Zum Inhalt springen
Termine

Vorstellung von Themenkisten in der Mathematikwerkstatt Grundschule

Anmeldung bitte spätestens eine Woche vor dem Termin per E-Mail mit Ihrem Namen, der Einrichtung, der Personenzahl und dem Termin an Michael Jung.

Auch alternative Terminwünsche versuchen wir individuell zu berücksichtigen.

Wann?Was?Für wen?Wo?

dienstags
15.00 – 17.00 Uhr:

                                        
16.01.18 / 13.02.18 / 06.03.18 / 13.03.18 / 20.03.18

mittwochs
15.00 – 17.00 Uhr:


07.03.18 /

freitags (Zeit nach Vereinbarung)

26.01.18 / 02.02.18/ 16.02.18 / 23.02.18 / 02.03.18 / 09.03.18 / 16.03.18 / 23.03.18

Überblick über unsere Themenkisten:
                                
-    Brüche
-    Kombinatorik
-    Länge
-    Muster & Strukt.
-    Symmetrie
-    Tier & Mathematik
-    Zahlenfelder
-    Zeit



Ebenfalls möglich:
-    Besuch der aktuellen Ausstellung
(siehe nächster Punkt)


(Andrea Pralat,
 Michael Jung)    

Lehrkräfte der Berliner
Grundschulen
(und alle weiteren
interessierten Personengruppen)
Bildungs- und Medienzentrum
Levetzowstr. 1-2, 10555 Berlin
Mathematikwerkstatt Grundschule
Raum 303, 3. Etage

Mathe-Café - kollegialer Austausch über „guten“ Mathematikunterricht
Thematische Ausstellungen in der Mathematikwerkstatt

Das Mathe-Café findet dreimal im Schuljahr statt und ist offen für alle interessierten Lehrkräfte, die Mathematik unterrichten.

Begleitend zu den Mathe-Cafés gibt es jeweils eine Ausstellung mit guten Materialien und Unterrichtsideen zu einem mathematischen Thema. Die Ausstellungen sind in Form von Stationen aufgebaut (inkl. Begleitmaterialien). Sie entsprechen keinen Lernumgebungen, wie wir sie in unseren Themenkisten zum Ziel haben, geben aber die Möglichkeit, Materialien besser kennenzulernen und Impulse für den Einsatz im Unterricht oder in einer Mathematikwerkstatt zu bekommen.

Die Termine für die Mathe-Cafés finden Sie in der nachfolgenden Tabelle. Sie können die Ausstellung auch mit Ihrer Fachkonferenz besuchen. Für die Anmeldung dazu beachten Sie bitte die Termine in der vorangehenden Tabelle.

Anmeldung bitte spätestens eine Woche vor dem Termin per E-Mail mit Ihrem Namen, der Einrichtung, der Personenzahl und dem Termin an  Michael Jung.

Wann?Was?Für wen?Wo?
Di 14.11.2017
15.00 - 17.30

Mathe-Café             
Thema "Geld"

(Andrea Pralat,
Michael Jung)

Lehrkräfte der Berliner Grundschulen
(und alle weiteren interessierten Personengruppen)
Bildungs- und Medienzentrum
Levetzowstr. 1-2, 10555 Berlin
Mathematikwerkstatt Grundschule
Raum 303, 3. Etage
Di 20.02.2018
15.00 - 17.30

Mathe-Café             
Thema "Mathespiele"

(Andrea Pralat,
Michael Jung)

Lehrkräfte der Berliner Grundschulen
(und alle weiteren interessierten Personengruppen)
Bildungs- und Medienzentrum
Levetzowstr. 1-2, 10555 Berlin
Mathematikwerkstatt Grundschule
Raum 303, 3. Etage
Di 15.05.2018
15.00 - 17.30

Mathe-Café             
Thema "Brüche"

(Andrea Pralat,
Michael Jung)

Lehrkräfte der Berliner Grundschulen
(und alle weiteren interessierten Personengruppen)
Bildungs- und Medienzentrum
Levetzowstr. 1-2, 10555 Berlin
Mathematikwerkstatt Grundschule
Raum 303, 3. Etage

Prävention von Rechenstörung im Anfangsunterricht

Kinder kommen mit unterschiedlichen vorschulischen Lernerfahrungen in die Schule und
manches Kind hat Probleme im Fach Mathematik. Im Anfangsunterricht gehört es auch zu
unserer Aufgabe, bei Kindern Rechenschwierigkeiten rechtzeitig zu erkennen und
Förderkonzepte zu entwerfen. Neben einer theoretischen Einführung zur Thematik stehen
im Mittelpunkt praktische Anregungen für die Unterrichtsgestaltung und Förderung.

