Zum Inhalt springen
Einzelansicht der aktuellen Meldung
13.02.2018

Von: André Koch


START-Stipendium für Schüler mit Migrationsgeschichte -Bewerbung bis 15.3.2018!

Die START-Stiftung fördert mittels Stipendien seit 15 Jahren talentierte Schülerinnen und Schüler mit Migrationsgeschichte. Das Programm wird von der START-Stiftung zusammen mit über 120 Kooperationspartnern – Ministerien, Stiftungen, Unternehmen, Vereinen und Privatpersonen - durchgeführt. Seit Beginn steht die Potenzial- und Engagementförderung im Fokus des Programms.

Nun geht die Ausschreibung für das START-Stipendium in die nächste Runde. Bewerbungen werden noch bis zum 15. März 2018 entgegen genommen.

Wer soll erreicht werden?

Talentierte Schülerinnen und Schüler mit Migrationsgeschichte aller Schulformen, die…

  • Selbst oder deren Mutter bzw. Vater nach Deutschland zugewandert sind;
  • Im nächsten Schuljahr die 9. oder 10. Klasse besuchen und noch mindestens drei weitere Jahre zur Schule gehen werden;
  • Interesse an ihrer persönlichen und schulischen Weiterentwicklung haben;
  • Hohe soziale Kompetenz aufweisen und Verantwortung für sich und andere übernehmen;
  • Offen, beharrlich, kritisch und echte Teamplayer sind.

Was wird den Stipendiatinnen und Stipendiaten geboten?

Drei Jahre lang werden die Stipendiatinnen und Stipendiaten auf ihrem persönlichen und schulischen Weg mit ideeller und finanzieller Förderung begleitet: 

  • Individuelle Beratung und Unterstützung durch START-Betreuer/-innen;
  • Halbjährliche verpflichtende Bildungsseminare, Wahlseminare zu unterschiedlichen Themen sowie regionale Bildungsangebote und Exkursionen;
  • Zusätzliche Seminare und Beratungsangebote zur Gestaltung der Bildungsbiographie;
  • Ein Netzwerk aus rund 700 Stipendiaten und über 2000 Ehemaligen;
  • 1000 Euro Bildungsgeld pro Schuljahr.

Zur Webpräsenz von START