermordet wurden. Im Anschluss werden die deutschsprachigen User zu ihrer eigenen Haltung zum Thema befragt.

Die Durchführung des Projekts dauert ca. 25 Minuten und ist für den Einsatz in Gruppen (z. B. Schulklassen) optimiert. Eine Kurzanleitung und ausführliches Bildungsmaterial gibt es unter http://www.uploading-holocaust.com/page/education. Innerhalb von drei Monaten wird ein Stimmungsbild generiert, das anschließend mit namhaften Partnern aus dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk und dem Bildungsbereich veröffentlicht wird. 

Rückfragen beantwortet Hannah Kappes via uploading(at)gebrueder-beetzde