Anmeldung bitte drei Wochen vor der Veranstaltung über das Regionale Fortbildungsverzeichnis unter Verwendung der angegebenen Veranstaltungsnummer.

Wann?Was?Für wen?Wo?

Do 28.09.17
15.00 - 18.00

Prävention von Rechenstörung im Anfangsunterricht

(Maria Hums-Heusel)

Nr. 17.2-75963

Lehrkräfte der Berliner Grundschulen

Bildungs- und Medienzentrum
Levetzowstr. 1-2, 10555 Berlin
Mathematikwerkstatt Grundschule
Raum 303, 3. Etage

 

Wir möchten Sie im Folgenden über die aktuellen Angebote der iMINT Akademie Grundschule auf dem 15. MNU-Kongress am 11./12.10.2017 an der FU Berlin informieren.
Wir bieten Ihnen Fortbildungsveranstaltungen für die Fächer Mathematik und Naturwissenschaften 5/6 an.

Die Anmeldung erfolgt über das Anmeldeportal der MNU Berlin unter:
http://www.mnu-bb.de/Tagungen/2017/

 

Förderung des problemlösenden Denkens im Mathematikunterricht der Grundschule

"Probleme mathematisch zu lösen" ist eine der geforderten  prozessbezogenen mathematischen Kompetenzen des  Rahmenlehrplans, die mit Hilfe geeigneter Aufgabenstellungen entwickelt und gefördert werden muss.  Problemhaltige Aufgaben erscheinen den Schülerinnen und Schülern zuerst ungewohnt und sie haben nicht augenblicklich eine erfolgsversprechende Lösung parat. Die Aufgaben erfordern Strategien und die Fähigkeit, Schwierigkeiten zu überwinden. In diesem Workshop werden Aufgaben für die Jahrgänge 1 bis 6 vorgestellt und erprobt, die das Problemlösen fordern und fördern. Außerdem werden Strategien und Hilfsmittel zur Förderung dieser Kompetenz vermittelt.

Wann?Was?Für wen?Wo?

Mi 11.10.2017
13.30 - 15.00

 

Förderung des problemlösenden Denkens im Mathematikunterricht der Grundschule

(Meike Diehm)

Lehrkräfte der Grundschule

FU Berlin
Habelschwerdter Allee 45
14195 Berlin

Die Raumnummer entnehmen Sie bitte dem Anmeldeportal der MNU Berlin .

Heterogene Lerngruppen im Mathematikunterricht erfolgreich unterrichten:
Die Themenkiste „Brüche“ als Beitrag zur Entwicklung sicherer Grundvorstellungen

Die Lernumgebungen der Themenkiste „Brüche“ bieten allen Kindern durch individuelle Zugänge und  Bearbeitungsmöglichkeiten, Aufgaben forschend zu lösen und dabei sichere Grundvorstellungen  zu Brüchen zu entwickeln.
Was versteht man unter Lernumgebungen im Mathematikunterricht? Welche Möglichkeiten eröffnet ihr Einsatz in heterogenen Lerngruppen? Welchen Beitrag leistet das forschend-entdeckende Lernen in Lernumgebungen zur Entwicklung sicherer Grundvorstellungen?  
Im Workshop stellen wir Ihnen eine Lernumgebung der Themenkiste Brüche vor. Anschließend haben Sie Gelegenheit, weitere Lernumgebungen der Themenkiste selbst zu erproben.

Wann?Was?Für wen?Wo?

Mi 11.10.2017
15.15 - 16.45

 

Die Themenkiste „Brüche“ als Beitrag zur Entwicklung sicherer Grundvorstellungen

(Maria Hums-Heusel, Solveg Schlinske)

Lehrkräfte der Grundschule

FU Berlin
Habelschwerdter Allee 45
14195 Berlin

Die Raumnummer entnehmen Sie bitte dem Anmeldeportal der MNU Berlin .

