Zum Inhalt springen
Einzelansicht der aktuellen Meldung
25.09.2013

Von: Sabine Wähling


DVD-Neuerscheinung „Der Duft des Westens“

Dass die Aufarbeitung eher schwieriger Themen wie Republikflucht auch im Medium Animationsfilm gelingt, stellt Der Duft des Westens eindrucksvoll unter Beweis. Der gestalterisch anspruchsvolle Kurzfilm zeigt die lebensgefährliche Flucht eines DDR-Bürgers durch dichtes Waldgebiet, über Stacheldraht, Grenzzäune und Todesstreifen.

Der Animationsfilm ist eine studentische Koproduktion von Arne Breusing und Mark Huff, dessen Vater die beschriebene Flucht tatsächlich durchlebt hat. Die Arbeit entstand im Rahmen ihres Bachelorstudiums an der Fachhochschule Hannover.

Die DVD enthält umfangreiches didaktisches Begleitmaterial, erstellt von www.paedigi.de.vu. Die im Film behandelten Themen werden modularisiert dargestellt. Um das Material in unterschiedlichen Schulformen einzusetzen, variiert der Schwierigkeitsgrad der Aufgabenstellungen. Beispiele bieten Anregungen zu einer abwechslungsreichen und flexiblen Unterrichtsgestaltung. Die Beschäftigung mit dem Begleitmaterial zielt unter anderem darauf ab, die Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler zu erweitern.

Die DVD kann für eine Schutzgebühr von 2 € über die Bundesstiftung Aufarbeitung bezogen werden.

Weitere Informationen zu diesem Film unter www.bundesstiftung-aufarbeitung.de/opposition-und-widerstand-2471.html?PAGE=artikel_detail&artikel_id=288.

Eine Auswahl von Filmen & Büchern zur Thematik Mauerbau und Grenze gibt es unter www.zeitzeugenbuero.de/index.php?id=mauerbau_filme_buecher.