Zum Inhalt springen
Einzelansicht der aktuellen Meldung
10.01.2018

Von: Thomas Hirschle


SchülerWettbewerb "UNESCO-Welterbe: Natur- und Kulturerbe mit digitalen Geomedien erforschen"

UNESCO-Welterbestätten, Biosphärenreservate und Geoparks sind einmalige Orte des natürlichen und kulturellen Erbes der Menschheit. Sie stehen daher unter dem Schutz der UNESCO. Viele Orte sind aber bedroht: Zum Beispiel durch den Einfluss des Menschen oder den Klimawandel. Digitale Geomedien wie Satellitenbilder, Geographische Informationssysteme und mobile Geotools können uns helfen, UNESCO-Welterbestätten, Biosphärenreservate und Geoparks zu untersuchen, Veränderungen festzustellen und zu ihrer nachhaltigen Entwicklung beizutragen.

Worum geht es?
Welche Bedeutung haben UNESCO-Welterbestätten wie das Wattenmeer oder der Dom zu Speyer, Biosphärenreservate wie in der Rhön oder Geoparks wie auf der Schwäbischen Alb für die Menschheit und wie können sie geschützt werden? Auf welche Weise können sie sich trotz Tourismus oder Klimaveränderungen nachhaltig entwickeln? Was macht den besonderen Charakter der Kulturlandschaft Oberes Mittelrheintal aus? Welche klimatischen Einflüsse zeigen sich im UNESCO-Biosphärenreservat Canadian Rocky Mountain Parks oder ist das Kloster Lorsch als UNESCO-Weltkulturerbe durch sauren Regen vom baulichen Zerfall bedroht?

Schülerinnen und Schüler sind aufgerufen, sich eine spannende Frage zu überlegen und sich als Forscherinnen und Forscher zu betätigen. So soll ein digitales Geomedium ausgesucht werden, mit dem eine selbstgewählte UNESCO-Welterbestätte, ein Biosphärenreservat oder eine von der UNESCO kategorisierte Stätte (z.B. Geoparks) genauer zu untersuchen. Die Ergebnisse eurer Forschungsarbeit sollen kreativ präsentiert werden – ob in einem Video, als Bildergalerie, in einem Textbeitrag, als Online-Lernmodul oder etwas anderes.

Einsendeschluss ist der 30. April 2018.

Was gibt es zu gewinnen?

     1. Preis: Ein Tablet pro Team-Mitglied
     2. Preis: Ein GPS-Gerät pro Team-Mitglied
     3. Preis: ein Satelliten-Weltatlas pro Team-Mitglied

Eine unabhängige Jury bewertet die eingereichten Wettbewerbsbeiträge nach Kreativität der Umsetzung, der Qualität der bearbeiteten Inhalte und dem Bezug zur Nutzung digitaler Geomedien. Die Preise werden in unterschiedlichen Alterskategorien vergeben. Alle Siegerprojekte werden während Explore Science, den naturwissenschaftlichen Erlebnistagen der Klaus Tschira Stiftung im Luisenpark Mannheim vom 13. bis 17. Juni 2018 gekürt. Hierfür werden die Preisträger nach Mannheim eingeladen und verbringen ein spannendes Wochenende bei Explore Science zum Thema Astronomie.

Weitere Infos zu den Projekten und Ideen, die eingereicht werden können, findet sich unter Fragen und Antworten zum Wettbewerb.

Wie kann ich teilnehmen?
Am Wettbewerb teilnehmen können Schülewrinnen und Schüler der 5. bis 13. Klasse, die sich mit einer gültigen E-Mail-Adresse anmelden. An diese E-Mail-Adresse wird ein Link geschickt, über den man zum Anmeldeformular für den Wettbewerb gelangt. Ein Team muss sich nur einmal anmelden, wobei ein Verantwortlicher bestimmt werden soll, der die Anmeldung für das Team übernimmt.

In der Kategorie Fragen und Antworten zum Wettbewerb findet sich weitere Hilfestellungen zur Teilnahme.

Teilnahmebedingungen zum Wettbewerb sowie weitere Informationen für Lehrkräfte und Eltern.