Entwicklung und Förderung der Kompetenz „Darstellen“ im Mathematikunterricht der Grundschule 

In diesem Workshop werden Grundlagen zur prozessbezogenen mathematischen Kompetenz „Darstellungen verwenden“ vorgestellt - nicht isoliert, sondern im Zusammenhang mit mathematischen Inhalten und über die Jahrgangsstufen hinweg. Dafür werden verschiedene differenzierende Auf-gabenformate (Lernumgebungen) vorgestellt und gemeinsam erprobt. Zusätzlich werden Möglichkeiten aufgezeigt und diskutiert, wie die Entwicklung der Kompetenz „Darstellen“ im Unterricht gefördert werden kann.

Wann?Was?Für wen?Wo?

Do 12.10.2017
10.45 - 12.15

 

Entwicklung und Förderung der Kompetenz „Darstellen“ im Mathematikunterricht der Grundschule

(Ulrike Dahl)

Lehrkräfte der Grundschule

FU Berlin
Habelschwerdter Allee 45
14195 Berlin

Die Raumnummer entnehmen Sie bitte dem Anmeldeportal der MNU Berlin .

Lernumgebungen zum Thema Symmetrie als Beispiele für das Unterrichten in heterogenen Lerngruppen  

Bei einer Lernumgebung bearbeiten alle Kinder dieselbe Aufgabe, die aus vernetzten Teilaufgaben besteht. Sie berücksichtigt die Heterogenität der Schülerinnen und Schüler. Die Lernumgebungen der Themenkiste Symmetrie beleuchten aspektreich und anschaulich die verschiedenen Formen der Symmetrie. Neben einer theoretischen Einführung zu Lernumgebungen steht die praktische Auseinandersetzung mit den konkreten Lernumgebungen für die Klassenstufe 2-6 im Vordergrund. Die Lernumgebungen stehen auf der Homepage der Berliner iMINT-Akademie zum Download bereit.

Wann?Was?Für wen?Wo?

Do 12.10.2017
13.15 - 15.15

 

Lernumgebungen zum Thema Symmetrie als Beispiele für das Unterrichten in heterogenen Lerngruppen

(Andrea Pralat, Michael Jung)

Lehrkräfte der Grundschule

FU Berlin
Habelschwerdter Allee 45
14195 Berlin

Die Raumnummer entnehmen Sie bitte dem Anmeldeportal der MNU Berlin .

Naturwissenschaftliches Experimentieren in den Willkommensklassen

Im Workshop werden die im Projekt ,,Science4Life Academy“ entwickelten
Experimentierboxen vorgestellt. Zusätzliche sprachsensible Materialien unterstützen die Lehrkräfte von Willkommensklassen beim naturwissenschaftlichen Arbeiten.   

Wann?Was?Für wen?Wo?

Mi 11.10.2017
13.30 - 14.45

 

Inklusive Lernumgebungen im NaWi-Unterricht der Klassenstufen 5/6

(Katja Lange)

Lehrkräfte der Grundschule, der Sekundarstufe I sowie der Willkommensklassen

FU Berlin
Habelschwerdter Allee 45
14195 Berlin

Die Raumnummer entnehmen Sie bitte dem Anmeldeportal der MNU Berlin .

Inklusive Lernumgebungen im NaWi-Unterricht der Klassenstufen 5/6

Im Workshop werden die entwickelten Unterrichtsmodule „Von den Sinnen zum Messen“ und „Stoffeigenschaften - eine Forschungsreise“ vorgestellt. Experimentierboxen, sprachsensible Materialien, medienvernetzte Unterrichtssequenzen unterstützen bei der inklusiven Arbeit im MINT-Unterricht. Die Materialien regen durch vielfältige Experimente und individuelle Aufgabenstellungen das forschend-entdeckende Lernen an.   

Wann?Was?Für wen?Wo?

Do 12.10.2017
14.30 - 15.45

 

Inklusive Lernumgebungen im NaWi-Unterricht der Klassenstufen 5/6

(Dr. Christine Ernst)

Lehrkräfte der Grundschule

FU Berlin
Habelschwerdter Allee 45
14195 Berlin

Die Raumnummer entnehmen Sie bitte dem Anmeldeportal der MNU Berlin .


