Zum Inhalt springen
Initiativprogramm Brandenburg

Initiativprogramm Brandenburg "Kompetenzorientiert Lernen - Entdecken und Nutzen vorhandener Potenziale"

Am 13. Mai 2013 fand am LISUM unter dem Titel „Kompetenzorientiert Lernen – Entdecken und Nutzen vorhandener Potenziale“ ein fachlicher Austausch mit Interessierten aus Schulen im Land Brandenburg, der Bildungsadministration, dem Unterstützungssystem für Unterrichts- und Schulentwicklung und zivilgesellschaftlichen Initiativen statt. Etwa 160 Gäste tauschten sich intensiv zu ihren Erfahrungen in verschiedenen Bereichen des kompetenzorientierten Lernens im Rahmen der Schulentwicklung aus. Andreas Müller, Gesamtleiter des Instituts Beatenberg, referierte zu seinen Praxiserfahrungen mit kompetenzorientierten Lernarrangements und zukunftsorientierten Unterrichtsmodellen.


Gesamtdokumentation der Tagung am 13.05.2013
(pdf - 3,4 MB)

Vortrag und Materialien von Andreas Müller,
Institut Beatenberg, am 13. Mai 2013 im LISUM zum Thema

„Lernerfolg ist lernbar – Modelle zukunftsorientierten Unterrichtens“:


Materialien zu Schülerfirmen der Peter-Joseph-Lenné-Gesamtschule Potsdam:


Bereits am 18. Oktober 2012 fand im LISUM ein Initiativtreffen Interessierter in und um Schulen aus Brandenburg zu diesem Thema statt.

170 Teilnehmer/innen aus allen Schulstufen und allen Schulamtsbereichen, aus dem MBJS der Bildungsverwaltung und dem Unterstützungssystem für Unterrichts- und Schulentwicklung haben sich im Rahmen dieser Tagung mit ihren Entwicklungsanliegen eingebracht und gemeinsam erste Verabredungen für 6 Regionale Werkstätten für den November 2012 getroffen.
Während dieser Veranstaltung gab es zwei zentrale Fachimpulse von Herrn Prof. Leuders und Herrn Prof. Hüther. Für die Dokumentation hat Herr Prof. Leuders die nachfolgende Fachliteratur zu kompetenzorientiertem Lernen zur Verfügung gestellt.

Zwei Überblicksartikel:

Vortrag von Prof. Gerald Hüther
am 18.10.2012 im LISUM zum Thema:

"Ich kann" - das Konzept der Potenzialentfaltung

 

 


Einen Überblick zu den Regionalen  Werkstätten finden Sie hier.


Weitere Materialien, die im Rahmen des Initiativprogramms entstanden sind, finden Sie in der Mediathek.