Zum Inhalt springen
Einzelansicht der aktuellen Meldung
08.04.2016
Berichte über die Potsdamer Lateintage

Die Potsdamer Lateintage für Lehrer und Schüler finden im Herbst eines jeden Jahres in der Universität Potsdam statt. Sie stellen unterschiedliche Themen vor.

Zum Beispiel:

  • Tod und Jenseits
  • Würde
  • Wille/Willensfreiheit/Willkür
  • Römische Relligion
  • Römisches Recht
  • Macht und Ohnmacht der Worte - Gesellschaft und Rhetorik
  • Alltagsleben und Prägung kultureller Identität


Angesprochen sind Lateinlehrer und ihre Schüler. Während sich die Pädagogen in Workshops über didaktische Herangehensweisen im Lateinunterricht austauschen, können die Schüler in Schnupperseminaren erfahren, wie an der Universität auf dem Gebiet der Klassischen Philologie geforscht wird.   

Für die Einführungsvorträge werden in der Regel renommierte Referenten gewonnen, so wird Prof. Dr. Christiane Kunst aus Osnabrück, apl. Prof. Dr. Stefan Büttner von Stülpnagel aus Potsdam uvm.

http://www.uni-potsdam.de/klassphil/potsdamer-lateintage.html