 

Vielfalt, Kreativität, Spaß: Die Aufgabengeschichten von ,,Mathe im Advent“

„Mathe im Advent“ ist ein Online-Wettbewerb, der Kindern wirklich Spaß macht. In liebevoll gestalteten Aufgabengeschichten können sie spielend die Mathematik erforschen, sinnvolle Anwendungen entdecken und sich auf kreativen Wegen im Lösen von fächerübergreifenden Problemen üben. So fördert „Mathe im Advent“ nachhaltig ein positives Bild, Motivation und Selbstbewusstsein gegenüber der Mathematik. Wir stellen die neuartige Aufgabenkultur und das Wettbewerbskonzept vor. Das Material eignet sich für alle Leistungsniveaus und ist im Unterricht einsetzbar.

Anmeldung bitte drei Wochen vor der ersten Veranstaltung über das Regionale Fortbildungsverzeichnis unter Verwendung der angegebenen Veranstaltungsnummer.

Wann?Was?Für wen?Wo?

Di 07.11.17
15.00 - 17.00

Vielfalt, Kreativität, Spaß:
Die Aufgaben-geschichten von ,,Mathe im Advent“

(Stephanie Schiemann, Robert Wöstenfeld)

Nr. 17.2-77157

Lehrkräfte der Berliner Grundschulen

Bildungs- und Medienzentrum
Levetzowstr. 1-2, 10555 Berlin
Mathematikwerkstatt Grundschule
Raum 303, 3. Etage

„Brüche“ als Beitrag zur Entwicklung sicherer Grundvorstellungen

Die Lernumgebungen der Themenkiste ,,Brüche“ unterstützen den Unterricht in heterogenen Lerngruppen. Sie bieten allen Kindern durch individuelle Zugänge und Bearbeitungsmöglichkeiten, Aufgaben forschend zu lösen und dabei sichere Grundvorstellungen zu Brüchen zu entwickeln. Im Workshop stellen wir Ihnen eine Lernumgebung der Themenkiste Brüche vor. Anschließend haben Sie Gelegenheit, weitere Lernumgebungen der Themenkiste selbst zu erproben.

Anmeldung bitte drei Wochen vor der Veranstaltung über das Regionale Fortbildungsverzeichnis unter Verwendung der angegebenen Veranstaltungsnummer.

Wann?Was?Für wen?Wo?

Do 16.11.17
15.00 - 18.00

„Brüche“ als Beitrag zur Entwicklung sicherer Grundvorstellungen

(Maria Hums-Heusel, Solveg Schlinske)

Nr. 17.2-75966

Lehrkräfte der Berliner Grundschulen

Bildungs- und Medienzentrum
Levetzowstr. 1-2, 10555 Berlin
Mathematikwerkstatt Grundschule
Raum 303, 3. Etage

Förderkonzept auf der Grundlage des Elementarmathematischen Basisinterviews

Die Heterogenität einer Klasse im Mathematikunterricht stellt für die Lehrkraft eine große Herausforderung dar. Der EMBI-Test (Elementarmathematische Basisinterview) eignet sich unter anderem für eine  Förderkonzeptentwicklung für Schülerinnen und Schüler, deren Fähigkeiten sich nicht am  “Klassendurchschnitt“ orientieren. Neben einer theoretischen Einführung steht das praktische Arbeiten (Testung durchführen, Förderplan konzipieren) im Mittelpunkt.

Anmeldung bitte drei Wochen vor der Veranstaltung über das Regionale Fortbildungsverzeichnis unter Verwendung der angegebenen Veranstaltungsnummer.

Wann?Was?Für wen?Wo?

Do 23.11.17
15.00 - 18.00

Förderkonzept auf der Grundlage des Elementarmathematischen Basisinterviews

(Maria Hums-Heusel)

Nr. 17.2-75964

Lehrkräfte der Berliner Grundschulen

Bildungs- und Medienzentrum
Levetzowstr. 1-2, 10555 Berlin
Mathematikwerkstatt Grundschule
Raum 303, 3. Etage

 

Qualifizierung zur Förderkartei „Auf dem Weg zum denkenden Rechnen“ 

In jeder Klasse gibt es Kinder, die zählend rechnen und dadurch wichtige arithmetische Zusammenhänge nicht verstehen. Grundlage der fünfteiligen Seminarreihe ist die Förderkartei “Auf dem Weg zum denkenden Rechnen“, die allen Berliner Grundschulen zur Verfügung gestellt wurde. Interessierte Lehrkräfte, die die Rechenprobleme ihrer Schüler/-innen genauer verstehen und ein Förderkonzept zu ihrer Überwindung kennenlernen und erproben wollen, werden theorie- und praxisorientiert unterstützt.

Anmeldung bitte drei Wochen vor der ersten Veranstaltung über das Regionale Fortbildungsverzeichnis unter Verwendung der angegebenen Veranstaltungsnummer.

Wann?Was?Für wen?Wo?

Mi 24.01.18
Mi 28.02.18
Mi 14.03.18
Mi 11.04.18
Mi 23.05.18
jeweils
15.00 - 17.30

Auf dem Weg zum denkenden Rechnen

(Meike Diehm)

Nr. 18.1-75239

Lehrkräfte der Berliner Grundschulen

Bildungs- und Medienzentrum
Levetzowstr. 1-2, 10555 Berlin
Mathematikwerkstatt Grundschule
Raum 303, 3. Etage
Mo 19.02.18
Mo 19.03.18
Mo 23.04.18
Mo 28.05.18
Mo 18.06.18
jeweils
15.00 - 17.30

Auf dem Weg zum denkenden Rechnen

(Monika Trill-Zimmermann)

Nr. 18.1-76341

Lehrkräfte der Berliner Grundschulen

Bildungs- und Medienzentrum
Levetzowstr. 1-2, 10555 Berlin
Mathematikwerkstatt Grundschule
Raum 303, 3. Etage

Mit Lernumgebungen zur Symmetrie in heterogenen Lerngruppen unterrichten

Bei einer Lernumgebung bearbeiten alle Kinder dieselbe Aufgabe, die aus vernetzten Teilaufgaben besteht. Bereits die Aufgabenstellung berücksichtigt die Heterogenität der Schülerinnen und Schüler. Die Lernumgebungen der Themenkiste Symmetrie beleuchten aspektreich und anschaulich die verschiedenen Formen der Symmetrie. Neben einer theoretischen Einführung zu Lernumgebungen steht die praktische Auseinandersetzung mit den konkreten Lernumgebungen für die Klassenstufe 2-6 im Vordergrund.

Anmeldung bitte drei Wochen vor der Veranstaltung über das Regionale Fortbildungsverzeichnis unter Verwendung der angegebenen Veranstaltungsnummer.

Wann?Was?Für wen?Wo?

Di 30.01.18
15.00 - 18.00

Mit Lernumgebungen zur Symmetrie
in heterogenen      
Lerngruppen
unterrichten

(Andrea Pralat, Michael Jung)

Nr. 17.2-77513

Lehrkräfte der Berliner Grundschulen

Bildungs- und Medienzentrum
Levetzowstr. 1-2, 10555 Berlin
Mathematikwerkstatt Grundschule
Raum 303, 3. Etage

Gute Aufgaben für gute Klassenarbeiten im Fach Mathematik

Meist nehmen Lehrkräfte für schriftliche Leistungskontrollen Aufgaben aus Büchern oder aus dem Internet und wandeln diese ab. Doch sind das auch wirklich gute Aufgaben? Was macht eigentlich eine gute Aufgabe in der Klassenarbeit aus? Wie sollte sie gestaltet sein und welchen Kriterien sollte sie genügen? Im Workshop werden wir dieser Frage für die Klassenstufen 3 bis 6 nachgehen. Für einen Fundus an Aufgaben wird jede/r Teilnehmer/in gebeten 3 - 4 aktuelle Klassenarbeiten mitzubringen.

Anmeldung bitte drei Wochen vor der Veranstaltung über das Regionale Fortbildungsverzeichnis unter Verwendung der angegebenen Veranstaltungsnummer.

Wann?Was?Für wen?Wo?

Mi 14.02.18
15.00 - 17.30

Gute Aufgaben für gute Klassenarbeiten im Fach Mathematik

(Matthias Römer, Universität Saarland)

Nr. 18.1-78404

Lehrkräfte der Berliner Grundschulen

Bildungs- und Medienzentrum
Levetzowstr. 1-2, 10555 Berlin
Raum 304, 3. Etage